Dies und Das

Mein persönlicher Jahresrückblick 2021 #Foodblogbilanz2021

Mein Blog-Jahresrückblick 2021 | #foodblogbilanz2021 | moeyskitchen.com

Wieder sitze ich hier und schreibe meine alljährliche Bilanz, die Foodblogbilanz für das Jahr 2021. Ich kann kaum glauben, dass seit meiner letzten Foodblogbilanz 2020 schon wieder ein ganzes Jahr vergangen ist! Während das Jahr 2020 von (vor allem negativen) neuen Erfahrungen geprägt war, ist das Jahr 2021 gefühlt wie im Flug an mir vorbeigezogen. Was habe ich dieses Jahr eigentlich gemacht? 2020 war schwer und komisch, 2021 kann ich gar nicht so richtig greifen. Für den Blog war es ein sehr erfolgreiches Jahr, ich hatte so viele Aufträge und Kooperationen mit tollen Partnern, wie noch nie zuvor. Und dennoch ist alles mehr oder weniger so an mir vorbei geplätschert.

Meine Highlights in diesem Jahr waren drei Dinge, über die ich hier gar nicht berichtet habe. Ich hatte einfach zu wenig Zeit, das hab ich immer wieder gemerkt. Auch in Social Media konnte ich nicht so viel von mir zeigen, wie ich gerne getan hätte…

November 2021 im Allgäu | moeyskitchen.com
Balderschwang im Allgäu im November 2021

Mitte November war ich bei Bio-Spitzenköchin Nina Meyer im Allgäu für die Moderation einer Online-Blogger-Veranstaltung. Was für ein herrlicher Ausflug und eine wunderbare Abwechslung. Nina kocht ausschließlich mit Bio-Produkten im wunderschönen Bio-Hotel ihrer Familie. Und ist ne richtig coole Frau. Hier findet ihr sie bei Instagram, da gibt es immer tolle neue Inspirationen: ninameyerkocht.

Allgäu, November 2021 | moeyskitchen.com
Balderschwang im Allgäu im November 2021

Ende November durfte ich in Aschaffenburg in kleiner Runde und im Livestream die Preisverleihung für Bestes Bio 2022 moderieren. Eine neue, aufregende, aber auch super spannende Erfahrung!

Moderation Preisverleihung Bestes Bio 2022 in Aschaffenburg | moeyskitchen.com
Moderation der Preisverleihung Bestes Bio 2022 in Aschaffenburg im November 2021 | Foto: bio verlag / Torsten Zimmermann

Im Oktober und November habe ich außerdem an einem Buchprojekt gearbeitet und dafür Rezepte entwickelt und fotografiert. Kein Kochbuch, das es im Handel zu kaufen gibt, sondern eine Auftragsproduktion für den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Selbst gebackenes Vollkornbrot und Obatzda | moeyskitchen.com
Rezept für das Studentenkochbuch

All das hat dazu geführt, dass ich weniger Zeit für den Blog und meine Kanäle hatte. Gerne hätte ich euch mehr mit hinter die Kulissen genommen, habe es aber einfach nicht geschafft. Dafür hatte ich wirklich einen großen Spaß und würde alles jederzeit wieder so machen! Nur vielleicht direkt mehr davon berichten. Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit noch was dazu.

Was mich privat in 2021 so beschäftigt hat

2021 war wieder vom Homeoffice geprägt. Ich hab mein Arbeitszimmer umgeräumt und mit schönen neuen Möbeln ausgestattet. Mittlerweile kann ich mir gar nicht vorstellen jemals wieder dauerhaft in einem Büro zu arbeiten, so sehr habe ich mich an die Situation gewöhnt. Und das meine ich absolut positiv! Waren im vergangenen Jahr digitale Meetings noch irgendwie neu und komisch, sind sie heute absoluter Standard. Dennoch war ich in diesem Jahr ein paar Mal im Büro, vor allem um mittags live zu kochen.

Unser Häuschen in Holland hat uns den Sommer über bei Laune gehalten und war unsere „Flucht vorm Alltag“. Zumindest zwischen Mai und September und solange es möglich war. Ruhig und abgeschieden, die Nähe zum Meer. Das hat immer sehr gut getan und auch die Kategorie der Ferienhausküche hier im Blog wurde langsam zumindest um einen weiteren Beitrag gefüllt.

