Süß

French Toast Sticks aus der Heißluftfritteuse – Airfryer Arme Ritter

Dieser Beitrag enthält Werbelinks (Amazon Affiliate)

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! Außerdem kann man sie prima einfrieren und problemlos aufbacken. Egal ob Stuten, Brioche, Weißbrot oder Toast, ich zeige euch, wie ihr den Klassiker “Arme Ritter” ganz schnell und einfach zubereiten könnt. Innen weich und fluffig, außen knusprig und dann mit Ahornsirup oder Puderzucker serviert! Das schmeckt der ganzen Familie!

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Warum ihr French Toast aus dem Airfryer probieren müsst

  • Die Zubereitung dauert nur 15-20 Minuten – also perfekt fürs Frühstück!
  • Die Air Fryer French Toast Sticks schmecken der ganzen Familie, weil sie individuell serviert werden können.
  • Das French Toast wird super knusprig und gart schön gleichmäßig – kein Anbrennen mehr in der Pfanne, kein Durchweichen mehr.
  • Mit Puderzucker, Ahornsirup und frischem Obst serviert habt ihr im Handumdrehen ein tolles Sonntagsfrühstück zubereitet.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Welches Zubehör braucht man für French Toast aus der Heißluftfritteuse?

Dieses Rezept ist speziell für die Heißluftfritteuse gedacht. Ich persönlich verwende die Ninja Heißluftfritteuse MAX  und einen Philips Airfryer , also klassische Modelle mit einem runden Einsatz. Egal welche Art ihr habt, die Zubereitung ist immer ähnlich. Wichtig ist, dass ihr die angegebene Backzeit als Richtwert versteht und selbst kontrolliert, ob sie für euch auch passt. Je nach Größe eurer Heißluftfritteuse macht es außerdem Sinn, dass ihr in kleineren Portionen arbeitet. Das ist wichtig, damit euer French Toast gleichmäßig gart.

Ich bin ein großer Fan von praktischem Zubehör für meine Heißluftfritteusen. Ich verwende gerne passende Backformen und vor allem Backroste. Ihr bekommt sie einzeln zum Beispiel als Mehrzweck-Doppelschicht-Rack mit Spieß  oder direkt in Sets wie 10-teiliges Zubehör-Set für XL Heißluftfritteuse . Ich kann die Anschaffung in Ergänzung zur Heißluftfritteuse sehr empfehlen. Achtet nur gut darauf, dass die Produkte zu eurer Heißluftfritteuse passen und messt vor dem Kauf alles genau aus. Mit einem solchen Rost bzw. Rack könnt ihr dann auch ganz einfach größere Mengen der French Toast Sticks auf einmal zubereiten.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Welche Zutaten braucht man für French Toast?

  1. Brot
    Das wichtigste und Grundlage eures French Toasts ist natürlich Brot. Es eignet sich sowohl frisches Brot als auch Brot vom Vortag. Dadurch sind die French Toast Sticks auch eine geniale Resteverwertung! Brot vom Vortag lasst ihr einfach etwas länger in der Ei-Milch-Mischung einweichen als frisches Brot. Das muss nämlich nur ganz kurz in die Mischung gedipt werden.
    Ihr könnt sowohl süßes Brot wie Brioche, Hefezopf oder Stuten verwenden als auch neutrales Brot wie Weißbrot, Brötchen, Baguette oder sogar Toastbrot. Meine Favoriten sind dick aufgeschnittener Stuten vom Bäcker oder American Sandwich Toast.
  2. Milch
    Ich verwende für mein Rezept frische Vollmilch. Letztendlich funktioniert aber jede Art von Milch, egal ob vollfett oder fettarm, egal ob frische Milch oder H-Milch. Auch euer Lieblings-Pflanzendrink kann grundsätzlich verwendet, wobei ihr bei gesüßter Mandelmilch ggf. den Zuckeranteil reduzieren müsst.
  3. Eier
    Frische Eier sind wichtig, damit die French Toast Sticks so wunderbar saftig und knusprig werden. Die Eier werden gründlich mit der Milch vermischt.
  4. Butter
    Wenn man French Toast klassisch in der Pfanne zubereitet, brät man es in der Regel in Butter, was viel zum Geschmack beiträgt. Um das auch bei der Zubereitung in der Heißluftfritteuse zu erreichen, rühre ich direkt etwas geschmolzene Butter unter die Milch-Eier-Mischung.
  5. Gewürze
    Sowohl Zimt als auch Vanille passen hervorragend zu den French Toast Sticks und geben ihnen eine tolle Note. Mein Geheimnis ist der Zimt-Zucker, der für den perfekten Crunch beim Garen in der Heißluftfritteuse sorgt!
  6. Toppings
    Ich serviere meine French Toast Sticks am liebsten mit etwas Puderzucker und Ahornsirup. Aber auch frische Früchte passen hervorragend dazu. In der Beerensaison könnt ihr sie mit Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren servieren. Aber auch Obst wie Bananen, Kiwis, frische Nektarinen, Aprikosen, Pfirsiche oder Pflaumen passen sehr gut dazu. Natürlich kann man alternativ auch Kompott, einen Fruchtaufstrich, eine Konfitüre oder Marmelade dazu servieren.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Tipps für die Zubereitung von French Toast in der Heißluftfritteuse

  • Heizt eure Heißluftfritteuse vor! Ich empfehle euch immer eure Heißluftfritteuse vorzuheizen, auch wenn der Hersteller vielleicht sagt, dass das nicht nötig ist. 3-5 Minuten auf der Backtemperatur von 170 °C reichen schon aus und können einen großen Unterschied für das gleichmäßige Garen machen!
  • Prüft vorab, ob ihr Backpapier verwenden solltet! Je nach dem Modell eurer Heißluftfritteuse kann es sinnvoll sein, dass ihr euch kleine Stücke Backpapier zurecht legt. Ich bin generell kein Fan von Backpapier, verwende es aber im Korb meines Airfryers, weil mein French Toast dort sonst kleben bleibt.
  • Prüft vorab, ob ihr euren Frittierkorb einfetten solltet! Genau wie beim Backpapier kann es je nach Modell nötig sein, den Korb etwas einzufetten, damit das Brot daran nicht kleben bleibt. Bei meinem Airfryer funktioniert das nicht, weil der Korb aus einem feinmaschigen Gitter besteht. Bei meiner anderen Heißluftfritteuse ist ein Einfetten nicht nötig, weil sie eine großartige Beschichtung hat.
  • Weicht die Brotstücke nicht zu lange ein! Ihr müsst eure Brotstücke wie beim Panieren von Schnitzeln wirklich nur einmal kurz durch die Ei-Milch-Masse ziehen. Nur wenn ihr Brot vom Vortag verwendet, müsst ihr es vielleicht ein paar Sekunden länger einweichen lassen.
  • Gart eure French Toast Sticks in einer Lage in die Heißluftfritteuse! Eure Heißluftfritteuse funktioniert am besten, wenn ihr eure French Toast Sticks nebeneinander legt, so dass das Brot nicht überlappt. Nur so gart alles gleichmäßig und wird schön knusprig. Arbeitet deswegen in Portionen oder verwendet ein zusätzliches Rack, mit dem ihr eine zweite Lage Sticks mit garen könnt.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Kann ich French Toast Sticks einfrieren und wieder aufwärmen?

  • Da man die French Toast Sticks aus der Heißluftfritteuse super einfrieren kann, empfehle ich euch direkt eine größere Menge zuzubereiten. So habt ihr immer was im Gefrierschrank für ein schnelles Frühstück!
  • Gart die French Toast Sticks etwa 1 Minute kürzer. Legt die fertig gegarten French Toast Sticks ohne Puderzucker oder Ahornsirup auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller oder ein kleines Blech und friert sie mit ausreichend Abstand zueinander ein, damit sie nicht zusammen kleben.
  • Sobald die Sticks eingefroren sind, könnt ihr sie jetzt in gefriergeeignete Boxen oder Tüten umfüllen, mit Datum beschriften und in euren Gefrierschrank stellen. So könnt ihr immer so viele entnehmen, wie ihr braucht.
  • Zum Aufwärmen gebt ihr einfach die gewünschte Menge auf ein Blech mit Backpapier oder wieder in euren Airfryer und backt sie bei 200 °C für etwa 3-4 Minuten knusprig auf.
  • Schon könnt ihr eure frisch aufgebackenen Air Fryer Sticks mit Puderzucker, Ahornsirup oder Früchten servieren.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Zubereitung der French Toast Sticks in der Heißluftfritteuse

Für 3-4 Portionen

Zutaten:

75 g Butter
ca. 500 g / 10 Scheiben Brot (Stuten, Brioche, Weißbrot oder Toastbrot)
250 ml frische Vollmilch
4 Eier (Größe L)
1 TL Vanilleextrakt
50 g Zucker
1 TL Zimtpulver
ggf. Backtrennspray, neutrales Pflanzenöl oder Backpapier (siehe Tipps)

Zum Servieren:

Puderzucker und/oder Ahornsirup
frische Früchte oder Fruchtaufstrich nach Wahl und Saison

Zubereitung:

Die Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Dann beiseite stellen.

Die Brotscheiben je nach Größe in gleichmäßige Stücke oder Sticks schneiden. Ich habe einen Stuten und Sandwich Toast in Kastenform verwendet und jede Scheibe in drei Stücke geschnitten. Ihr könnt das Brot nach Belieben in größere oder kleinere Stücke schneiden. Wichtig ist nur, dasss alles ungefähr die gleiche Größe hat, damit es gleichmäßig gart.

Milch, Eier und Vanilleextrakt mit einem Schneebesen in einer Schüssel gut verrühren. Dann die zerlassene Butter gründlich einrühren. In eine flache Schale oder Auflaufform geben. In einer weiteren Schüssel Zucker und Zimt gut vermischen.

