Süß/ Werbung

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert von moeyskitchen.com

Dieser Beitrag enthält Werbung für REWE Feine Welt

Und da ist er schon: Der dritte und letzte Teil meiner Woche als kulinarischer Adventsbotschafter für REWE Feine Welt. Zunächst gab es als Vorspeise in dieser Woche einen Feldsalat mit Birne, Pinienkernen und Ziegenfrischkäse-Blüten-Terrine. Als Hauptgericht präsentierte ich euch dann ein Kabeljaufilet mit Süßkartoffelchips-Kruste und Kartoffel-Spitzkohl-Gemüse. Und nun folgt als krönender Abschluss meines Drei-Gänge-Menüs das Dessert. Dazu gibt es heute ein köstliches Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne!

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert von moeyskitchen.com

Und, wäre das etwas für ein festliches Menü für euch? Vielleicht gefallen euch ja auch einzelne Komponenten aus dem Menü und sie inspirieren euch zu ganz eigenen Gerichten. Besonders die kleinen Tricks und Kniffe in Form der besonderen Zutaten wie die essbaren Blüten, die Süßkartoffelchips oder heute eben die Tonkabohnen aus dem Sortiment von REWE Feine Welt gefallen mir besonders. Ich musste auch erst überlegen, wie ich die Produkte am besten einsetze, bin von den Ergebnissen aber super begeistert. Deswegen kann ich alle drei Gänge, egal ob einzeln oder als Menü, wirklich wärmstens weiter empfehlen.

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert von moeyskitchen.com

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne als krönender Abschluss

Und passend zum heutigen zweiten Adventssonntag gibt es den passenden süßen Abschluss. Hier habe ich keine Experimente gewagt, sondern auf die großartige Kombination aus Spekulatius und Orangen gesetzt. Es gibt ja bereits Dutzende Rezepte für Orangen-Spekulatius-Trifle oder Orangen-Spekulatius-Tiramisu. Aber ich werte mein Dessert mit zwei weiteren Spezialzutaten auf: REWE Feine Welt Tonkabohnen und REWE Feine Welt Spekulatius-Glück Spekulatiuscreme. Die Tonkabohne verleiht der Mascarponecreme einen leichten Hauch von Vanille und Bittermandel und harmoniert ganz hervorragend mit den zerbröselten Gewürzspekulatius und der süßen Spekulatiuscreme. Und die Orangen verleihen dem Dessert eine milde Säure und Fruchtigkeit. Lasst nach dem Essen also unbedingt noch ein bisschen Platz für das Dessert! Und echte Profis machen gleich mehr und bewahren das Dessert noch 1-2 Tage im Kühlschrank auf, um auch am nächsten Tag noch etwas davon zu haben…

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert von moeyskitchen.com

Damit endet meine Woche als Adventsbotschafter! Ich hoffe, dass ich euch das Sortiment etwas näher bringen konnte und ihr ein paar neue kreative Anregungen mitnehmen konntet. Habt einen wunderbaren Adventssonntag und viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert von moeyskitchen.com

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert

für 4 Portionen

Zutaten:

200 g Schlagsahne
75 g Puderzucker
250 g Mascarpone
1 Messerspitze geriebene REWE Feine Welt Tonkabohne
4 kleine Bio-Orangen
250 g Gewürz-Spekulatius + 2 Stück extra
100 g REWE Feine Welt Spekulatius-Glück Spekulatiuscreme

Zubereitung:

Die Schlagsahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Löffelweise den Mascarpone unterrühren und zu einer festen Creme verrühren. Zuletzt die fein geriebene Tonkabohne unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.

Eine der Orangen gründlich abbürsten, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die anderen drei Orangen schälen und sorgfältig filetieren. Den Saft dabei auffangen und zum restlichen Orangensaft geben.

Den Gewürzspekulatius im Thermomix oder in einem Blitzhacker bzw. Multizerkleinerer fein zerbröseln und mit der Spekulatiuscreme und der abgeriebenen Orangenschale vermischen.

Vier Trinkgläser oder Einmachgläser mit je etwa 350 ml Inhalt bereitstellen. Knapp 1/3 der Spekulatiusmasse auf die vier Gläser verteilen und am Boden andrücken. Jeweils mit 1 EL Orangensaft beträufeln. Knapp 1/3 der Orangenfilets auf dem Spekulatius verteilen. Ebenfalls 1/3 der Mascarpone-Creme mit einer Stern- oder Lochtülle auf den Orangenfilets verteilen. Zwei weitere Schichten ebenfalls so in die Gläser einschichten, dabei insgesamt vier Orangenfilets aufbewahren und zum Schluss als Deko auf die Creme setzen. Die restlichen beiden Spekulatius-Kekse zerkrümeln und ebenfalls gleichmäßig über der Creme verteilen.

Die Gläser abdecken und mindestens vier Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Etwa 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Orangen-Spekulatius-Trifle mit Tonkabohne | REWE Feine Welt Adventsbotschafter | Dessert von moeyskitchen.com

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit REWE Feine Welt für die Blogger-Aktion REWE Feine Welt Adventsbotschafter. Vielen Dank für die nette Zusammenarbeit!

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Simone
    4. Dezember 2016 um 11:27

    So schön, so festlich und ganz meins. Wunderbar!

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2016 um 19:04

      Ich danke dir 🙂

  • Antworten
    Barbara
    4. Dezember 2016 um 11:52

    Tonkabohnen sind ja nicht jedermann’s Geschmack – ich mag sie aber total gerne! Und in Kombination mit Orange und den Spekulatius kann ich mir das super vorstellen. Tolles Rezept!

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2016 um 19:04

      Ganz lieben Dank, Barbara 🙂

    Kommentar hinzufügen