Chicken Wings aus dem Airfryer | Ferienhausküche | moeyskitchen.com
Neues aus der Ferienhausküche

10. Bloggeburtstag und ein neues Gewand für moeyskitchen!

Im Januar ist mein Blog 10 Jahre alt geworden, hier blicke ich auf die Zeit zurück und habe schon ein paar Highlights zusammengestellt. Und einen leckeren Kuchen gab es dazu natürlich auch: Der beste Schokokuchen zum Geburtstag – 10 Jahre moey’s kitchen foodblog! Jetzt steht also der 11. Geburtstag vor der Tür und eine Sache kann ich schon mal ankündigen: moeyskitchen wird im neuen Jahr ein neues Aussehen bekommen. Nach all den Jahren gönne ich mir ein kleines Facelift. Weg vom Standard-Template, endlich hin zu einem auf mich perfekt zugeschnittenen Blog. Dafür stecke ich gerade in den Vorbereitungen, um euch hier eine optimale Erfahrung zu bieten.

Gibt es 2022 wieder kulinarische Reiseberichte?

Kann man ansonsten schon wieder ans Reisen denken? Ich mache mir nicht allzu große Hoffnungen wieder kulinarische Reiseberichte schreiben zu können. Wenn ich mich irre, würde ich mich aber sehr freuen! Ich vermisse das Reisen, Entdecken und vor allem Probieren von neuen Aromen. Wenn ihr noch ein bisschen in Erinnerungen an vergangene Reisen schwelgen wollt, guckt mal hier vorbei: moey’s kitchen on tour.

Schokokuchen | Geburtstagstorte | moeyskitchen.com
Schoko-Geburtstagstorte zum 10. Bloggeburtstag im Januar 2021

#foodblogbilanz2021

Auch in diesem Jahr steht die Foodblogbilanz an. Wie im vergangenen Jahr sammeln Sabrina und Steffen von Feed me up before you go-go die Beiträge. Die Übersicht über alle Teilnehmer:innen findet ihr hier in den Kommentaren: EINLADUNG ZUR FOODBLOGBILANZ 2021. Ich freue mich selbst jetzt schon wieder wahnsinnig auf das Schmökern in den Beiträgen. Eine sehr lieb gewonnene Tradition in den vergangenen Jahren. Hier folgt meine ganz persönliche Bilanz:

Foodblogbilanz 2021 – die Fragen

Süßkartoffel-Pommes aus der Heißluftfritteuse | moeyskitchen.com
Süßkartoffelpommes aus der Heißluftfritteuse

1. Was war 2021 dein erfolgreichster Blogartikel?

In diesem Jahr haben es meine klassischen knusprigen Waffeln mal wieder auf Platz 1 geschafft. Ein absoluter Evergreen, der immer wieder aufgerufen wird.

Auf Platz 2 schaffen es dieses Jahr Die besten Süßkartoffel-Pommes aus dem Airfryer. Kann ich verstehen, die sind echt gigantisch lecker!

Platz 3 ist eine echte Überraschung, denn es ist mein Luftiger Quark-Auflauf mit Erdbeeren. Ein spontanes, blitzschnelles Rezept, dass sehr häufig aufgerufen wurde.

Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser | moeyskitchen.com
Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Eines meiner liebsten Rezepte in diesem Jahr war die Vegetarische Bolognese Sauce mit Linsen und Walnüssen. Ich ernähre mich weder vegan noch vegetarisch, sondern vor allem flexitarisch. Meine vegetarische Bolognese ist ein totales Highlight gewesen, weil sie der Fleischvariante für mich in nichts nachsteht! Die Kombination aus Linsen und Walnüssen ergibt ein perfektes Mundgefühl und eine geniale Konsistenz. Das begeistert mich immer noch sehr und ich kann jedem Bolognese-Liebhaber, der mehr auf Fleisch verzichten möchte, dieses Rezept ans Herz legen.

