Follow me:
    Tausendschönes Marokko mit tinastausendschön, Zwilling und der Kochschule im Medienhafen Düsseldorf

    Tausendschönes Marokko: Paprika-Kichererbsen-Salat mit Ziegenfrischkäse und Lamm-Köfte

    Letzten Monat hat in Düsseldorf die Kochschule im Medienhafen eröffnet. Die Küche ist riesig, das Ambiente total super und die Ausstattung wirklich perfekt. Und die Lage erst! Klickt euch mal durch das Angebot – ich bin von der Auswahl sehr begeistert.

    Zur Eröffnung wurde ich zusammen mit anderen Bloggern aus der Region von der Kochschule und deren Kooperationspartner Zwilling zu einem leckeren Abend unter dem Motto Tausendschönes Marokko eingeladen. Namensgeberin war natürlich Tina von tinastausendschön, die den Abend für uns geplant und vorbereitet hat.
    An insgesamt vier Stationen haben wir zusammen ein wunderbar orientalisches Menü zusammengestellt. Zusammen mit der lieben Mo durfte ich mich um die Vorspeise kümmern. Tina hatte es auch nicht ausgelassen uns eine riesige Schüssel Kichererbsen schälen zu lassen… Aber ich muss sagen: Obwohl das echt ne doofe Arbeit ist, lohnt sich das geschmacklich total! Und da mich die einfache und doch so geschmacksintensive Vorspeise so überzeugt hat, musste ich sie direkt zu Hause noch mal nachmachen und mit Lamm-Köfte als Abendessen servieren.

    Tausendschönes Marokko: Paprika-Kichererbsen-Salat mit Ziegenfrischkäse und Lamm-Köfte

    Zusammen mit etwas schnell zusammen gerührtem Hummus und einem frischen Fladenbrot hat das alles für etwa 4 Portionen gereicht, macht sich aber sicher auch prima auf einem Buffet oder in einem mehrgängigen Menü. Ich bin von der Einfachheit und dem tollen Geschmack einfach so begeistert – das wird es bestimmt in nächster Zeit noch öfter bei mir geben – trotz Kichererbsenschälen…

    Vielen Dank an Tina, Patrick von Zwilling und die Kochschule im Medienhafen für die nette Einladung und den schönen gemeinsamen und ungezwungenen Abend! Und dann auch vielen Dank an die besten Tischnachbarn Die Jungs kochen und backen, Pottlecker, Zauberhaftes Küchenvergnügen, und das Team von Springlane.

    Und hier kommen die Rezepte zum Menü Tausendschönes Marokko:

    Tausendschönes Marokko: Paprika-Kichererbsen-Salat mit Ziegenfrischkäse

    Salat aus gerösteten Paprika und Kichererbsen

    Zutaten:

    4 rote, gelbe und orange Paprika
    1 Dose Kichererbsen
    Saft von 1/2 Zitrone
    3-4 EL Olivenöl
    2 Knoblauchzehen
    1 EL frische Oregano-Blättchen
    Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Zubereitung:

    Die Paprika in Stücke schneiden, entkernen und die Stücke mit der Hautseite nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen. Unterm Backofengrill je nach Ofen etwa 5-10 Minuten grillen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Die Paprika dann heiß in einen Gefrierbeutel geben und gleich verschließen. 10 Minuten abkühlen lassen, die Paprika dann häuten und längs in Streifen schneiden.

    Zwischenzeitlich die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und häuten. Die gehäuteten Kichererbsen in eine Schüssel geben und die Paprikastreifen dazu geben.

    Für das Dressing Zitronensaft und Olivenöl in eine kleine Schüssel geben und den Knoblauch hinein pressen. Den Oregano fein hacken und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren. Über den Salat gießen, gründlich vermischen und durchziehen lassen.

    Ziegenfrischkäse-Dip zum Paprika-Kichererbsen-Salat

    Zutaten:

    300 g fester Ziegenfrischkäse (z.B. Taler)
    1 Knoblauchzehe
    1 EL frische Oregano-Blättchen
    2 EL Olivenöl
    Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Zubereitung:

    Den Ziegenfrischkäse in eine Rührschüssel geben. Die Knoblauchzehe dazu pressen oder fein hacken und dazu geben. Den Oregano fein hacken und zusammen mit dem Öl ebenfalls dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles mit einer Gabel zu einer glatten Masse verrühren.

    Den Ziegenfrischkäse zu einer Kugel formen und in die Mitte eines großen Tellers oder einer Platte setzen. Den Paprika-Kichererbsen-Salat drum herum geben. Ggf. noch mit etwas weiterem Olivenöl beträufeln.

    Tausendschönes Marokko: Lamm-Köfte

    Lamm Köfte

    Zutaten:

    500 g Lammhackfleisch
    2 Knoblauchzehen
    1 kleine Zwiebel
    1 kleine Hand voll glatte Petersilie
    1/2 TL Chiliflocken
    1 Prise Kreuzkümmel
    Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Mehl
    Olivenöl zum Braten

    Zubereitung:

    Das Hackfleisch in eine Rührschüssel geben. Knoblauch und Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Knoblauch, Zwiebeln, Petersilie, Chili, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer zum Hackfleisch geben und mit den Händen verkneten.

    Das Hackfleisch zwischen den Händen zu Köfte oder kleinen Frikadellen formen. Etwas Mehl auf einen Teller streuen und die Köfte kurz rundherum im Mehl wenden, dann abklopfen.

    Olivenöl in einer Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und die Köfte hineingeben. Unter mehrmaligem Wenden in etwa 7-10 Minuten braten, bis sie gar nicht. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    Rezept für Brombeer-Eis aus dem Thermomix, mit Ziegenfrischkäse, Honig und Thymian

    Brombeer-Eis mit Ziegenfrischkäse, Honig und Thymian (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Vergangenen Freitag hatten wir unseren Supperclub im Kölner Marieneck – demnächst gibt es dazu auch noch ausführlichere Infos, insbesondere zu den Erzeugern unserer rein regionalen Produkte. Mein Teil war – natürlich – das Dessert! Und weil wir kein zu klassisches 4-Gänge-Menü wollten, habe ich mich für ein Dessert-Buffet unter dem Motto Beerentraum entschieden. Neben einer klassischen Käseplatte mit Brot und Butter gab es also einen mit Honig angemachten Quark mit ofengerösteten Erdbeeren, eine Pavlova mit Sahne und Sommerbeeren und auch ein Brombeer-Eis am Stiel: Leckere Frozen Yogurt Popsicles mit Brombeeren, Honig und Rosmarin. Yummy!

    Weiterlesen…

    Brandteig aus dem Thermomix und Rezept für Eclairs mit Erdbeeren und Mascarpone-Sahne

    Brandteig und Eclairs mit Erdbeeren und Mascarpone-Sahne (mit und ohne Thermomix)

    Es ist wieder inoffizieller Thermomix-Donnerstag! Und damit wieder höchste Zeit für ein neues Rezept, das zeigt, dass der Thermomix mehr kann als Gyrossuppe und Schmelzkäse. Diesmal geht es um Brandteig und im speziellen um Eclairs. Und damit geht es auch für mich um eine Premiere – ich hab genau für dieses Rezept zum allerersten Mal Brandteig im Thermomix zubereitet.

    Weiterlesen…

    Grundrezept für einfaches Paprika-Pesto - leckeres Paprikapesto für Pasta

    Grundrezept: geröstetes Paprika-Pesto für Pasta, Bruschetta uvm.

    Ich werde immer wieder gefragt, warum ich nicht viel öfter Kleinigkeiten oder Grundrezepte poste. Ehrlich gesagt habe ich bis dato immer gedacht, dass ich meine Leser damit vielleicht langweilen könnte hier allzu simple Rezepte zu posten, die entweder ohnehin bekannt sind oder es fast nicht wert sind Rezept genannt zu werden. Wie zum Beispiel Pestos, Aufstriche, Dips usw. Offenbar denke aber nur ich so und außerdem ist es ja schön auch im eigenen Blog eine komplette Sammlung zu haben. Deswegen habe ich mir vorgenommen zukünftig wieder mehr back to basic zu gehen und auch einfache Grundrezepte zu veröffentlichen. Den Auftakt mache ich deswegen direkt hier mit diesem wunderbaren Paprika-Pesto.

    Weiterlesen…

    Rezept für Mandelkuchen mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott

    Mandelkuchen mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott

    Seit diesem Monat ist der Freitag mein neuer Blogtag. Ich will in Ruhe recherchieren können, kochen, brutzeln, fotografieren und schreiben. Und ich will mir dafür keinen Wecker stellen müssen. Mein erster Punkt auf meiner freitäglichen To do-Liste ist jedoch der Gang zum Markt. Der ist nämlich bei mir um die Ecke und war zeitlich bisher quasi unerreichbar. Jetzt freue ich mich morgens auf den Gemüsestand mit den ganzen selbst angebauten Sachen vom Bauern, auf die beiden Landmetzger, die ihre Sachen auch alle noch selber machen und den Bäcker mit diesen köstlichen Broten, an die keine Bäckereikette herankommt. Und so habe ich heute den allerallerletzten grünen Spargel für dieses Jahr gekauft und werde ihn am Wochenende zelebrieren.

    Weiterlesen…