Follow me:
    Weiße Schoko-Haselnuss-Creme aus dem Thermomix

    Weiße Schoko-Haselnuss-Creme (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Heute ist wieder Thermomix-Donnerstag. Simone von der S-Küche hat den Tag vor ein paar Wochen initiiert, um abwechselnd zu einem bestimmten Thema ein Rezept umzusetzen. Sie macht das in schöner Regelmäßigkeit und ich war vor kurzem schon beim Thema Salatdressing mit dabei: Rezept für Caesar Pasta Spargel Salat im Glas. Heute heißt es Süßer Aufstrich aus dem Thermomix und das kann ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen. Dafür habe euch eine weiße Schoko-Haselnuss-Creme aus weißer Schokolade und gerösteten Haselnüssen mitgebracht.

    Rezept für lecker-cremige weiße Schoko-Haselnuss-Creme (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Einen klassischen Schoko-Aufstrich aka Nuss-Nougat-Creme habe ich schon mal gemacht. Das Rezept findet ihr hier: Selbst gemachte Nuss-Nougat-Creme. Ein anderer genialer Aufstrich aus dem Thermomix ist sicher meine großartige Pekannusscreme: Gebrannte Pekannusscreme. Diesmal sollte es aber ein süßer Brotaufstrich mit weißer Schokolade sein, eine weiße Schoko-Haselnuss-Creme.

    Rezept für lecker-cremige weiße Schoko-Haselnuss-Creme (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Die Kombinationsmöglichkeiten sind da ja absolut vielfältig, zum Beispiel in Kombination mit Mandeln oder Kokos. Ich wollte aber gerne den Geschmack von gerösteten Haselnusskernen in der Kombination mit süßer weißer Schokolade und habe dafür eine wunderbare Rezeptidee über Pinterest gefunden: White Chocolate Nutella. Ich habe das Rezept nur etwas abgewandelt und als weiße Schoko-Haselnuss-Creme für den Thermomix umgeschrieben. Natürlich funktioniert es aber auch ohne Thermomix – einen Alternativvorschlag schreibe ich wieder mit unter das Rezept.

    Rezept für lecker-cremige weiße Schoko-Haselnuss-Creme (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Bitte nehmt für die Zubereitung die besten Zutaten, auch wenn die weiße Schoko-Haselnuss-Creme dadurch etwas teurer wird. Gerade bei Haselnusskernen gibt es immense Qualitätsunterschiede. Ich kaufe deswegen nur Haselnüsse in Bio-Qualität, auch wenn die Preise dafür ganz schön happig sind. Doch es lohnt sich wirklich! Das gleiche gilt für die Schokolade: auch hier achte ich besonders auf Bio-Qualität und mindestens eine Fairtrade-Zertifizierung, besser noch als Direct Trade. Da die Creme sehr fest wird, sollte außerdem noch etwas Öl untergemischt werden. Ich empfehle ein geschmacksneutrales Sonnenblumenöl, um den Eigenschmack von den gerösteten Haselnüsse und der weißen Schokolade nicht zu verfälschen. Wer mag, kann aber natürlich auch noch eine exotische Note reinbringen, indem man Kokosöl unterrührt.

    Rezept für lecker-cremige weiße Schoko-Haselnuss-Creme (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Weiße Schoko-Haselnuss-Creme

    aus dem Thermomix
    für ca. 350 ml

    Zutaten:

    175 g Haselnusskerne
    250 g weiße Schokolade
    2 EL Sonnenblumenöl
    1 TL Vanilleextrakt
    1 Prise Meersalzflocken

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    Die Haselnusskerne gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und 10 Minuten im vorgeheizten Ofen rösten.

    Die noch heißen Nusskerne auf ein sauberes Geschirrtuch geben und kräftig zwischen den Händen reiben, damit sich die braunen Häute lösen. Die gehäuteten Haselnusskerne vollständig auskühlen lassen.

    Die weiße Schokolade in Stücke brechen und in den Mixtopf geben. 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern, dann 3 Minuten / 37 °C / Stufe 2 schmelzen. Mit Hilfe eines Teigschabers oder Spatels in eine kleine Schüssel umfüllen.

    Die ausgekühlten Haselnusskerne in den Mixtopf geben (vorher ausspülen ist nicht nötig) und 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Die Nüsse von den Seitenwänden herunterschieben. Das Sonnenblumenöl, den Vanilleextrakt und das Salz mit in den Mixtopf geben. 30 Sekunden / Stufe 6 mixen, dann wieder von den Wänden runterschieben. Den Vorgang noch etwa 2-3 mal wiederholen, bis eine glatte, fast flüssige Masse entstanden ist. Der Thermomix erwärmt sich dabei vermutlich auf 37 °C. Jetzt die Schokolade zurück in den Mixtopf geben und nochmal 20 Sekunden / Stufe 5 untermixen.
    Die Creme sofort in ein sauber ausgespültes Glas umfüllen und vollständig auskühlen lassen, bis sie fest wird.

    Zubereitung ohne Thermomix:

    Die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Das Wasser darf dabei nicht kochen.
    Die gerösteten Haselnusskerne im Standmixer, Multizerkleinerer oder Foodprozessor mit der Pulse-Funktion so lange mixen, bis eine Nusscreme entsteht. Die Nussmasse und die noch weiche Schokolade in eine Rührschüssel geben und mit einem großen Schneebesen oder Teigschaber gründlich verrühren.

    Rezept für lecker-cremige weiße Schoko-Haselnuss-Creme (Rezept mit und ohne Thermomix)

    Weitere süße Aufstriche aus dem Thermomix

    Ich bin heute aber natürlich wieder nicht alleine am Start. Was Simone und Melanie gezaubert haben, könnt ihr hier sehen. Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zum jeweiligen Rezept!

    Creme aus gebrannten Pistazien von S-Küche

    Rezept für gebrannte Pistaziencreme von Simone von der S-Küche

    Kokos-Mandel-Creme von Kleine Chaosküche

    Kokos-Mandel-Creme von Melanie von Kleine Chaosküche

    Nächstes Thema: Getränkesirup aus dem Thermomix

    Hier schon die Ankündigung für den nächsten Thermomix-Donnerstag: Es gibt Sirup! Heute in zwei Wochen, am 9. Juni lautet das Thema dann Getränkesirup. Ich weiß schon, was ich mache – und es wird scharf und lecker! Habt ihr dazu vielleicht auch eine Idee? Macht doch einfach mit beim #tmdonnerstag! Alle weiteren Infos dazu findet ihr in Simones Beitrag.

    Kastenweißbrot mit Saaten-Swirl (Swirl Toast)

    Spiral Seed Loaf – Kastenweißbrot mit knusprigem Swirl

    Cinnamon Swirl Toast oder Rührkuchen mit Zimtstrudel kennt man ja mittlerweile. Genauso wie ganz normales Kastenweißbrot, das es vermutlich bei so ziemlich jedem Bäcker zu kaufen gibt. Ich hab auch schon vor Jaaahren (vor über 5 Jahren, um genau zu sein) mal ein solches Brot verbloggt. Ein weiches Kastenweißbrot mit einem leckeren Zimtstrudel im Inneren, perfekt fürs Frühstück oder French Toast bzw. Arme Ritter: Cinnamon Swirl Toast (Gerolltes Zimtbrot). Ein normales Kastenweißbrot bzw. Toastbrot findet ihr auch schon bei mir im Blog: Amerikanisches Weißbrot.

    Weiterlesen…

    Caesar Pasta Spargel Salat im Glas - Rezept mit und ohne Thermomix

    Caesar Pasta Spargel Salat im Glas – mit und ohne Thermomix

    Gestern erst das neue Buch über Salat im Glas angekündigt, gibt es heute schon ein Rezept, das ein bisschen in die Richtung geht, was euch im Buch erwartet: Nudelsalat im Glas. Der Salat wird dafür beginnend mit dem Dressing in ein hohes Schraubglas oder Bügelglas geschichtet. Wichtig ist, dass das Glas absolut dicht verschließbar ist! Die Nudeln kommen aufs Dressing und können schön durchziehen. Der gegarte Spargel kommt darüber, darauf der Romanasalat und zum Schluss die Croûtons. So bleibt alles frisch und knackig. Und sobald man bereit zum Essen ist, wird die Mischung im Glas mit ordentlich Schmackes durchgeschüttelt und kann direkt als Salat im Glas gegessen werden. Super praktisch für unterwegs oder im Büro! Oder bei einer Fahrrad- oder Wandertour bei dem tollen Vatertagswetter heute.

    Weiterlesen…

    Mein neues Kochbuch: Pastaglück - Nudelsalat im Glas, Edition Fackelträger, Fotos: Maria Brinkop

    Willkommen, neues Kochbuch: Pastaglück – Nudelsalat im Glas

    Ich erwarte ein neues Baby – keins aus Fleisch und Blut, bevor ich gleich Anrufe von meiner Mutter und Schwiegermutter bekomme… Nein, es geht um Nudelsalat und um pures Pastaglück.
    Die Rede ist von meinem dritten Kochbuch! Wie schrieb ich zum letzten Buch noch? Auf einem Bein kann man nicht stehen. Dann sage ich jetzt: Aller guten Dinge sind drei!

    Wahnsinn, wie die Zeit vergeht – zwei Bücher von mir sind aktuell im Handel, im August kommt nun also das Dritte dazu. Ich platze vor Stolz, was da gerade entsteht und auch wenn man vielleicht denkt, dass man abstumpft, nicht mehr mitzählt oder es zur Routine wird – auf dieses Buch freue ich mich ganz besonders!

    Weiterlesen…