Herzhaft

Weihnachtsmenü 2017 | Zwischengang | Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und gerösteten Pekannüssen

Rezept für Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und Pekannüssen | moeyskitchen.com

Na, hat euch die Vorspeise von gestern geschmeckt? Hat euch meine Süßkartoffel-Orangen-Suppe gefallen? Ich hoffe ihr habt nicht zu viele von den Dinner Rolls gegessen, auch wenn die einfach unheimlich köstlich sind! Doch es kommen noch ein paar Gänge… Der nun folgende Zwischengang fällt deswegen ein bisschen dezenter und leichter aus. Wir brauchen noch Platz im Magen für Hauptgang und Dessert und deswegen gibt es nun einen Salat. Um genau zu sein einen Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und gerösteten Pekannüssen.

Rezept für Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und Pekannüssen | moeyskitchen.com

In amerikanischen Supermärkten findet man eine ganze Menge an Baby-Gemüse: Baby-Karotten, Baby-Grünkohl und eben Baby-Spinat. Statt eines grünen Salats liebe ich die Spinatalternative, weil die Blättchen unheimlich zart und trotzdem würzig sind. Wenn der Blauschimmelkäse nicht im Salatdressing landet, wird er einfach über den Salat drüber gekrümelt. Obst geht auch immer ganz gut im Salat und wenn es gerade kein Apfel, eine Birne oder eine Feige ist, können es auch ruhig mal süße, kernlose rote Trauben sein. Die harmonieren hervorragend mit dem Käse. Last but not least landen Pekannusskerne in gerösteter Form oben drüber. Der Salat vereint so verschiedenste Aromen und Texturen. Er ist zwar grundsätzlich unheimlich simpel und schlicht gehalten, die Aromen ergeben aber ein wahres Feuerwerk an Geschmack.

Die Sauce für den Salat ist eine Art klassische Honig-Senf-Vinaigrette. Schalottenwürfel geben Biss und Würze, ein hochwertiger Weißweinessig und ein gutes, mildes Olivenöl halten sich die Waage und feiner Akazienhonig und würziger Dijonsenf runden die ganze Mischung perfekt ab. Das Dressing passt auch prima zu grünem Salat oder anderen Kombinationen mit Früchten und Käse. Und falls ihr noch ein paar Dinner Rolls von der Vorspeise übrig habt – sie ergänzen auch den Salat ganz wunderbar!

Die Inspriration für diese Kombination habe ich wie viele andere Komponenten meines Rezepts auch aus meinem absoluten Lieblingsbuch, wenn es um die amerikanische Küche geht: Cook’s Illustrated Cookbook* (Amazon Werbe-Link).  Das Buch hat keine Bilder, unfassbar viele Seiten und über 2000 Rezepte aus 20 Jahren. Cook’s Illustrated ist nämlich auch ein sehr bekanntes, sehr einfach gehaltenes Magazin mit mehrfach getetesten Rezepten. Ich bin jedenfalls begeistert und blättere immer wieder in dem dicken Schinken. Ein ähnliches Format hat auch das The Essential New York Times Cookbook* (Amazon-Werbe-Link), das schon seit 6 Jahren in meinem Schrank steht und ebenfalls ohne Bilder über 1000 Rezepte enthält, die über die Jahrzehnte in der New York Times veröffentlich wurden. Hier gibt es auch jede Menge Anregungen zu finden.

Seid ihr auch schon neugierig, was die anderen heute servieren? Dann guckt unbedingt in die Links am Ende des Beitrags! Jetzt aber erst mal viel Spaß mit dem Rezept für den Babyspinat-Salat.

Rezept für Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und Pekannüssen | moeyskitchen.com

Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und gerösteten Pekannüssen

Rezept drucken
Portionen: 2

Zutaten

  • 50 g Pekannusskerne
  • 1 kleine Schalotte
  • 2 EL milder Weißweinessig
  • 3 EL hochwertiges Olivenöl
  • 1 TL Akazienhonig
  • 1 TL Dijonsenf
  • feines Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 100 g Babyspinat
  • 80 g süße, kernlose rote Trauben
  • 40 g Blauschimmelkäse (Saint Agur, Gorgonzola oder Roquefort)

Zubereitung

1

Die Pekannusskerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Danach etwas auskühlen lassen und grob hacken.

2

Die Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Mit Essig und Öl in einer großen Schüssel vermischen, dann Honig und Senf mit einem Schneebesen gründlich untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Den Babyspinat gründlich waschen und trocken schleudern. Zu Dressing geben. Die Trauben längs halbieren und ebenfalls in die Salatschüssel geben. Mit den Händen oder Salatbesteck gründlich vermischen und auf zwei Teller verteilen.

