Herzhaft

Würzige Shakshuka aus dem Ofen

Dieser Beitrag enthält Werbelinks (Amazon Affiliate)

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Shakshuka ist eines der absoluten Trend-Gerichte der letzten Jahre. Das vor allem in Nordafrika und Israel bekannte Pfannengericht ist in aller Munde – kein Wunder, denn es schmeckt unglaublich lecker würzig und gut. Höchste Zeit für ein Shakshuka-Gericht im Blog, aber nicht irgendeins. Meine Shakshuka kommt aus dem Ofen! Kein Rühren, kein ständiges Danebenstehen. Schon wieder ein schnelles Gericht, das sich quasi von alleine zubereitet und nur 15 Minuten Arbeitsaufwand braucht. Das gefällt mir!

Shakshuka kennt man bei uns auch unter dem Namen Schakschuka, ich finde die Schreibweise aber nicht sehr geläufig. Manchmal liest man auch Shakshouka. Ihr wisst jedenfalls was gemeint ist: Eine würzige Tomatenpfanne mit gebackenen Eiern. Und wie so oft gilt: DAS eine Originalrezept gibt es nicht. Selbst die Quelle des Gerichts scheint nicht eindeutig zu sein. Und so kann man es von den Zutaten her sowohl der nordafrikanischen als auch der israelischen Küche zuordnen.

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Shakshuka aus dem Ofen

Grundlage sind sämig eingekochte Tomaten. Für meine Shakshuka aus dem Ofen ist es wichtig, dass ihr gute Dosentomaten verwendet, die gehäutet und gehackt sind. Damit meine ich aber keine Passata, sondern Tomatenstücke im eigenen Saft. Das ist wichtig, damit das Gericht nicht anbrennt. Deswegen solltet ihr den Backvorgang nach der Hälfte der Zeit kontrollieren und ggf. noch etwas Wasser angießen. Bei mir war das allerdings nicht nötig. Bis zum Schluss war die Konsistenz durchgehend perfekt! Wichtig ist, dass ihr eine flache Auflaufform oder wie ich eine Pfanne verwendet. Eine Höhe von etwa 5-7 cm ist optimal. Meine gusseiserne Pfanne  liebe ich über alles und habe sie seit Jahren im Einsatz, ihr findet sie immer wieder in meinen Rezepten! Für ein kleineres Budget gibt es mittlerweile auch tolle Gusseisen-Pfannen  für gerade mal 1/3 des Preises, die auch sehr gut bewertet sind.

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Ansonsten finden neben den Tomaten als Grundlage auch noch Chili oder Paprika ihren Weg in die Pfanne. Ich liebe geschmorte Paprika und sie passt meiner Meinung nach hervorragend zu dem Gericht. Wer kein reines vegetarisches Gericht möchte, kann auch wunderbar Merguez oder Chorizo mit darin garen, das stelle ich mir ebenfalls köstlich vor. Ich serviere meine Shakshuka außerdem mit Feta. Ist vielleicht auch nicht immer traditionell, man findet die Kombination aber häufiger. Und für mich ist der milde, leicht säuerliche Feta die perfekte Ergänzung zu dem heißen und leicht scharfen Gericht. A propos: Ich würze meine Shakshuka mit reichlich Harissa – einmal als Paste aus der Tube, die man im gut sortierten Supermarkt findet. Und zusätzlich als Gewürzmischung. Man kann aber auch einfach Chiliflocken verwenden. Zusätzlich bringt gemahlener Kreuzkümmel noch etwas Pepp in das Gericht.

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Das Essen, dass sich beliebig vervielfachen lässt

Die Shakshuka ist ein super geselliges Essen. Man stellt die heiße Pfanne oder Aufflaufform einfach auf den Tisch und jeder nimmt sich etwas heraus, stippt sein Brot hinein und leckt sich die Finger ab. Man kann es sogar komplett vorbereiten und dann woanders in den Ofen stellen und fertig backen! Damit passt mein Rezept zum aktuellen Blogevent von Ina isst! zum Thema “International POTLUCK”. Potluck ist ein leckeres Essen, das man zum Beispiel zu einer Party mitbringt und das für einen Topf voll Glück steht.

