Süß

    Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis.

    Vor kurzem habe ich das Rezept für diese wunderbare Zitronentarte auf meinem Instagram-Account geteilt. Es ist aber so gut, dass es unbedingt auch noch hier im Blog fest verankert werden muss. Bisher war diese Tarte eines meiner absoluten Highlights des aktuellen Jahres. Klar, ich liebe Schokokuchen, aber die Tarte au citron ist mir in so guter Erinnerung geblieben, dass sie hier absolut einen eigenen Eintrag verdient.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Die Kombination aus einem simplen, knusprigen Mürbeteigboden, dazu die cremige Füllung – einfach ein Traum. Ich liebe die Zitronentarte vor allem im Sommer, weil sie so herrlich erfrischend ist. In Wirklichkeit passt sie aber immer und zu jedem Anlass. Und obwohl sie richtig was her macht, ist sie gar nicht so kompliziert in der Zubereitung. Ich hab hier eine lose Tarteform mit herausnehmbarem Hebeboden verwendet. Es funktioniert aber natürlich auch eine klassische Tarteform aus Keramik. Wichtig ist, dass sie gut eingefettet wird.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Tarte au citron mit knusprigem und super einfachem Mürbeteigboden

    Für den Boden bereite ich einen Mürbeteig zu. Persönlich nutze ich dafür am liebsten einen Food Prozessor oder den Thermomix, damit gelingt mir der Teig am besten. Natürlich kann man ihn aber auch mit den Händen oder den Knethaken des Handrührgeräts zubereiten. Das Besondere ist hier aber, dass der Teig weder gekühlt noch ausgerollt werden muss. Damit stehe ich gerne mal auf Kriegsfuß. Hier kommt der Teig aber direkt frisch verknetet und krümelig in die Tarteform und wird mit Hilfe der Hände oder der Unterseite von einem Glas angedrückt. Fertig. Ich backe den Boden hier außerdem vor. Das Blindbacken mit Backgewichten aus Keramik oder Hülsenfrüchten ist nötig, damit der Boden schön gleichmäßig gart und nicht hochgeht. Ich würde dazu raten diesen Schritt nicht zu überspringen.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Unkomplizierte Füllung für die Zitronentarte

    Die Füllung ist nicht ganz klassisch, denn neben Zitronensaft und Eiern kommen hier auch etwas Butter und Sahne hinein. Die sorgen für eine tolle Konsistenz und Cremigkeit. Die Füllung erinnert deswegen etwas an ein Lemon Curd, allerdings ist die Zubereitung viel unkomplizierter. Da ich die Füllung hier mitbacke, reicht es einfach alle Zutaten für die Füllung sanft zu erwärmen und gründlich zu verrühren. Ihr benötigt aber kein Thermometer oder müsste alles besonders lange verrühren. Das gleichmäßige Garen erledigt der Ofen für uns. Dazu verwende ich ganze Eier und Eigelb, das Eiweiß kommt dann im Baiser zum Einsatz. Es bleiben also keine Reste übrig, was ich sehr praktisch finde!

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Baisermasse mit Zuckersirup für die Tarte au citron

    Für die Baisermasse rühre ich zuerst einen Sirup aus Wasser und Zucker an. Das geht ganz schnell und lohnt sich absolut. Denn wenn man den heißen Sirup direkt unter das aufgeschlagene Eiweiß rührt, ergibt das eine ganz fantastische Konsistenz.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Zitronentarte vor dem Servieren komplett abkühlen lassen

    Die Zitronentarte schmeckt frisch am besten, man kann sie aber auch 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Die Baisermasse wird dann aber ggf. etwas flüssiger und klebriger. Alternativ bietet es sich an die vorgebackene Tarte au citron im Kühlschrank aufbzubewahren und das Baiser erst kurz vor dem Servieren zuzubereiten. Wichtig ist, dass die Füllung wirklich komplett durchkühlt, das geht auch gut über Nacht. Dafür muss die Tarte zuerst auf Raumtemperatur abkühlen und dann noch mal mindestens 1-2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen. Bitte nicht die heiße Tarte direkt in den Kühlschrank stellen – sie wird sonst ggf. „schwitzig“ und zieht Wasser. Ein bisschen Geduld muss man also haben.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Rezept für Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser

    für 1 Tarteform mit ca. 28 cm Durchmesser

    Zutaten:

    Für den Boden:

    225 g Mehl (Type 405)
    100 g Puderzucker, gesiebt
    125 g kalte Butter, in Stücken, zzgl. etwas mehr für die Tarteform
    1 Ei (Größe L)
    1 EL eiskaltes Wasser

    Für die Füllung:

    fein abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen
    175 g Zucker
    75 g weiche Butter
    125 ml Sahne
    125 ml Zitronensaft
    2 frische Bio-Eigelb (Größe L), das Eiweiß kommt beim Baiser zum Einsatz
    3 ganze frische Bio-Eier (Größe L)

    Für das Baiser:

    100 g Zucker
    40 ml Wasser
    2 frische Bio-Eiweiß (Größe L)
    1 TL Zitronensaft

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform (ca. 28 cm Durchmesser) einfetten.

