Süß/ Werbung

Ahornsirup-Nuss-Granola aus dem Airfryer

Dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks (Amazon Affiliate)

Rezept für Ahornsirup-Nuss-Granola aus dem Airfryer | Schnelles Knuspermüsli aus der Heißluftfritteuse | moeyskitchen.com

Mal Hand auf’s Herz, wer kennt das nicht? Man hat Küchengeräte und Küchenzubehör ohne Ende und vieles davon benutzt man jahrelang nicht oder einfach nie. Viele Dinge stehen einfach ungebraucht im Schrank oder werden in Ecken geräumt und dann vergessen. Oder aber man findet sie einfach nicht mehr. Ich oute mich dann direkt mal: Bei mir war es ein Airfryer*, also eine Heißluftfritteuse, der bis vor kurzem so ein trauriges Dasein fristete. Bis ich mich für ein Buchprojekt mal wieder mit dem Gerät auseinander setzen musste und plötzlich erkannte, wie genial es eigentlich ist!

Rezept für Ahornsirup-Nuss-Granola aus dem Airfryer | Schnelles Knuspermüsli aus der Heißluftfritteuse | moeyskitchen.com

Aber mal von vorne: Mein Airfryer* war Teil des Goodiebags vom Food.Blog.Meet 2017 in Köln, was fast genau 1 Jahr her ist. Guido Weber war im Auftrag für Philips dort, hat das Gerät ausgiebig vorgeführt und dafür gesorgt, dass jeder der Teilnehmer nach der Veranstaltung einen eigenen Airfryer bekam. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle! Doch irgendwie fehlte mir sehr lange der Anpack, mich mal ernsthaft mit dem Airfryer auseinander zu setzen. Klar, ich machte immer wieder mal TK-Pommes, aus Bequemlichkeit. Und weil sie echt gut schmeckten. Ich hasse es ja zu Hause zu frittieren und Backofen-Pommes finde ich eher lahm. Dafür war der Airfryer richtig gut geeignet. Für eigene Rezepte und die Vorteile des Gerätes hatte ich nur nie Zeit und Lust. Bis jetzt!

Tatsächlich hat sich meine Einstellung zum Airfryer* in den vergangenen Wochen extrem gewandelt. Ja, es ist eine Heißluftfritteuse, die mit Umluft arbeitet. Man gibt kein Öl hinein und die Funktionsweise entspricht einem Mini-Heißluft-Ofen. Aber gerade für Snacks, Kleinigkeiten und Portionen für 2 Personen ist so ein Airfryer richtig gut geeignet! Er ist super schnell aufgebaut, man muss ihn nicht vorheizen und zum Saubermachen stellt man den Korb einfach in die Spülmaschine. Die Zubereitungszeit ist schneller als im normalen Ofen und man hat alles direkt zur Hand.

Rezept für Ahornsirup-Nuss-Granola aus dem Airfryer | Schnelles Knuspermüsli aus der Heißluftfritteuse | moeyskitchen.com

Deswegen werde ich euch in der nächsten Zeit einige Rezepte für den Airfryer präsentieren. Als ich vor ein paar Wochen ein Pinterest-Board zum Thema Heißluftfritteuse | Airfryer angelegt habe, merkte ich schnell, dass das Thema noch nicht so wahnsinnig geläufig ist. Vor allem in den USA und bei unseren niederländischen Nachbarn findet man viele Rezepte, bei uns bisher nicht so sehr viel zu dem Thema. Obwohl die Geräte mittlerweile selbst regelmäßig bei Discountern angeboten werden und es sie in zig Varianten, Größen und Ausführungen gibt.

Los geht’s deswegen heute mit einem echten Klassiker, zumindest wenn man meinen Blog kennt. Lange gab es meine Müsli der Woche-Serie, die schließlich in meinem Buch What’s for breakfast? Müsli!* gipfelte. Knuspermüsli bzw. Granola wird dazu auf einem Blech ausgebreitet und im Ofen gebacken. Doch im Airfryer geht es viel schneller und man kann auch mal kleinere Mengen vorbereiten. Das Müsli wird ultraschnell superknusprig – so kann man sich immer frisch geringe Mengen zubereiten und entsprechend frisch genießen. Insgesamt dauert es nicht mehr als 25 Minuten, maximal! Man muss den Ofen nicht vorheizen, nicht mit dem heißen Blech hantieren und kann sich mit seinem Lieblingsmüsli jederzeit austoben. Hier gibt es deswegen jetzt das Rezept für ein blitzschnelles Ahornsirup-Nuss-Granola. Es schmeckt köstlich mit einem großen Klecks frischen Joghurt und den ersten regionalen Erdbeeren des Jahres!

Rezept für Ahornsirup-Nuss-Granola aus dem Airfryer | Schnelles Knuspermüsli aus der Heißluftfritteuse | moeyskitchen.com

Ahornsirup-Nuss-Granola

Portionen: 6
Koch-/Backzeit: 20–25 Minuten

Zutaten

  • 150 g 4-Korn-Flocken
  • 25 g Haferkleie
  • 25 g Leinsamen, geschrotet
  • 50 g gemischte Nusskerne, grob gehackt
  • 50 g neutrales Sonnenblumenöl
  • 60 g Ahornsirup

Zubereitung

1

Die Flocken, Haferkleie, Leinsamen und Nusskerne in eine hitzebeständige Schüssel geben und gründlich vermischen.

2

Sonnenblumenöl und Ahornsirup in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Temperatur erhitzen und einmal kurz aufkochen.

3

Ahornsirup-Öl-Mischung über die Flockenmischung gießen und sofort gründlich mit einem Löffel und einer Gabel durchmischen, bis alles mit der Flüßigkeit benetzt ist.

4

Den Korb des Airfryers / der Heißluftfritteuse mit Backpapier auslegen. Das geht am besten, indem man von einem Bogen Backpapier rundherum 10 cm Rand abschneidet. Die Müslimischung in den mit Backpapier ausgelegten Korb geben und glatt rütteln.

5

Bei 175 °C insgesamt 15 Minuten backen, dabei den Korb alle 5 Minuten herausnehmen und das Knuspermüsli einmal mit einer Gabel gut durchmischen.

6

Das fertige Müsli in eine hitzebeständige Schüssel geben, vollständig auskühlen lassen, dann luftdicht verpacken.

Hinweise

Das Rezept ist für die Art von Airfryern und Heißluftfritteusen konzipiert, die einen Korb mit Gittereinsatz haben, der sich in das Gerät einsetzen lässt.

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision, euch entstehen dabei aber natürlich keine höheren Kosten. Es handelt sich hierbei lediglich um eine persönliche Empfehlung und Produkte, die ich selber in meiner Küche verwende. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impresssum.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    tastesheriff Clara
    24. April 2018 um 10:57

    Oh das sieht lecker aus!
    Danke für das tolle Rezept, ich liebe Granola.
    Jetzt brauch ich nur noch einen Airfryer 😉

    Liebe Grüsse Clara

    • Antworten
      Maja
      12. Mai 2018 um 21:27

      Hihi, vielleicht für die Ferienwohnung? 😉 Danke für deinen Kommentar!

    Kommentar hinzufügen