Süß/ Werbung

    Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schoko-Ganache im Glas

    Dieser Beitrag enthält Werbung

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Sehen diese kleinen Mini-Törtchen nicht absolut entzückend aus? Statt einer großen mehrschichtigen Torte, serviere ich hier kleine Törtchen im Glas. So lassen sich meine Zitronen-Mohn-Törtchen großartig verschenken oder gemeinsam beim Picknick oder Spazierengehen genießen. Der luftige Kuchen wird dabei abwechselnd mit einer wunderbar zarten Schokoladen-Ganache aus weißer Schokolade eingeschichtet und anschließend mit gehackten Pistazien und weißer Raspelschokolade garniert. Die Zubereitung für mein Rezept erfolgt in der Kenwood Titanium Chef Patissier XL – meiner neuen Küchenmaschine, die mich großartig unterstützt!

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Our Reasons to celebrate – Es gibt doch immer einen Grund zu feiern!

    Es gibt immer einen Grund zu feiern! Das ist nicht nur mein ganz persönliches Motto, sondern auch das von meinem lieben Kooperationspartner Kenwood. Es müssen nicht immer große Partys und besondere Anlässe sein. Auch eine bestandene Prüfung, ein erfolgreicher Umzug oder ein Wiedersehen nach langer Zeit wollen gefeiert und genossen werden! Außerdem stehen Muttertag und Vatertag vor der Tür – wie wäre es, seinen Eltern mal wieder eine Freude zu machen? Ich finde, dass das mit etwas Selbstgebackenem wunderbar funktioniert. Wer mag keine süßen Leckereien und tolle Kuchen oder Torten?

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Kleine Zitronen-Mohn-Törtchen – große Wirkung

    Weil es nicht immer riesige Feste in großen Runden sein müssen, habe ich diese kleinen Törtchen entwickelt. Sie stehen einer klassischen Schichttorte in nichts nach und bestehen aus einem frisch gebackenen Zitronen-Mohn-Kuchen und einer cremigen Ganache. Beides schichte ich abwechselnd in Einmachgläser, so bekommen die Törtchen Naked-Cake-Charakter. Diese Gläser kann ich dann unkompliziert verschenken und mitnehmen – ohne Müll, ohne zusätzliche Verpackung. Und im verschlossenen Glas halten sie sich auch wunderbar noch mehrere Tage im Kühlschrank. Wenn ihr denn so lange warten könnt… Generell sind die Zitronen-Mohn-Törtchen natürlich sofort bereit zum Verputzen und machen dabei richtig was her. Wie wäre es, einem Geburtstagskind einfach mal eine Einzelportion Geburtstagskuchen zu überreichen? Oder ein Törtchen gemeinsam mit der besten Freundin beim Spaziergang zu zelebrieren und genießen? Die Gläser könnt ihr nach Belieben noch hübsch beschriften oder verzieren, so wird jedes Törtchen einzigartig und absolut etwas Besonderes!

    Die Kenwood Titanium Chef Patissier XL Küchenmaschine

    Die Kenwood Titanium Chef Patissier XL – meine neue Küchenheldin

    Meine neue Küchenmaschine, die Kenwood Titanium Chef Patissier XL, ist der perfekte Begleiter in meiner Backstube. Bisher hatte ich fast 15 Jahre lang schon eine Kenwood Major in meiner Küche stehen, die mir immer treue Dienste geleistet hat. Der Nachfolger ist so super durchdacht und hat so viele geniale Funktionen, ich möchte die Kenwood schon nach wenigen Rezepten nicht mehr in meiner Küche missen!

    Zu den Highlights gehört neben der beleuchteten Rührschüssel (wie oft habe ich abends im Dunkeln gebacken und konnte in der Schüssel nichts mehr erkennen!) für mich ganz klar die integrierte Waage. Ich kann alle Zutaten grammgenau direkt in die Rührschüssel einwiegen oder sogar eine kleine Schüssel auf den Rührarm stellen und darin weitere Zutaten einwiegen. Eine ultra praktische Funktion!