4

Den Blauschimmelkäse und die Pekannüsse gleichmäßig über den Salat streuen und den Babyspinat-Salat sofort servieren.

Rezept für Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und Pekannüssen | moeyskitchen.com

Hüftgold & Lametta – Mein Weihnachtsmenü 2017

APERITIF

Cranberry Mimosa

VORSPEISE

Süßkartoffel-Orangen-Suppe mit Pistazien-Salbei-Topping und Dinner Rolls

ZWISCHENGANG

Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und gerösteten Pekannüssen

HAUPTGANG

Truthahn-Rollbraten mit Gravy und Cranberrysauce, Cider-Rosenkohl und Garlic Mashed Potatoes

DESSERT

Gingerbread Brownies mit Eggnog Ice Cream und Bourbon Caramel Sauce

Rezept für Babyspinat-Salat mit roten Trauben, Blauschimmelkäse und Pekannüssen | moeyskitchen.com

Die weiteren Zwischengang-Ideen

bunter Rohkostsalat mit gegrillten Feigen und Orangen-Tahini-Dressing von Möhreneck

Jakobsmuscheln | Gebackene Bete | Pink Grapefruit von Kleiner Kuriositätenladen

Pastinaken Suppe mit Bacon, Roggencroutons und Petersilienöl von gekleckert

Kabeljau im Rösti mit Rote-Bete-Mousse von Jankes*Soulfood

Geschmorter Chicorée | Selleriepüree | Chili-Haselnüsse | Passionsfrucht-Gel | Orangen-Vinaigrette von Colors of Food

In der Schale gegrillte Austern mit Dill-Granatapfel-Trauben-Vinaigrette von Gaumenpoesie

Feldsalat mit Räucherlachs und Granatapfel von Cuisine Violette

Rotkohlsalat – Lachsfrühlingsrolle von IRRE KOCHEN

Garnelen-Kabeljau-Würstchen – Bunter Kartoffelsalat mit Mohndressing von S-Küche

Hüftgold & Lametta - Das Foodblogger-Weihnachtsmenü 2017

Alle 50 Rezepte und somit all unsere diesjährigen Weihnachtsmenü-Kreationen findet ihr in diesem tollen eBook von Nadine! Ihr könnt euch die Rezepte einfach kostenlos und praktisch wie ein Kochbuch als PDF herunterladen.

Das Foodblogger-Weihnachtsmenü 2017 – Das Kochbuch

 

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung von Büchern, die ich mir selber gekauft habe und die ich zum Thema „Amerikanische Küche“ weiterempfehlen möchte. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impresssum.

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    Jens
    6. Dezember 2017 um 8:12

    Oh ja. Der Salat gefällt mir. Generell ist ja irgendwie alles mit Gorgonzola geil.

    Shirley und ich sind schon auf dem Weg. Stell schon mal die Teller bereit.

    • Antworten
      Maja
      6. Dezember 2017 um 21:09

      Juchu, ich freu mich auf dich und Shirley und mache euch sofort eine Portion fertig!

  • Antworten
    Ela
    6. Dezember 2017 um 10:29

    Klasse, das ist ein Salat nach meinem Geschmack 🙂 Wirklich toll!
    Liebe Grüße,
    Ela

    • Antworten
      Maja
      6. Dezember 2017 um 21:10

      Ganz lieben Dank 🙂

  • Antworten
    ina whatinaloves.com
    6. Dezember 2017 um 13:01

    das sieht tatsächlich fantastisch aus 😀 und könnte ich JETZT direkt verputzen!
    ich bin auch ganz verliebt in deinen fotountergrund 😀 wunderschön!

    • Antworten
      Maja
      6. Dezember 2017 um 21:10

      Wie lieb! Ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar, liebe Ina 🙂

  • Antworten
    Janke
    6. Dezember 2017 um 17:23

    Wenn Jens auf dem Weg ist, hast du für mich sicher auch noch ein Plätzchen, oder? ODER! 🙂
    Maja, dein Salat ist ein Knaller, ich würde nichts daran ändern wollen ♥

    • Antworten
      Maja
      6. Dezember 2017 um 21:12

      Na aber klar doch! Wenn du den trinkbaren Bratapfel mitbringst 😉 Ich mache dir ein Tellerchen fertig!

  • Antworten
    thecookingknitter
    7. Dezember 2017 um 8:27

    Das liest und sieht wahnsinnig lecker aus 🙂

    • Antworten
      Maja
      8. Dezember 2017 um 21:39

      Ganz lieben Dank 🙂

    Kommentar hinzufügen

    *