Herzhaft

Vegetarische Bolognese Sauce mit Linsen und Walnüssen

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Super einfaches und unkompliziertes Rezept für eine Sauce Bolognese, die auch Veganern und Vegetariern schmeckt. In meine (sogar) vegane Bolognese kommen statt Hackfleisch oder einer vegetarischen Hack-Alternative nämlich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Perfekt für alle, die keine Pilze und keinen Tofu mögen und keine veganen Ersatzprodukte verwenden, aber trotzdem eine intensiv-schmeckende vegetarische Bolognese essen möchten.

Heute ist World Pasta Day und passend dazu haben wir uns mal wieder in einer kleinen Bloggerrunde zusammengefunden. Die anderen Rezepte verlinke ich gleich nach meinem Rezept.

Pasta mag ja nun wirklich jeder und es gibt einfach unendlich viele tolle Rezeptideen dafür. Auf meiner „To-cook-Liste“ steht schon länger eine vegetarische (und sogar vegane) Variante einer typischen Pasta Bolognese. Den Klassiker, Ragù alla bolognese – Sauce Bolognese nach Marcella Hazan gibt es bereits als vielfach erprobtes Rezept im Blog. Doch wie bekommt man eine geniale Bolognese ohne Fleisch hin?

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Vegetarische Bolognese – mit braunen Linsen und knackigen Walnusskernen

Es gibt natürlich schon diverse Rezepte und Ideen für eine vegetarische Bolognese. So kann man zum Beispiel auf Fleischersatzprodukte zurückgreifen, die Hackfleisch imitieren und z.B. auf Erbsen- oder Sojabasis hergestellt werden. Oder man kann klein gehackten Tofu verwenden. All das zählt aber ehrlicherweise nicht zu meinen Favoriten. Weitere Zubereitungsarten sind mit Gemüse, zum Beispiel mit fein gehackten Pilzen. Pilze esse ich allerdings gar nicht gerne. Was ich noch ausprobieren möchte ist eine Version mit Blumenkohl, das kann ich mir noch gut vorstellen. Oder eine Variante mit roten Linsen.

Meine heutige Variante enthält aber als Basis normale braune Linsen. Und Walnusskerne. Ich finde, dass diese beiden Zutaten einfach die perfekte Konsistenz ergeben und einer normalen Bolo wirklich sehr nahe kommen. Klar, ich will den Fleischgeschmack nicht 1:1 nachmachen. Aber die Mischung aus den weichen Linsen und den knackigen Nüssen in Kombination mit einer ordentlichen Würze… Ich finde es genial! Einen weiteren Tipp habe ich in einem amerikanischen Blog gefunden: Etwa 1/3 der fertigen Sauce Bolognese wird fein püriert und kommt anschließend zurück in den Topf. Das ergibt eine geniale, cremige Konsistenz.

Übrigens, wenn es schnell gehen muss, greife ich total gerne auf bereits vorgekochte Linsen im Glas oder aus der Dose zurück. Das finde ich überhaupt nicht verwerflich, es gibt tolle Produkte in Bio-Qualität und ohne Zusätze. Wer genug Zeit hat, kocht die Linsen aber einfach selber frisch vor.

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Vegetarische Bolognese – oder doch vegan?

Meine vegetarische Bolo ist in ihrer Grundform sogar vegan. Serviert man sie mit geriebenem Käse, ist sie aber vegetarisch. Zumindest dann, wenn man eine vegetarische Alternative zu Parmesan oder Grana Padano verwendet. Diese Käsesorten werden typischerweise mit tierischem Lab produziert und sind deswegen nicht vegetarisch. Es gibt aber vegetarische Alternativen dazu. Und mittlerweile gibt es ja auch sogar vegane Käsealternativen.

Klassische Sauce Bolognese wird ja traditionell mit breiten Nudeln serviert, auch wenn bei uns (und nur bei uns) Spaghetti Bolognese der Klassiker schlechthin ist. Ich mag diese Art von cremiger Sauce aber auch super gerne mit kurzer Pasta und serviere meine vegetarische Bolognese deswegen mit Tortiglioni oder Rigatoni. Ihr könnt natürlich verwenden, was ihr möchtet.

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Vegetarische Bolognese – einfrieren und aufwärmen

Wie eine klassische Bolognese hält sich meine vegetarische Variante problemlos ein paar Tage luftdicht verpackt im Kühlschrank. Ich verwende dafür am liebsten Glasboxen, denn darin kann ich meine Sauce direkt wieder aufwärmen. Man kann die Sauce Bolognese auch in der vegetarischen Variante super einfrieren und anschließend nochmal aufwärmen. Eingekocht habe ich sie bisher allerdings noch nicht und kann dazu nichts sagen. Das Einkochen von Hülsenfrüchten ist ja nicht ganz unkompliziert. Da die Zubereitung aber wirklich schnell und einfach ist, würde ich empfehlen die Nudelsauce lieber frisch zu kochen und Reste im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufzubewahren.

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce mit Linsen und Walnüssen

für 4 Portionen

Zutaten:

3 mittelgroße Möhren
2 mittelgroße Zwiebeln
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 EL Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomatenstücke (400 g)
150 g Walnusskerne
200 g vorgegarte braune Linsen
2 TL getrocknete italienische Kräuter
500 g trockene Hartweizen-Pasta nach Wahl
einige Blättchen frischer Basilikum, fein gehackt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
optional: frisch geriebener (vegetarischer) Hartkäse nach Wahl, alternativ veganer Käse

Zubereitung:

Möhren und Zwiebeln schälen und in sehr feine Würfelchen schneiden. Olivenöl in einem Bräter oder Kochtopf erhitzen und die Gemüsewürfel darin rundherum anschwitzen. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Hinzufügen und kurz mit anbraten. Tomatenmark dazu geben und ebenfalls anrösten.

Dosentomaten hinzufügen und die leere Dose einmal mit Leitungswasser auffüllen. Wasser ebenfalls mit in den Topf gießen. Alles gut verrühren und die Mischung zum Kochen bringen.

Walnusskerne mit einem scharfen Messer fein hacken und zusammen mit den Linsen in den Topf geben. Mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen. Die Temperatur zurückschalten, einen Deckel auflegen und die vegetarische Bologne etwa 20-25 Minuten sanft köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und ggf. noch etwas Wasser nachgießen, falls die Sauce zu dick wird.

1/3 der Sauce Bolognese aus dem Topf nehmen und in ein hitzebeständiges hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Alternativ in einem Standmixer oder im Thermomix kräftig pürieren. Zurück in den Topf geben, gut unterrühren und die Sauce noch mal aufkochen.

Währenddessen parallel Nudelwasser aufsetzen und die gewünschte Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen. Ggf. die Sauce noch mal mit etwas Kochwasser verlängern und abschmecken. Nach Belieben mit etwas gehacktem Basilikum und geriebenem Käse zur abgetropften Pasta servieren.

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Weitere Rezeptideen zum World Pasta Day

SalzigSüssLecker – Pasta di castagne mit Birnen, Bohnen und Speck
Bake to the roots – Spicy Pork Udon Nudeln
Dinner um Acht – Pasta mit Feigenblattsahne und Pistazien
was eigenes – Paprika Sahne Hähnchen mit Bandnudeln

Rezept für vegetarische Bolognese Sauce. In dieser schnellen Variante verwende ich braune Linsen und knackige Walnusskerne. Ganz ohne Fleischersatzprodukte, Tofu oder Pilze! Das Ergebnis ist eine wunderbar cremige Pastasauce, die in ihrer Grundform vegan ist, schnell auf dem Tisch steht und der ganzen Familie schmeckt! | moeyskitchen.com

Zum Rezept für vegetarische Bolognese in der Kompaktansicht

Vegetarische Bolognese Sauce mit Linsen und Walnüssen

Portionen: 4

Die klassische Sauce Bolognese in einer schnelle und veganen Variante

Zutaten

  • 3 mittelgroße Möhren
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomatenstücke (400 g)
  • 150 g Walnusskerne
  • 200 g vorgegarte braune Linsen
  • 2 TL getrocknete italienische Kräuter
  • 500 g trockene Hartweizen-Pasta nach Wahl
  • einige Blättchen frischer Basilikum, fein gehackt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • optional: frisch geriebener (vegetarischer) Hartkäse nach Wahl, alternativ veganer Käse

Zubereitung

1

Möhren und Zwiebeln schälen und in sehr feine Würfelchen schneiden. Olivenöl in einem Bräter oder Kochtopf erhitzen und die Gemüsewürfel darin rundherum anschwitzen. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Hinzufügen und kurz mit anbraten. Tomatenmark dazu geben und ebenfalls anrösten.