Ein weiteres Highlight war meine Herzhafte Sandwichtorte zu Ostern. Dafür hab ich Videos gedreht und konnte bei Pinterest zum ersten Mal die 1 Mio. Aufrufe-Marke knacken. Ich finde die Torte immer noch wunderschön!

Ebenfalls in den Top 3 meiner diesjährigen Lieblingsrezepte: Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser. Der französische Klassiker hat mein Herz erobert und ich hab die Tarte dreimal gebacken, weil sie einfach so unfassbar gut und lecker war!

Sandwich-Torte | moeyskitchen.com
Sandwich-Torte

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Das ist echt nicht so einfach zu beantworten. Ich hatte ja selber kaum Zeit für meinen Blog, geschweige denn dafür andere Blogs zu lesen. In den vergangenen Jahren konnte ich direkt was dazu schreiben. In diesem Jahr müsste ich da länger drüber nachdenken.

Manchmal ist es doch das Naheliegenste und man hat echt ein Brett vor dem Kopf. Wir hatten in diesem Jahr so viele tolle und inspirierende Bloggerrunden!

Mit meinen lieben Bloggerfreundinnen Bine von was eigenes und Simone von S-Küche haben mich das ganze Jahr über begleitet und wir hatten ganz viele gemeinsame Ideen, bei denen wir euch jede Menge Rezepte zusammengestellt haben. Nach über 10 Jahren hat man doch einige Rezepte zusammen und kann schöne Sammlungen erstellen. So gab es rund um das Jahr saisonal passende Sammlungen: ein Best of Rhabarber, ein Best of Spargel, ein Best of Erdbeeren, ein Best of Pflaumen & Zwetschgen, ein Best of Tomaten und ein Best of Kürbis. Darüber hinaus gab es bei uns Sammlungen für die besten Rezepte zu Ostern. Und eine Sammlung für Geschenke aus der Küche. Ach, und eine Runde Curry aus dem Thermomix gab es auch noch von uns.

Unter #fixaufdemtisch haben wir in diesem Jahr in größerer Runde so viele schnelle und einfache Rezepte veröffentlicht, die dankbar angenommen wurden. Egal ob Homeschooling, Homeoffice oder Kochmüdigkeit. Mit unseren schnellen Runden und einfachen Idee sind wir super durch dieses Jahr gekommen. Ich hab hier eine eigene Kategorie dafür angelegt, in der ihr alle passenden Rezepte findet: Fix auf dem Tisch. In den Beiträgen sind auch alle Rezepte der anderen Blogger:innen verlinkt. Ich glaube dafür lege ich auch noch eine komplette Übersicht an. Mit dabei waren neben Bine und Simone außerdem Theres und Benni von Gernekochen, Torsten und Sascha von Die Jungs kochen und backen, Jana von nom-noms food, Christian von Savory Lens, Sarah von Gaumenpoesie, Steffi von Gaumenfreundin, Vera von Nicest Things und Zorra von kochtopf.

In einer anderer Runde haben wir International Food Days gefeiert. In diesem Jahr den World Pasta Day, den Tag der Zimtschnecke in Schweden, den International Hummus Day und den National Meatball Day. Neben Simone, Bine, Zorra, Christian und Jana sind da auch noch Tina von foodundco.de, Tanja von den foodistas, Claudia von Dinner um Acht, Michael von Salzig Süß Lecker, Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte, Marc von Bake to the roots und Ina von Ina is(s)t.

Dann gab es noch die größeren Boom Bloggerevents von Jana! Ich war in diesem Jahr bei den Runden #WinterComfortFoodBoom, #ErdbeerBoom, #ApfelBoom und #KeksBoom dabei. Und außerdem beim X-MAS BOOM Adventskalender. Dann gab es auch noch den Foodblogger Adventskalender von Toni. Und das Highlight jedes Jahr: den legendären Kulinarischen Adventskalender von Zorra.

Insgesamt fand ich den Zusammenhalt bei den gemeinsamen Runden und gegenseitigen Verlinkungen auch in diesem Jahr gigantisch! Vielen Dank an euch alle!