    Auch das digitale Touchdisplay finde ich super hilfreich und praktisch und kann hier problemlos alles einstellen. Was ich definitiv auf gar keinen Fall mehr missen möchte ist die integrierte Wärmefunktion. In insgesamt 9 Stufen kann die Chef Patissier die Schüssel erwärmen – perfekt, um Schokolade oder Butter zu schmelzen, Hefeteig gehen zu lassen oder sogar Zabaione zuzubereiten! Das alles kann man jetzt mit nur einer Maschine zubereiten. Ich finds super!

    Nicht unerwähnt sollen auch die beiden Rührschüsseln sein, die standardmäßig im Lieferumfang enthalten sind. Außerdem kommt die Maschine mit einem Multizerkleinerer, mit dem man auch raspeln kann und noch mit einem Mixeraufsatz zum Pürieren.

    Die Kenwood Titanium Chef Patissier XL Küchenmaschine mit aufgesetztem Multizerkleinerer

    Wasserbad adé – Hallo, Wärmefunktion!

    Für mein heutiges Rezept für Zitronen-Mohn-Törtchen habe ich zuerst die Schoko-Ganache aus weißer Schokolade zubereitet. Dazu habe ich die weiße Kuvertüre in Etappen zunächst im Multizerkleinerer ganz fein gehackt. Dann erhitze ich die Sahne direkt in der Wärmeschüssel auf höchster Stufe und gebe die Schokolade hinein. Bei mittlerer Temperatur und in einem langsamen Rührintervall, rühre ich jetzt so lange sanft mit dem Flexi-Rührelement, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Ich brauche kein Wasserbad mehr, muss nicht ständig mit einem Teigschaber was vom Schüsselrand kratzen und muss die Sahne nicht mehr in einem Topf erhitzen. Total praktisch, oder? Sobald die Ganache ausgekühlt ist, kann ich sie anschließend mit dem Ballonschneebesen der Maschine richtig schön luftig aufschlagen. So gut!

    Für meinen Zitronen-Mohn-Kuchen als Grundlage meiner Törtchen, bereite ich einen klassischen Rührteig zu. Mit dem K-Haken kann ich in der Maschine alles gründlich verrühren und erhalte als Ergebnis einen super fluffigen und weichen Kuchen. Mehrere Minuten lang Butter und Zucker cremig aufschlagen? Gar kein Problem! Den backe ich flach auf einem Blech, um anschließend Kreise daraus auszustechen, die ich perfekt in meine Gläser schichten kann. Wenig Vorbereitung, keine außergewöhnlichen Zutaten und trotzdem ein fantastisches und hübsches Ergebnis!

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Das richtige Glas für die Zitronen-Mohn-Törtchen

    Wie ihr die Zitronen-Mohn-Törtchen zubereiten wollt, ist ganz euch überlassen. Ich habe das Rezept so angepasst, dass es genau für 4 normale Einmachgläser mit jeweils 440 ml Fassungsvermögen passt. So erhaltet ihr jeweils drei Schichten Kuchen und drei Schichten Creme. Vom Kuchen bleibt beim Ausstechen immer ein kleiner Rest über – wunderbar zum Naschen oder für eine kleine Portion Cake Pops. Ein Glas reicht dann aber auch gut für mindestens 2 Portionen und entspricht eher einem sehr sehr großen Stück Torte. Man kann es aber auch angebrochen problemlos noch ein paar Tage gut verschlossen im Kühlschrank frisch halten und genießen. Alternativ könnt ihr natürlich auch 8 Einmachgläser mit einer Größe von nur 200-250 ml verwenden und so kleinere Törtchen herstellen. Ich empfehle euch gerade Gläser, die sich nicht nach oben hin verjüngen, das sieht hübscher aus und ist einfacher umzusetzen, weil ihr eure Einmachgläser so auch einfach als Ausstechformen verwenden könnt. Man bekommt sie überall als Sturzgläser. Natürlich könnt ihr die Törtchen aber auch wie ein Dessert in Trinkgläser schichten und am selben Tag genießen. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Rezept für Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schoko-Ganache im Glas

    für 4 große Einmachgläser mit je 440 ml Fassungsvermögen oder 8 Einmachgläser mit je 200-250 ml Fassungsvermögen – ergibt 8 große Portionen

    Zutaten

    Für die weiße Schokoladen-Ganache:

    600 g weiße Kuvertüre oder gute weiße Schokolade
    200 g süße Sahne, mit mindestens 32% Fettgehalt

    Für den Zitronen-Mohn-Kuchen:

    130 g weiche Butter
    200 g Zucker
    4 Eier, Größe L, zimmerwarm
    abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen
    230 g Mehl
    2 TL Weinstein-Backpulver
    1/2 TL Natron
    1 Prise Salz
    3 EL Mohn (ungemahlen)
    75 ml Vollmilch
    75 ml frisch ausgepresster Zitronensaft (bei mir 2 Zitronen)

    Zum Fertigstellen:

    25 g gehackte Pistazien
    30 g weiße Schokoraspel

    Zubereitung

    Für die weiße Schokoladen-Ganache:

    Die weiße Kuvertüre mit einem großen Messer grob hacken. In drei Portionen hintereinander in den Multizerkleinerer (Foodprocessor) mit eingesetztem Messer geben und auf maximaler Stufe fein zerkleinern. Dann in eine große Schüssel umfüllen.

    Das Flexi-Rührelement einsetzen und die Sahne in die 7-l-Wärmeschüssel geben. 5 Minuten lang auf Stufe 9 mit Rührintervall 2 oder 3 erwärmen, bis die Sahne dampft. Die fein gehackte Schokolade hineingeben und 1-2 Minuten stehen lassen. Dann auf Wärmestufe 6 noch mal etwa 5-7 Minuten mit Rührintervall 3 glatt rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und eine gleichmäßige Creme entstanden ist.

    Die Schokoladen-Ganache in eine Schüssel umfüllen und etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis sie fest geworden ist. Vor dem Weiterverarbeiten dann noch mal 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. Man kann die Ganache auch gut am Vortag vorbereiten und luftdicht verpackt im Kühlschrank aufbewahren.

    Für den Zitronen-Mohn-Kuchen:

    Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein kleines Backblech oder Obstkuchenblech (Maße etwa 39 x 26 cm) mit Backpapier auslegen.

    Den K-Haken und die 5-l-Rührschüssel einsetzen. Weiche Butter und Zucker in die Schüssel geben. Beides kann man mit der integrierten Waage direkt in die Schüssel einwiegen. Einige Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit dickcremig aufschlagen, bis sich der Zucker weitgehend aufgelöst hat. Die Eier anschließend einzeln gut unterrühren, danach die Zitronenschale untermischen.

    In einer kleineren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Salz und Mohn vermischen. Dafür kann man die Schüssel einfach auf den Maschinenkopf stellen und die integrierte Waage verwenden, um die Zutaten direkt abzuwiegen. Abwechselnd die Mehlmischung und die Milch zum Teig geben und nur noch kurz unterrühren. Zuletzt den Zitronensaft ganz kurz unterrühren.

    Den Teig auf das Blech geben und gleichmäßig verstreichen. Er sollte sehr flach bleiben, so als ob man eine Biskuitrolle backen würde. 1-2 cm Höhe sind absolut ausreichend. Den Zitronen-Mohn-Kuchen etwa 20-25 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech vollständig abkühlen lassen.

    Zum Fertigstellen:

    Die feste, aber nicht mehr ganz kalte Schoko-Ganache in die 7-l-Wärmeschüssel geben und den Ballonschneebesen einsetzen. Die Ganache auf Stufe 4 kräftig, aber nicht zu lange aufschlagen. Sie wird dabei weiß und luftig. Auf keinen Fall zu lange schlagen, weil die Sahne sonst ausflockt. Ganache in einen Spritzbeutel mit großer Loch- oder Sterntülle füllen.

    Mit den Einmachgläser insgesamt 12 bzw. bei der Verwendung von kleinen Gläschen 24 Kreise aus dem Zitronen-Mohn-Kuchen ausstechen. Es empfiehlt sich eine einheitliche Größe. Die Reste vom Kuchen dürfen direkt vernascht werden!

    Jetzt jeweils ein Stück ausgestochenen Kuchen in jedes Glas geben und auf den Boden drücken. Mit der Spritztülle jeweils eine Schicht Creme darauf geben, dann wieder ein Stück Kuchen darauf geben und andrücken. Ein weiteres Mal Creme darauf geben, dann wieder ein Stück Kuchen und schließlich mit einer Ganache-Schicht enden. Die Creme soll nicht aus dem Glas rausgucken, so dass man es noch gut verschließen kann. Jedes Glas so fertigstellen und zuletzt die oberste Creme-Schicht mit gehackten Pistazien und weißen Schokoraspeln bestreuen.