Da passt die Shakshuka aus dem Ofen doch hervorragend rein! Man kann das Rezept auch übrigens beliebig erweitern, verdoppeln oder verdreifachen. Die Auflaufform sollte dafür nur mitwachsen – dann verändert sich die Backzeit auch kaum. Und ab der dreifachen Portion würde ich empfehlen die Shakshuka in der Fettpfanne des Backofens zuzubereiten.

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Rezept für Shakshuka aus dem Ofen

für 3-4 Portionen

Zutaten:

1 rote Zwiebel
2 kleine (oder 1 große) rote Paprika
2 Knoblauchzehen
1 große (800 g) oder 2 kleine Dosen Tomatenstücke im eigenen Saft (je 400 g)
1 EL Tomatenmark
optional 1 TL Harissa-Paste 
1/2 TL Harissa-Gewürzmischung  oder Chiliflocken
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel 
4 Bio-Eier
75 g Feta
einige Zweige frische glatte Petersilie
Meersalzflocken  und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
gutes Olivenöl 

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste gusseiserne Pfanne, einen gusseisernen Topf oder eine Auflaufform nach Belieben (egal ob rund oder eckig) mit etwas Olivenöl einpinseln.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und längs in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Alles zusammen mit den Tomaten in die Auflaufform geben.

Tomatenmark, Harissa und Gewürze dazugeben, dabei auch mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gründlich miteinander vermischen und glatt streichen. Nach Belieben noch mit etwas Olivenöl beträufeln.

Ins untere Drittel des vorgeheizten Ofens schieben und für 45 Minuten schmoren. Nach etwa 20 Minuten einmal durchrühren und aufpassen, dass die Masse nicht zu fest wird. Dann schlückchenweise etwas Wasser unterrühren und nach weiteren 15 Minuten noch mal prüfen.

Nach 45 Minuten Backzeit alles gut durchrühren und 4 Mulden in die Masse drücken. Den Ofen ausschalten. Die Eier einzeln aufschlagen und vorsichtig in die Mulden gleiten lassen. Die Auflaufform zurück in den ausgeschalteten Ofen stellen und die Eier in der Restwärme etwa 6-8 Minuten stocken lassen.

Die Shakshuka in der Auflaufform auf den Tisch stellen und mit dem Feta bestreuen. Zusätzlich mit frischer Petersilie servieren. Dazu schmeckt besonders gut knuspriges Weißbrot, aufgebackenes Fladenbrot oder auch Pitabrot.

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Zum Rezept für Shakshuka in der Druck- und Kompaktansicht:

Rezept für würzige Shakshuka aus dem Ofen | das beliebte Gericht aus Nordafrika und Israel mit nur 15 Minuten Arbeitsaufwand – gart im Ofen ganz von alleine! | moeyskitchen.com #shakshuka #schakschuka #shakshouka #ofengericht #onepan #rezepte #foodblogger #schnelleküche #einfachkochen #vegetarisch #veggie

Shakshuka aus dem Ofen

der Klassiker aus der Levante-Küche als einfaches Ofengericht
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Ofengericht, Pfannengericht, Shakshuka
Küche: Levante, Mediterran, Orientalisch
Keyword: Eier, Ofengericht, Tomaten
Portionen: 3 -4 Portionen

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 kleine oder 1 große rote Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große (800 g) oder 2 kleine Dosen Tomatenstücke im eigenen Saft (je 400 g)
  • 1 EL Tomatenmark
  • optional 1 TL Harissa-Paste
  • 1/2 TL Harissa-Gewürzmischung oder Chiliflocken
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Bio-Eier
  • 75 g Feta
  • einige Zweige frische glatte Petersilie
  • Meersalzflocken und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • gutes Olivenöl

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste, gusseiserne Pfanne, einen gusseisernen Topf oder eine Auflaufform nach Belieben (egal ob rund oder eckig) mit etwas Olivenöl einpinseln.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und längs in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Alles zusammen mit den Tomaten in die Auflaufform geben.
  • Tomatenmark, Harissa und Gewürze dazugeben, dabei auch mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gründlich miteinander vermischen und glatt streichen. Nach Belieben noch mit etwas Olivenöl beträufeln.
  • Ins untere Drittel des vorgeheizten Ofens schieben und für 45 Minuten schmoren. Nach etwa 20 Minuten einmal durchrühren und aufpassen, dass die Masse nicht zu fest wird. Dann schlückchenweise etwas Wasser unterrühren und nach weiteren 15 Minuten noch mal prüfen.
  • Nach 45 Minuten Backzeit alles gut durchrühren und 4 Mulden in die Masse drücken. Den Ofen ausschalten. Die Eier einzeln aufschlagen und vorsichtig in die Mulden gleiten lassen. Die Auflaufform zurück in den ausgeschalteten Ofen stellen und die Eier in der Restwärme etwa 6-8 Minuten stocken lassen.
  • Die Shakshuka in der Auflaufform auf den Tisch stellen und mit dem Feta bestreuen. Zusätzlich mit frischer Petersilie servieren. Dazu schmeckt besonders gut knuspriges Weißbrot, aufgebackenes Fladenbrot oder auch Pitabrot.