Hummus Bowl | moeyskitchen.com
Hummus Bowl mit Halloumi

4. Welches der Rezepte, die du 2021 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Die Shakshuka ist aus dem letzten Jahr, aber wurde von mir in diesem Jahr bestimmt schon mindestens 20 Mal zubereitet! Definitiv mein Rezept aus dem Blog, was ich am häufigsten nachkoche.

In diesem Jahr ging es wieder hauptsächlich um schnelle und alltagstaugliche Gerichte. Und auch wenn ich sonst nicht so häufig Rezepte mehrfach koche, gab es in diesem Jahr doch zwei Hghlights, die bei mir immer wieder auf den Tisch kamen:

Hummus Bowl mit knusprigem Halloumi und gerösteten Kichererbsen. Was für ein Highlight! Wie genial sind Hummus Bowls bitte? Könnte ich wirklich ständig essen und kommt hier immer wieder – je nach Saison leicht abgewandelt – auf den Tisch.

Genau wie dieses Rezept: Schneller Kichererbsen-Thunfisch-Salat mit Mozzarella und Ei – Protein-Power im Homeoffice. Immer leicht abgewandelt, hat mich dieser Salat durch das Homeoffice gebracht. So gut!

Kichererbsen-Thunfisch-Salat| moeyskitchen.com
Kichererbsen-Thunfisch-Salat

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2021 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

2020 lief so bombastisch gut, was die Zugriffszahlen betrifft. Alle Menschen waren zu Hause, mussten kochen und waren interessiert an Rezepten. Als in diesem Jahr dann aber der Lockdown aufgehoben wurde und man wieder raus und essen gehen konnte, gab es einen Einbruch. Davon konnte sich mein Blog das ganze Jahr über nicht erholen. In diesem Jahr gab es kein Wachstum, eher einen leichten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Ich weiß, dass ich mit dem Problem nicht alleine da stehe. Ein großer Faktor ist der Wegfall von Pinterest als Inspirationsquelle. Statische Pins werden kaum noch angezeigt und die groß beworbenen Idea Pins führen nicht mehr in den Blog. Auch die immer neuen Cookie-Problematiken mit Freigaben sorgen dafür, dass es insgesamt weniger Zugriffe gibt.

Ist es ein Problem oder das neue Normal? Ich weiß es nicht. Und ich weiß noch nicht, wie ich damit umgehen möchte. Ist die Zeit für Blogs vorbei? Kann sein. Trotzdem ist mein Blog mein „Baby“ und ich werde ihn definitiv nicht für Tanzvideos in Social Media aufgeben… Aber mit dem Re-Design versuche ich mehr darauf einzugehen. Mein Blog ist eher mein Portfolio und meine Referenz. Viele Menschen interessieren die Geschichten in den Beiträgen nicht. Ich setze noch verstärkter darauf, dass man sofort zum Rezept kommt, wenn man sich dafür nicht interessiert. Und dann müssen wir mal weitergucken.

Gerösteter Blumenkohl mit Bohnen-Creme und Kalamata-Oliven | moeyskitchen.com
Gerösteter Blumenkohl mit Bohnen-Creme und Kalamata-Oliven

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Ich hab viel im Ofen zubereitet, immer noch eine meiner liebsten Zubereitungsarten. Einfach alles in eine Auflaufform oder auf ein Blech packen und garen. So gab es in diesem Jahr ziemlich viel Blumenkohl aus dem Ofen. In Kombination mit Kreuzkümmel und Kurkuma eines meiner Highlights in diesem Jahr! Insgesamt habe ich in diesem Jahr wenig mit Sättigungsbeilagen wie Pasta oder Kartoffeln gemacht und mehr auf Proteine aus Hülsenfrüchten gesetzt. Bohnen, Linsen oder Kichererbsen gibt es mittlerweile 3 x pro Woche und damit häufiger als Fleisch.

Ich esse immer noch hauptsächlich vegetarisch, sage aber zu einem guten Steak oder anderem hochwertigen Fleisch nicht Nein. Vor allem vom Grill nicht! Dazu gab es reichlich Gemüse und alles immer mit klaren Tendenzen in Richtung Levante Küche. Das erste Gewürzdöschen, das ich geleert habe und ersetzen musste, war tatsächlich Kreuzkümmel. Ansonsten habe ich wieder gerne und viel mit der Heißluftfritteuse gekocht und gebrutzelt. Im Ferienhaus ersetzt sie den Ofen und zu Hause ist es vor allem schnell und praktisch. Hier findet ihr die bisherigen Rezepte: Airfryer Rezepte.