    Die Zitronen-Mohn-Törtchen sofort genießen oder gut mit den zugehörigen Deckeln verschließen. So halten sie ein paar Tage gut im Kühlschrank. Vor dem Essen etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen.

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com
    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Ihr wollt die Maschine in Action sehen? Backt meine Brownies!

    Ein weiteres geniales Rezept für jeden Anlass habe ich vor kurzem in der Chefkoch-Küche gebacken: saftige Cheesecake-Brownies mit Himbeeren und Butterstreuseln. Das Rezept findet ihr sowohl bei Chefkoch als auch in der Kenwood World App. In einem Video nehme ich euch Schritt-für-Schritt mit durch das Rezept und stelle euch die genialen Funktionen der Maschine genau vor! Hier geht es direkt zum Video: Cheesecake-Brownies mit Streuseln.

    Meine Brownies machen auch richtig was her und sind trotzdem kinderleicht in der Zubereitung, weil die Chef Patissier einen Großteil der Arbeit erledigt. So erhaltet ihr im Handumdrehen saftige Schokoladen-Brownies mit gleich drei Sorten Schokolade, dazu ein cremiges Cheesecake-Topping mit Himbeeren und noch eine Portion knusprige Butterstreusel! Probiert doch auch mal meine leckeren Brookies aus, die das beste aus Brownies und Cookies vereinen! Umfangreich wie eine Torte, aber trotzdem super einfach zu verpacken, um sie zu verschenken und mitzunehmen. Den gleichen Ansatz hatte ich für meine entzückenden Zitronen-Mohn-Törtchen im Glas. Es gibt immer einen Grund zum Feiern! Und egal, ob ihr die Törtchen für euch, eure Familie oder jemand anderen backt – viel Spaß beim Nachbacken und vor allem beim Genießen!

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com
    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Rezept für Zitronen-Mohn-Törtchen in der Kompaktansicht

    Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schoko-Ganache im Glas

    Portionen: 8

    Süße Geschenkidee von kleinen Törtchen, die in Einmachgläser geschichtet und daraus serviert werden. Zubereitet mit der Kenwood Titanium Chef Patissier XL.

    Zutaten

    • Für die weiße Schokoladen-Ganache:
    • 600 g weiße Kuvertüre oder gute weiße Schokolade
    • 200 g süße Sahne, mit mindestens 32% Fettgehalt
    • Für den Zitronen-Mohn-Kuchen:
    • 130 g weiche Butter
    • 200 g Zucker
    • 4 Eier, Größe L, zimmerwarm
    • abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen
    • 230 g Mehl
    • 2 TL Weinstein-Backpulver
    • 1/2 TL Natron
    • 1 Prise Salz
    • 3 EL Mohn (ungemahlen)
    • 75 ml Vollmilch
    • 75 ml frisch ausgepresster Zitronensaft (bei mir 2 Zitronen)
    • Zum Fertigstellen:
    • 25 g gehackte Pistazien
    • 30 g weiße Schokoraspel

    Zubereitung

    1

    Für die weiße Schokoladen-Ganache:

    2

    Die weiße Kuvertüre mit einem großen Messer grob hacken. In drei Portionen hintereinander in den Multizerkleinerer (Foodprocessor) mit eingesetztem Messer geben und auf maximaler Stufe fein zerkleinern. Dann in eine große Schüssel umfüllen.

    3

    Das Flexi-Rührelement einsetzen und die Sahne in die 7-l-Wärmeschüssel geben. 5 Minuten lang auf Stufe 9 mit Rührintervall 2 oder 3 erwärmen, bis die Sahne dampft. Die fein gehackte Schokolade hineingeben und 1-2 Minuten stehen lassen. Dann auf Wärmestufe 6 noch mal etwa 5-7 Minuten mit Rührintervall 3 glatt rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und eine gleichmäßige Creme entstanden ist.

    4

    Die Schokoladen-Ganache in eine Schüssel umfüllen und etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis sie fest geworden ist. Vor dem Weiterverarbeiten dann noch mal 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. Man kann die Ganache auch gut am Vortag vorbereiten und luftdicht verpackt im Kühlschrank aufbewahren.