Produkte, die ich für dieses Rezept verwendet habe:

Angebot
STAUB Bratpfanne aus Gusseisen, 26 cm, mit Ausgießer, für alle Herdarten geeignet, Schwarz
  • Gusseiserne Bratpfanne mit 26 cm Durchmesser, mit Ausgießnasen, ideal für saftiges und zartes Braten und Schmoren von Fleisch- und Gemüsepfannen
  • Das Gusseisen sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und eine ideale Wärmespeicherung, Speisen erhalten einen intensiven Geschmack, Fleisch wird lecker kross mit prägnantem Röstaroma – zur Verwendung auf dem Herd (inkl. Induktion) und im Backofen
  • Zwei Ausgießnasen, zum Abgießen von überschüssigem Fett und ideal zum Anrichten von Soßen
  • Die mattschwarze Emaille-Beschichtung ist sehr robust und eignet sich besonders zum krossen Anbraten. Der Griff besteht aus Gusseisen, wodurch die Pfanne problemlos auch im Ofen eingesetzt werden kann
  • Lieferumfang: 1x STAUB Bratpfanne mit Ausgießnasen, Pans, Durchmesser: 26 cm, Material: Gusseisen, 1004370
Jordan Olivenöl - Natives Olivenöl extra (1 l)
  • NATIVES OLIVENÖL EXTRA mit freier Fettsäure unter 0,5 %. Hergestellt in familieneigenem Anbau aus den Olivensorten Adramitiani & Kolovi in der Bergregion der Insel Lesbos.
  • KALT EXTRAHIERT STATT KALTGEPRESST. Die besonders schonende Kaltextraktion findet unter 27°C statt. Wertvolle Fettbegleitstoffe und der feinfruchtige Geschmack im Olivenöl bleiben so erhalten.
  • PREMIUM QUALITÄT ÜBER GENERATIONEN. Bereits in der dritten Generation bewirtschaften wir unsere Jordan Olivenhaine auf der griechischen Insel Lesbos. Ziel: Eines der besten Olivenöle überhaupt.
  • DIE BESTEN KÖCHE LIEBEN ES. Viele der besten Köche in Deutschland, Frankreich und anderen Ländern der Welt schwören auf das erstklassige Olivenöl der Familie Jordan.
  • OLIVENÖL TESTSIEGER. Jordan Olivenöl wird regelmäßig von anerkannten Experten prämiert. U.a. mit dem Goldenen DLG-Preis, dem Great Taste Award und namhaften Preisen in Italien und Spanien.
Azafran Harissa Gewürzzubereitung / Gewürzmischung als Pulver geschrotet 250g
  • Harissa Gewürzmischung / Gewürzzubereitung - Gewürz Zubereitung für Harissa Paste (250g)
  • Harissa (Gewürz) ist eine typisch orientalische bzw. nordafrikanische Gewürzzubereitung aus hochwertigen Zutaten. Das Pulver eignet sich z.B. als Zubereitung von Harissa Gewürzpaste oder Sauce.
  • Sie ist scharf im Geschmack und verfeinert z.B. auch BBQ Marinade, Reis, Dips oder Geflügel. Im wiederverschließbaren Aromabeutel verpackt!
  • Zutaten: Chillies, Koriander, Kreuzkümmel, Knoblauch, Paprika, Salz
  • Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen
Maldon Sea Salt 250g
  • Maldon Salz ist ein renommiertes und einzigartiges Produkt, das für seinen Geschmack und seine Qualität bekannt ist und von gesundheitsbewussten und Gourmets gleichermaßen begehrt wird
  • Maldon Salz ist perfekt, um Ihren klassischen Cocktail durch Würzen oder Dekorieren auf die nächste Stufe zu heben
  • Unsere weichen, knusprigen Meersalzflocken haben eine frische Intensität und einen sauberen Geschmack mit der perfekten Balance von natürlichen Mineralien, um jedes Gericht zu verschönern
  • Rein und natürlich, ohne Zusatzstoffe – seit 1882 wird Maldon Salz mit den gleichen traditionellen Methoden hergestellt
  • Unsere original Meersalzflocken, nur in einem kleineren Behälter

Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Du hast das Rezept ausprobiert?
Ich freue mich über dein Feedback dazu! Vergib gerne deine Bewertung und schreib mir einen Kommentar. Oder teil dein Bild bei Instagram und markier @moeyskitchen und #moeyskitchen!

Du möchtest wissen, mit welchen Produkten ich koche und backe?
Hier findest du eine Übersicht über die Zutaten, Küchenhelfer und Elektrogeräte, die ich in meiner Küche verwende!

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Avatar-Foto
    Antworten
    Ina
    10. Mai 2020 um 14:11

    Liebe Maja,
    vor ein paar Wochen erst, habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Shakshuka gegessen und war sofort verliebt in dieses tolle Gericht. Umso mehr freue ich mich über deine pfiffige Idee, Shakshuka im Ofen zuzubereiten. Sieht einfach toll aus! Vielen lieben Dank, für den schönen Beitrag zum Event.
    Sonnige Grüße,
    Ina

    • Avatar-Foto
      Antworten
      Maja
      10. Mai 2020 um 19:24

      Ganz lieben Dank für deinen lieben Kommentar! Ich bin auch so begeistert von der Ofen-Methode 🙂
      Liebe Grüße
      Maja

  • Avatar-Foto
    Antworten
    Petra Schmidt
    13. Mai 2020 um 19:23

    Liebe Maja,
    ich habe es heute mal versucht und muss sagen das wir sehr begeistert sind.
    Das wird es sicher bald mal wieder geben.
    Petra

    • Avatar-Foto
      Antworten
      Maja
      14. Mai 2020 um 11:53

      Liebe Petra,
      ganz lieben Dank für deine Rückmeldung! Das freut mich sehr, dass es euch auch so begeistert!
      Liebe Grüße
      Maja

  • Avatar-Foto
    Antworten
    Julia
    25. Mai 2020 um 19:55

    Sehr lecker, vielen Dank!
    Wir essen es heute bereits zum 2.mal 😉

    • Avatar-Foto
      Antworten
      Maja
      27. Mai 2020 um 16:40

      Ach wie schön, das freut mich sehr! Es ist so einfach und schnell gemacht, aber dabei auch so lecker!

  • Avatar-Foto
    Antworten
    Dr. Hans-Peter Laqueur
    26. Februar 2021 um 0:44

    Hallo,
    ich habe vorhin eine Sensung über die israelische Küche gesehen und daraufgin – immer auf der Suche nach schönen Rezepten – Shakshuka gegoogelt und Ihr Rezept pefunden, das mir gefällt. Ich kannte bislang nur die türkische Variante Menemen, eher ein Rührei mit viel Gemüse. Heute Abend will ich uns Shakshuka nach Ihrem Rezept machen, ABER: es fehlt darin ein Hinweis darauf, wann der Feta-Käse rein soll. Ich werde ihn darüber bröseln kurz bevor ich die Eier dazugebe, das scheint mir auch nach den Bildern richtig, aber für Hinweise wäre ich sehr Dankbar!
    Gruß aus Bremerhaven,
    Hans-Peter

    • Avatar-Foto
      Antworten
      Maja
      26. Februar 2021 um 17:42

      Hallo Hans-Peter und vielen Dank für die Nachricht!
      Das ist so ein wunderbares und wandelbares Rezept, das es hier aktuell mindestens 1 x pro Woche gibt.
      Tatsächlich taucht der Feta erst im allerletzten Schritt auf – ich backe ihn nicht mit, sondern gebe ihn kalt über die fertige Shakshuka. Ich mag den kühlen Kontrast hier sehr gerne. Allerdings schmeckt es bestimmt auch köstlich, wenn man ihn zusammen mit den Eiern in die Pfanne gibt und er dadurch leicht warm wird.
      Guten Appetit und viele Grüße
      Maja

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bewertung