2

Dosentomaten hinzufügen und die leere Dose einmal mit Leitungswasser auffüllen. Wasser ebenfalls mit in den Topf gießen. Alles gut verrühren und die Mischung zum Kochen bringen.

3

Walnusskerne mit einem scharfen Messer fein hacken und zusammen mit den Linsen in den Topf geben. Mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen. Die Temperatur zurückschalten, einen Deckel auflegen und die vegetarische Bologne etwa 20-25 Minuten sanft köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und ggf. noch etwas Wasser nachgießen, falls die Sauce zu dick wird.

4

1/3 der Sauce Bolognese aus dem Topf nehmen und in ein hitzebeständiges hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Alternativ in einem Standmixer oder im Thermomix kräftig pürieren. Zurück in den Topf geben, gut unterrühren und die Sauce noch mal aufkochen.

5

Währenddessen parallel Nudelwasser aufsetzen und die gewünschte Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen. Ggf. die Sauce noch mal mit etwas Kochwasser verlängern und abschmecken. Nach Belieben mit etwas gehacktem Basilikum und geriebenem Käse zur abgetropften Pasta servieren.

Weitere vegetarische Pasta-Rezepte im Blog

Schnelle Pasta mit Mangold, Tomaten und Frischkäse-Sauce
Pasta mit Ziegenkäse-Sauce, Rucola und karamellisierten Walnüssen
Sommer-Pasta mit geschmorten Tomaten und Burrata
Pasta und Ofen-Zucchini und Balsamico
Frische Pasta mit grünem Spargel, Erbsen und Salbei-Butter
Frische Pasta mit Maronen, Kürbis, Salbei und Roquefort
Pasta mit Möhrensauce und Möhrengrün
One Pot Pasta mit Tomaten, mariniertem Feta und Walnüssen
Pasta mit grünem Spargel, Erbsen und Zitronen-Weißwein-Sauce
Milchnudeln
Mac and Cheese – schneller Nudelauflauf
Sommerliche Ratatouille-Lasagne
Pasta mit Grünkohl-Pesto
Soba-Nudel-Salat mit Rotkohl, Tofu und Tahini-Dressing
Frische Rigatoni und spanisches Pesto mit Petersilie, Mandeln und Manchego
Frische Spaghetti mit Ricotta-Tomaten-Pesto

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten
    Claudia
    25. Oktober 2021 um 10:41

    Liebe Maja,
    auch wenn ich am liebsten sofort in die Küche rennen würde, um dir MEINE Shiitake Bolo zu kochen mit der ich dich natürlich überzeugen will, genieße ich grad die Vorstellung dieser Linsen-Walnuss Bolo. Das klingt wirklich toll und das werde ich definitiv ausprobieren, denn am Wochenende habe ich auf dem Markt wunderbare frische Walnüsse gekauft. Steht also nix mehr im Weg.
    liebe Grüße
    Claudia

  • Antworten
    Marc
    25. Oktober 2021 um 11:10

    Muss ich unbedingt einmal ausprobieren – klingt lecker mit den Walnüssen

  • Antworten
    Michael
    25. Oktober 2021 um 16:49

    Hach wenn ich das so sehe bekomme ich direkt Appetit auf die Portion. ich finde Linsen und Pasta das passt.

    • Antworten
      Marco
      29. Oktober 2021 um 22:20

      Heute nachgekocht und für absolut Spitze befunden! Vielen Dank für das tolle Rezept, liebe Maja. Ich werde es sicher in Zukunft häufiger kochen.

      PS: aus Mangel an Walnüssen habe ich einfach eine handvoll Pinienkerne dazu geröstet und drüber gestreut. Und statt der braunen habe ich die „schnellen“ roten Linsen genommen. Hat trotzdem alles prima gepasst!

      • Antworten
        Maja
        1. November 2021 um 19:08

        Hi Marco,
        super, vielen Dank für deine tolle Rückmeldung!
        Viele Grüße
        Maja

    Hinterlasse einen Kommentar