Vegetarische Bolognese Sauce mit Linsen und Walnüssen. | moeyskitchen.com
Vegetarische Bolognese Sauce mit Linsen und Walnüssen

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Hach, ich freue mich jedes Jahr auf die Recherche dazu! Ich gucke das ganze Jahr über ehrlich gesagt so gar nicht rein, freu mich aber, die Listen dann für die Foodblogbilanz durchzugucken. Interessant sind vor allem die einzelnen Treffer, die schließlich zu einem Aufruf geführt haben. Auch wenn ich mich manchmal frage, wie das geklappt haben soll… Zum Beispiel 8. Geburtstag als Begriff. Ich schätze, dass es um einen Kindergeburtstag ging? Und frage mich ja, ob diejenige oder derjenige was Passendes bei mir gefunden hat. Rechtschreibfehler sind auch immer interessant und ich bin begeistert, wie gut ich trotzdem gefunden werde. Zum Beispiel über Briosche oder Chicken fahita. Aber auch andere lustige Treffer führen zu mir. Zum Beispiel Goethes Lieblingsessen. Ja, es ist die Grüne Sauce! Übrigens, die meisten Zugriffe über definierte Suchbegriffe kamen über Shakshuka und Süßkartoffel-Pommes.

Shakshuka aus dem Ofen | moeyskitchen.com
Shakshuka aus dem Ofen

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2022?

Ich wünsche mir, dass ihr weiter bei mir vorbeiguckt, um euch inspirieren zu lassen. Und ich hoffe, dass ich euch weiter begeistern kann und ihr Lust habt meine Rezepte nachzukochen. Ich danke euch für eure Treue, teilweise schon über viele Jahre! Über eure netten Kommentare und Mails.

Und ja, auch wenn er dieses Jahr nicht so viel zu tun hatte – mein Mann hält die ganze Sache hier weiter mit am Laufen. Vor allem, indem er mir den Rücken stärkt, auch verrückte Kreationen probiert, die es dann nicht in den Blog schaffen. Dass er damit zurecht kommt, dass es selten das gleiche Rezept noch mal gibt (außer Carbonara, die mache ich immer wieder gerne für ihn). Und dass er tapfer aushält, dass es vorm Essen manchmal etwas länger dauert, bis ich alles im Kasten habe. Ich danke dir!

Ich wünsche mir weiterhin die Gelassenheit bei allem rund um den Blog. Es ist mein Hobby, ein zeitaufwendiges Hobby, für das ich mittlerweile ganz schön viel Kram für das Finanzamt machen muss. Das mache ich aber gerne. Und wie im vergangenen Jahr würde ich mir sehr wünschen auch endlich mal wieder reisen zu können. Mal sehen, was 2022 so bringt. Zuerst freue ich mich über ein neues Design und frischen Wind hier im Blog!

Euch wünsche ich jetzt einen schönen Silvesterabend und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Lasst es euch gut gehen, passt auf euch auf und bleibt gesund!

Sparkling Ginger Lemon Mocktail | moeyskitchen.com
Sparkling Ginger Lemon Mocktail

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten
    Gabi
    31. Dezember 2021 um 10:21

    Liebe Maja – Blogs als aussterbende Gattung, stattdessen Tanzvideos bei Tiktok… Das hast du treffend gesagt und genauso isses (leider). Also ich lese dich auf jeden Fall weiter 🙂

  • Antworten
    Sabrina
    31. Dezember 2021 um 10:27

    So ein schöner Rückblick – toll, dass es so ein erfolgreiches Jahr für dich war! Die kulinarischen Reiseberichte und das Reisen ganz allgemein vermissen wir auch schmerzlich. Ich drücke uns allen die Daumen, dass es bald wieder unbeschwerter möglich ist. Ich liebe deine Fotos einfach und bin auf das neue Blogdesign schon gespannt.
    Komm gut ins neue Jahr!
    Alles Liebe
    Sabrina

  • Antworten
    Katrin [Katrins Backblog]
    31. Dezember 2021 um 10:39

    Eine tolle und interessante Foodblogbilanz 2021! Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin viel Freude am Kochen und Bloggen.