    5

    Für den Zitronen-Mohn-Kuchen:

    6

    Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein kleines Backblech oder Obstkuchenblech (Maße etwa 39 x 26 cm) mit Backpapier auslegen.

    7

    Den K-Haken und die 5-l-Rührschüssel einsetzen. Weiche Butter und Zucker in die Schüssel geben. Beides kann man mit der integrierten Waage direkt in die Schüssel einwiegen. Einige Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit dickcremig aufschlagen, bis sich der Zucker weitgehend aufgelöst hat. Die Eier anschließend einzeln gut unterrühren, danach die Zitronenschale untermischen.

    8

    In einer kleineren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Salz und Mohn vermischen. Dafür kann man die Schüssel einfach auf den Maschinenkopf stellen und die integrierte Waage verwenden, um die Zutaten direkt abzuwiegen. Abwechselnd die Mehlmischung und die Milch zum Teig geben und nur noch kurz unterrühren. Zuletzt den Zitronensaft ganz kurz unterrühren.

    9

    Den Teig auf das Blech geben und gleichmäßig verstreichen. Er sollte sehr flach bleiben, so als ob man eine Biskuitrolle backen würde. 1-2 cm Höhe sind absolut ausreichend. Den Zitronen-Mohn-Kuchen etwa 20-25 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech vollständig abkühlen lassen.

    10

    Zum Fertigstellen:

    11

    Die feste, aber nicht mehr ganz kalte Schoko-Ganache in die 7-l-Wärmeschüssel geben und den Ballonschneebesen einsetzen. Die Ganache auf Stufe 4 kräftig, aber nicht zu lange aufschlagen. Sie wird dabei weiß und luftig. Auf keinen Fall zu lange schlagen, weil die Sahne sonst ausflockt. Ganache in einen Spritzbeutel mit großer Loch- oder Sterntülle füllen.

    12

    Mit den Einmachgläser insgesamt 12 bzw. bei der Verwendung von kleinen Gläschen 24 Kreise aus dem Zitronen-Mohn-Kuchen ausstechen. Es empfiehlt sich eine einheitliche Größe. Die Reste vom Kuchen dürfen direkt vernascht werden!

    13

    Jetzt jeweils ein Stück ausgestochenen Kuchen in jedes Glas geben und auf den Boden drücken. Mit der Spritztülle jeweils eine Schicht Creme darauf geben, dann wieder ein Stück Kuchen darauf geben und andrücken. Ein weiteres Mal Creme darauf geben, dann wieder ein Stück Kuchen und schließlich mit einer Ganache-Schicht enden. Die Creme soll nicht aus dem Glas rausgucken, so dass man es noch gut verschließen kann. Jedes Glas so fertigstellen und zuletzt die oberste Creme-Schicht mit gehackten Pistazien und weißen Schokoraspeln bestreuen.

    14

    Die Zitronen-Mohn-Törtchen sofort genießen oder gut mit den zugehörigen Deckeln verschließen. So halten sie ein paar Tage gut im Kühlschrank. Vor dem Essen etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen.

    Hinweise

    Für 4 große und gleichmäßig breite Einmachgläser mit je 400-500 ml Fassungsvermögen oder 8 Gläser mit je 200-250 ml Fassungsvermögen. Ich habe 4 Sturzgläser mit 440 ml Fassungsvermögen verwendet.

    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com
    Entzückende Zitronen-Mohn-Törtchen mit weißer Schokoladen-Ganache – als kleine Torte im Einmachglas geschichtet und damit perfekt zum Mitnehmen und Verschenken! Saftiger Rührkuchen wird auf dem Blech gebacken, ausgestochen und abwechselnd mit einer leckeren Schoko-Ganache ins Glas drapiert. Gut verschlossen halten die kleinen Törtchen ein paar Tage im Kühlschrank. Auch perfekt für das Picknick draußen oder einen Spaziergang, zum Beispiel als Geburtstagstorte für eine Person oder einen anderen schönen Anlass. Es gibt immer einen Grund zu feiern! | moeyskitchen.com

    Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Kenwood entstanden. Vielen Dank für die schöne und leckere Zusammenarbeit!