    Für den Tarte-Boden alle Zutaten rasch zu einem krümeligen Mürbeteig verkneten. Ausrollen und kühlen ist nicht nötig. Teig direkt in die Form geben und mit den Händen überall gut andrücken. Mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und mit Backgewichten beschweren. 10 Min. im heißen Ofen blindbacken, dann Gewichte und Backpapier entfernen und 10 Min. weiterbacken.

    Währenddessen alle Zutaten für die Füllung mit einem Schneebesen über dem Wasserbad gut verrühren. Das Wasser darf dabei nicht kochen. Es soll sich alles gut verbinden und leicht warm werden. Das funktioniert auch entsprechend im Thermomix oder in einer anderen Küchenmaschine mit Wärmefunktion. Die Füllung dann auf den vorbereiteten Boden gießen und etwa 35-40 Minuten weiterbacken.

    Tarte vollständig abkühlen lassen, erst auf Raumtemperatur, dann im Kühlschrank noch mal mindestens 1-2 Stunden durchkühlen.

    Kurz vor dem Servieren die Baiser-Masse zubereiten: Den Zucker in 40 ml Wasser in einem kleinen Topf oder in einer Pfanne aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Parallel Eiweiß mit dem Zitronensaft zu steifem Eischnee aufschlagen. Dann den heißen Zuckersirup nach und nach gründlich untermixen und alles kräftig aufschlagen, bis es glatt und glänzend wird. Baiser in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfen auf die Tarte spritzen. Mit einem Bunsenbrenner bräunen und sofort servieren.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com
    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com

    Rezept für Tarte au Citron – Zitronentarte mit Baiser in der Kompaktansicht

    Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser

    Portionen: 8-12
    Vorbereitungszeit: 30 Minuten + mind. 3 Stunden Kühlzeit Koch-/Backzeit: ca. 1 Stunde

    Knuspriger Mürbeteigboden mit cremiger Zitronenfüllung und Baiserhaube

    Zutaten

    • Für den Boden:
    • 225 g Mehl (Type 405)
    • 100 g Puderzucker, gesiebt
    • 125 g kalte Butter, in Stücken, zzgl. etwas mehr für die Tarteform
    • 1 Ei (Größe L)
    • 1 EL eiskaltes Wasser
    • Für die Füllung:
    • fein abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen
    • 175 g Zucker
    • 75 g weiche Butter
    • 125 ml Sahne
    • 125 ml Zitronensaft
    • 2 frische Bio-Eigelb (Größe L), das Eiweiß kommt beim Baiser zum Einsatz
    • 3 ganze frische Bio-Eier (Größe L)
    • Für das Baiser:
    • 100 g Zucker
    • 40 ml Wasser
    • 2 frische Bio-Eiweiß (Größe L)
    • 1 TL Zitronensaft

    Zubereitung

    1

    Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform (ca. 28 cm Durchmesser) einfetten.

    2

    Für den Tarte-Boden alle Zutaten rasch zu einem krümeligen Mürbeteig verkneten. Ausrollen und kühlen ist nicht nötig. Teig direkt in die Form geben und mit den Händen überall gut andrücken. Mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und mit Backgewichten beschweren. 10 Min. im heißen Ofen blindbacken, dann Gewichte und Backpapier entfernen und 10 Min. weiterbacken.

    3

    Währenddessen alle Zutaten für die Füllung mit einem Schneebesen über dem Wasserbad gut verrühren. Das Wasser darf dabei nicht kochen. Es soll sich alles gut verbinden und leicht warm werden. Das funktioniert auch entsprechend im Thermomix oder in einer anderen Küchenmaschine mit Wärmefunktion. Die Füllung dann auf den vorbereiteten Boden gießen und etwa 35-40 Minuten weiterbacken.

    4

    Tarte vollständig abkühlen lassen, erst auf Raumtemperatur, dann im Kühlschrank noch mal mindestens 1-2 Stunden durchkühlen.

    5

    Kurz vor dem Servieren die Baiser-Masse zubereiten: Den Zucker in 40 ml Wasser in einem kleinen Topf oder in einer Pfanne aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Parallel Eiweiß mit dem Zitronensaft zu steifem Eischnee aufschlagen. Dann den heißen Zuckersirup nach und nach gründlich untermixen und alles kräftig aufschlagen, bis es glatt und glänzend wird. Baiser in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfen auf die Tarte spritzen. Mit einem Bunsenbrenner bräunen und sofort servieren.

    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com
    Rezept für Tarte au citron mit knusprigem Mürbeteigboden, cremiger Zitronen-Füllung und fluffigem Baiser. Unkomplizierte Zitronentarte mit unkomplizierten Arbeitsschritten und einem köstlichen Ergebnis | moeyskitchen.com