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    31. Dezember 2021 um 11:15

    Hui, auf das neue Layout bin ich sehr gespannt. Und ja auch bei mir kamen dieses Jahr weniger Leute auf den Blog, aber immer noch mehr als 2019. Von daher glaube und hoffe ich, Blog bleiben weiterhin eine beliebte Anlaufstelle. Liebe Maja ich wünsche dir und deinem Mann einen guten Rutsch und ein tolles 2022.

  • Antworten
    Claudia
    31. Dezember 2021 um 12:13

    Bitte lass uns ein Tanzvideo machen!
    Alles Liebe für dich und den Blog

    Claudia

  • Antworten
    Conny
    1. Januar 2022 um 10:48

    Liebe Maja,
    wie schön, dass 2021 für Dich so gut lief! Auf das neue Blog-Outfit bin ich schon sehr gespannt – obwohl mir der Gedanke an das Tanzvideo natürlich auch nicht mehr aus dem Kopf geht. Genau wie Dein Schokoladenkuchen. Verdammt, sieht der gut aus!
    Herzlichst, Conny

  • Antworten
    Ulrike
    1. Januar 2022 um 17:14

    Das Kochevent mit Nina war toll. Ich lese dich auf jeden Fall weiter. Alles Gute für 2022

  • Antworten
    Anke
    1. Januar 2022 um 21:46

    Alles Gute für 2022 und auf die nächsten 11 Jahre. Weiter so. 🍀👌🏼😃

  • Antworten
    Volker
    2. Januar 2022 um 16:01

    Hallo Maja,

    ein schöne Zusammenfassung hast Du geschrieben. Da konnte man ja gleich noch tolle Rezepte und andere tolle Blogger entdecken.

    Schöne Grüße
    Volker

  • Antworten
    Julia
    2. Januar 2022 um 22:04

    Liebe Maja,
    was für ein spannender Rückblick! Wow, was du alles machst, was man gar nicht sieht, Respekt! Ich teile viele deiner Gedanken, bei den Tanzvideos musste ich natürlich schmunzeln. Vielleicht sollten wir gemeinsam Lunchdates machen mit artistischen Einlagen, bei denen wir auf dem Seil tanzen. Ich glaube, sowas wollen viele Leute sehen 🥳 Ich frage mich auch, wohin die Reise mit den Foodblogs gehen wird und habe eine ähnliche Einstellung: für mich ist mein Blog in erster Linie mein Küchentagebuch (wer’s nicht lesen mag, kann jetzt auch bei mir direkt zum Rezept springen), aber auch eine Referenz (durch die ich dieses Jahr ja den ein oder anderen Auftrag gewonnen habe). Kooperationen wird es vermutlich auch 2022 nicht geben, aber mal sehen, was das neue Jahr so bringt. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn wir uns dann mal wieder sehen. Alles Gute für dich und Mika! Liebe Grüße Julia (wir fahren morgen für eine Woche nach Holland, da muss ich jetzt immer an dich denken ☺️)

  • Antworten
    Sarah
    3. Januar 2022 um 9:18

    Liebe Maja,
    ja, irgendwie kommt man sich schon vor wie ein Nostalgiker, wenn man der Zeit hinterhertrauert, als auf Blogs noch mehr gelesen und kommentiert wurde.
    Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn von dir weiterhin Rezepte mit so schönen Fotos UND Geschichten kommen.
    Gruss,
    Sarah

  • Antworten
    Isabelle
    7. Januar 2022 um 14:24

    Liebe Maja, dann bin ich gespannt auf das neue Layout! Pinterest habe ich mittlerweile (leider) komplett eingestellt, weil es sich nicht mehr wie meine Plattform anfühlt…. Guten Start ins neue Jahr wünsche ich dir. Grüße vom Bodensee Isabelle

  • Hinterlasse einen Kommentar