Die Heißluftfritteuse auf 170 °C einstellen und 5 Minuten vorheizen. Falls nötig (je nach Eigenschaft eures Geräts) den Korb mit etwas Backtrennspray einsprühen oder dünn mit Pflanzenöl bestreichen. Alternativ nach dem Vorheizen mit einem Stück passend zugeschnittenem Backpapier auslegen.

Die einzelnen Brotstücke jetzt nacheinander nur kurz in die Ei-Milch-Mischung tunken, dann von beiden Seiten mit etwas Zimtzucker bestreuen. Das geht am besten, wenn man ein Backblech mit Backpapier auslegt und eine Pinzette oder Zange verwendet.

Die Brotstücke jetzt jeweils in einer Lage in den Korb der Heißluftfritteuse geben. Je nach Dicke des Brots 3-4 Minuten garen, dann die einzelnen Scheiben vorsichtig wenden und weitere 3-4 Minuten garen. Falls nötig die Backzeit verringern oder erhöhen, je nachdem wie leistungsstark eure Heißluftfritteuse ist und wie dick eure Brotscheiben sind. Die restlichen Brotstücke ebenfalls so zubereiten.

Die French Toast Sticks dann nach Belieben mit Obst, Kompott oder Marmelade und mit Puderzucker oder Ahornsirup servieren.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Zum Rezept in der Kompakt- und Druckansicht

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

French Toast Sticks aus der Heißluftfritteuse

Arme Ritter im Airfryer einfach selber machen – perfekt für die ganze Familie zum Sonntagsfrühstück!

Drucken
Pinnen
Bewerten

Gericht: Brunch, Frühstück
Küche: USA
Keyword: Airfryer, Arme Ritter, Brunch, French Toast, Frühstück, Heißluftfritteuse, schnell
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 75 g Butter
  • ca. 500 g / 10 Scheiben Brot Stuten, Brioche, Weißbrot oder Toastbrot
  • 250 ml frische Vollmilch
  • 4 Eier Größe L
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • ggf. Backtrennspray, neutrales Pflanzenöl oder Backpapier (siehe Tipps)

Zum Servieren:

  • Puderzucker und/oder Ahornsirup
  • frische Früchte oder Fruchtaufstrich nach Wahl und Saison

Zubereitung

  • Die Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Dann beiseite stellen.
  • Die Brotscheiben je nach Größe in gleichmäßige Stücke oder Sticks schneiden. Ich habe einen Stuten und Sandwich Toast in Kastenform verwendet und jede Scheibe in drei Stücke geschnitten. Ihr könnt das Brot nach Belieben in größere oder kleinere Stücke schneiden. Wichtig ist nur, dasss alles ungefähr die gleiche Größe hat, damit es gleichmäßig gart.
  • Milch, Eier und Vanilleextrakt mit einem Schneebesen in einer Schüssel gut verrühren. Dann die zerlassene Butter gründlich einrühren. In eine flache Schale oder Auflaufform geben.
  • In einer weiteren Schüssel Zucker und Zimt gut vermischen.
  • Die Heißluftfritteuse auf 170 °C einstellen und 5 Minuten vorheizen. Falls nötig (je nach Eigenschaft eures Geräts) den Korb mit etwas Backtrennspray einsprühen oder dünn mit Pflanzenöl bestreichen. Alternativ nach dem Vorheizen mit einem Stück passend zugeschnittenem Backpapier auslegen.
  • Die einzelnen Brotstücke jetzt nacheinander nur kurz in die Ei-Milch-Mischung tunken, dann von beiden Seiten mit etwas Zimtzucker bestreuen. Das geht am besten, wenn man ein Backblech mit Backpapier auslegt und eine Pinzette oder Zange verwendet.
  • Die Brotstücke jetzt jeweils in einer Lage in den Korb der Heißluftfritteuse geben. Je nach Dicke des Brots 3-4 Minuten garen, dann die einzelnen Scheiben vorsichtig wenden und weitere 3-4 Minuten garen. Falls nötig die Backzeit verringern oder erhöhen, je nachdem wie leistungsstark eure Heißluftfritteuse ist und wie dick eure Brotscheiben sind.
  • Die restlichen Brotstücke ebenfalls so zubereiten.
  • Die French Toast Sticks dann nach Belieben mit Obst, Kompott oder Marmelade und mit Puderzucker oder Ahornsirup servieren.

Hinweise

Tipps zum Einfrieren und Aufbacken sowie viele weitere Hinweise finden sich im Beitrag.

Das perfekte Frühstück ist für mich ganz klar French Toast. In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen geniales French Toast in eurem Airfryer hinbekommt. Meine French Toast Sticks oder auch French Toast Bites aus der Heißluftfritteuse schmecken nicht nur zum Sonntagsfrühstück! | moeyskitchen.com

Rezeptideen für French Toast ohne Heißluftfritteuse

Weitere Rezeptideen für die Heißluftfritteuse

Noch mehr Inspiration für das Sonntagsfrühstück

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung