Herzhaft

Kartoffelsalat mit Würstchen – Der Klassiker (nicht nur) zu Weihnachten

Hier teile ich das Rezept für klassischen Kartoffelsalat mit Würstchen mit euch, wie man ihn in meiner Familie traditionell an Heiligabend isst. Es ist ein super einfacher und so leckerer Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurken, Schnittlauch und hart gekochten Eiern. Dazu passen Wiener Würstchen oder Bockwürstchen und Senf. Der Salat schmeckt aber nicht nur zu Weihnachten, sondern auch das ganze Jahr über, zum Beispiel als Beilage zum Grillen. | moeyskitchen.com

Weihnachten steht vor der Tür und es wird Zeit für einen echten Klassiker: Kartoffelsalat mit Würstchen! In jeder Familie gibt es ja die absoluten Klassiker an den Feiertagen. Von Raclette bis Fondue von Ente bis Gans, vom Braten bis zum Karpfen. Für mich ist Heiligabend untrennbar mit Kartoffelsalat und Würstchen verknüpft. Aber das Schöne an meinem heutigen Rezept ist: der Kartoffelsalat schmeckt immer – auch im Sommer zum Grillen!

Das Rezept, das ich heute teile ist für den Kartoffelsalat, wie ich ihn seit meiner Kindheit kenne. So und nicht anders macht man das in meiner Familie. Das ist die Variante mit Mayonnaise. Und Gurke, Schnittlauch und Ei. Das heißt nicht, das ich Kartoffelsalat mit Essig und Öl nicht mag. Den bereite ich auch gerne zu. Allerdings ist mein Klassiker eben die Mayo-Variante. Hier habe ich vor Jahren auch mal eine lauwarmen Variante mit Brühe und Öl verbloggt: Wiener Schnitzel mit lauwarmem Kartoffelsalat.

Der Klassiker: Kartoffelsalat mit Würstchen! Hier verrate ich unser Familienrezept für klassischen Kartoffelsalat mit Mayonnaise. Er wird mit Gurken, Schnittlauch und Ei zubereitet und passt perfekt zu Wiener Würstchen oder Bockwürstchen mit Senf. Auch als Grillbeilage zu Bratwürstchen ist er im Sommer perfekt. Im Winter schmeckt er zu Weihnachten, zum Beispiel klassisch an Heiligabend oder auch an Silvester. | moeyskitchen.com

Die richtige Kartoffel

Ich bereite den Kartoffelsalat aus festkochenden Kartoffeln zu. Zum Beispiel aus Belana. Wichtig ist, dass man die Kartoffeln mehrere Stunden vor der Zubereitung oder besser noch am Vortag kocht. Im Vergleich zum Salat ohne Mayonnaise, wird dieser Salat hier aus vollständig abgekühlten Kartoffeln hergestellt. Man kocht sie also mit Schale, bis sie gar sind, lässt sie dann ausdampfen und schließlich vollständig abkühlen. Anschließend werden sie geschält und in dicke Scheiben geschnitten.

Die perfekte Salatsauce

Das Wichtigste ist natürlich das Dressing oder eher die Sauce. Die bereite ich immer eher etwas flüssiger dazu, damit sie sich perfekt um die Kartoffeln verteilt. Die saugen nämlich immer relativ viel davon auf. Und damit später beim Durchziehen des Salats die Salatsauce nicht zu fest wird und nur an den Kartoffeln klebt, mache ich sie lieber von Anfang an etwas flüssiger. Einfach mit dem Gurkenwasser von den Gewürzgurken. Das siebe ich durch ein feines Sieb und rühre es unter. Ich mag den Geschmack. Wer das nicht mag, kann die Salatsauce aber auch problemlos mit Sahne anrühren und so etwas verdünnen, das klappt auch.

Hier teile ich das Rezept für klassischen Kartoffelsalat mit Würstchen mit euch, wie man ihn in meiner Familie traditionell an Heiligabend isst. Es ist ein super einfacher und so leckerer Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurken, Schnittlauch und hart gekochten Eiern. Dazu passen Wiener Würstchen oder Bockwürstchen und Senf. Der Salat schmeckt aber nicht nur zu Weihnachten, sondern auch das ganze Jahr über, zum Beispiel als Beilage zum Grillen. | moeyskitchen.com

Kartoffelsalat mit Würstchen und Senf – schmeckt nicht nur zu Heiligabend!

Ich serviere den Kartoffelsalat dann einfach mit Würstchen. Die hole ich frisch von meinem Eifeler Metzger. Und zwar am liebsten Bockwürstchen. Die sehen etwas rustikaler aus, sind aber frisch und handgemacht. Ich persönlich bin nämlich kein Fan von Wiener Würstchen, wer mag, kann aber natürlich auch die dazu servieren. Oder Bratwürstchen, Frankfurter Würstchen oder vegetarische Würstchen – was ihr mögt und was euch schmeckt. Dazu gibt es Senf, gerne auch in verschiedenen Sorten. Zum Beispiel einen Dijonsenf, einen körnigen Senf und einen klassischen mittelscharfen Senf. Ich persönlich mag allerdings auch Ketchup dazu. Viel Spaß beim Nachmachen!

Der Klassiker: Kartoffelsalat mit Würstchen! Hier verrate ich unser Familienrezept für klassischen Kartoffelsalat mit Mayonnaise. Er wird mit Gurken, Schnittlauch und Ei zubereitet und passt perfekt zu Wiener Würstchen oder Bockwürstchen mit Senf. Auch als Grillbeilage zu Bratwürstchen ist er im Sommer perfekt. Im Winter schmeckt er zu Weihnachten, zum Beispiel klassisch an Heiligabend oder auch an Silvester. | moeyskitchen.com

Klassischer Kartoffelsalat mit Würstchen

Portionen: 4-6

Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurken, Schnittlauch und hart gekochtem Ei

Zutaten

  • Für den Kartoffelsalat:
  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln (Belana)
  • 200 g Saure Sahne
  • 125 g Mayonnaise
  • 50 g Gurkenwasser (alternativ: 50 g Sahne)
  • 125 g Gewürzgurken
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Zum Servieren:
  • 4-6 Bockwürste oder Wiener Würstchen
  • 4-6 hart gekochte Eier

Zubereitung

1

Die Kartoffeln abbürsten, aber nicht schälen. Ich lege sie in den Dämpfeinsatz im Topf und koche sie nicht direkt in Wasser. Man kann sie aber auch in kaltes Wasser legen, bis sie gerade bedeckt sind und direkt im Wasser garen. Sobald die Kartoffeln gar sind, abgießen und ausdämpfen lassen.

2

Kartoffeln in eine Schüssel geben und mehrere Stunden oder über Nacht bei Raumtemperatur komplett abkühlen lassen.

3

Kartoffeln am nächsten Tag mit einem kleinen Messer schälen und in dicke Scheiben in eine große Schüssel schneiden.

4

Für die Sauce Saure Sahne und Mayonnaise mit dem Gurkenwasser glatt rühren. Es soll eine recht flüssige Salatsauce entstehen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden und unter die Sauce rühren. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in eine feine Röllchen schneiden. Ebenfalls unter die Sauce rühren, vielleicht 1 TL für die Deko aufbewahren.

6

Kartoffeln und Salat vorsichtig, aber gründlich, vermischen, bis alle Kartoffeln mit der Sauce bedeckt sind. Den Kartoffelsalat abdecken und mindestens 1-2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

7

Vor dem Servieren noch mal gut durchrühren und ggf. mit Salz nachwürzen. Sollte die Sauce zu fest geworden sein, kann man gut noch mal einen Schuss Gurkenwasser oder Sahne untermischen.

8

Zum Servieren die Würstchen in einen großen Topf mit Wasser geben und langsam erhitzen, aber nicht kochen.

9

Die hart gekochten Eier pellen und in Achtel schneiden. Auf dem Kartoffelsalat verteilen und mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

10

Kartoffelsalat mit den warmen Würstchen und Senf servieren.

Der Klassiker: Kartoffelsalat mit Würstchen! Hier verrate ich unser Familienrezept für klassischen Kartoffelsalat mit Mayonnaise. Er wird mit Gurken, Schnittlauch und Ei zubereitet und passt perfekt zu Wiener Würstchen oder Bockwürstchen mit Senf. Auch als Grillbeilage zu Bratwürstchen ist er im Sommer perfekt. Im Winter schmeckt er zu Weihnachten, zum Beispiel klassisch an Heiligabend oder auch an Silvester. | moeyskitchen.com

Weitere klassische Kartoffelsalat-Rezepte

Heute findet ihr noch zwei weitere klassische Rezepte für jeden Anlass bei meinen Bloggerfreundinnen Bine und Simone:

Kartoffelsalat mit Gürkchen, Ei und Senf-Öl-Dressing von was eigenes

Rezept für Kartoffelsalat mit Senf-Dressing und Würstchen von was eigenes

Alle Jahre wieder: Kartoffelsalat! Klassisch auf norddeutsche Art von S-Küche

Norddeutscher Kartoffelsalat von S-Küche

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar