Süß

Lemon Square Bars

Jaaaaa, endlich mal wieder ein Rezept!
Ich gebe zu, dass ich meine Rezepte in letzter Zeit etwas vernachlässigt habe. Stattdessen war ich super viel unterwegs, habe meinen Urlaub in den vergangenen zwei Wochen nicht nur zum Erholen genutzt, sondern vor allem auch, um meine Reiseberichte zu schreiben, jede Menge Fotos zu sichten und an meinem und für meinen Blog zu basteln.
Diese Woche habe ich nicht nur für Geschirreinkäufe genutzt, sondern war auch im Baumarkt und habe danach fleißig gewerkelt, um mir endlich mal eine Auswahl an unterschiedlichen Foto-Untergründen und -Hintergründen zu malern. Ein erstes Ergebnis und meine aktuelle Lieblingsfarbe präsentiere ich euch gleich hier im folgenden Rezept.


Außerdem werdet ihr sehen, dass meine Bilder diesmal anders aussehen – dadurch, dass seit einigen Wochen und noch für weitere Wochen ein riesiges Baugerüst samt dicker Planer vor meinem Ess- und Wohnzimmer steht, fehlt mir komplett das Tageslicht von meinen großen Fensterfronten. Meine Fotoecke ist deswegen unbrauchbar und ich musste improvisieren und mit dem wenigen Tageslicht aus dem düsteren Hinterhof arbeiten. Trotzdem gefallen mir die Bilder von der Atmosphäre her ganz gut.

Außerdem bastel ich gerade fleißig im Hintergrund an meinem Blogdesign – schon bald wird moey’s kitchen in einem cleanen, neuen, frühlingsfrischen Look erstrahlen – ihr dürft gespannt sein!
In den nächsten Tagen gibt es erst mal noch weitere Berichte, unter anderem von Björn Freitags „Mein WDR-Kochbuch“-Vorstellung am vergangenen Mittwoch in Köln oder von einem ganz traditionellen katalanischen Calçots-Essen in der vergangenen Woche.
Und langsam aber sicher kommen auch Ostern und Frühling und ich freue mich schon auf neue Frühjahrs-Rezepte mit Bärlauch, frischem Gemüse und Rhabarber!
Jetzt kommen wir aber auch wirklich zum angekündigten Rezept für die großartigen Lemon Square Bars.
Schon ewig stehen sie auf meiner Nachbackliste, nie hat sich die Gelegenheit ergeben. Bis jetzt! Und es hat sich sowas von gelohnt, ich bin schwer begeistert. Sie sind super einfach vorzubereiten, schnell zu backen und schmecken wunderbar süß-säuerlich. Perfekt für den nahenden Frühling!

Rezept für Lemon Square Bars - saftige Zitronenschnitten
Rezept für Lemon Square Bars - saftige Zitronenschnitten

Lemon Square Bars

für etwa 24 Stücke

Für den Teig:
200 g kalte Butter in Stückchen
225-250 g Mehl
50 g brauner Zucker
50 g Puderzucker
etwas Öl oder weiche Butter für die Form

Für die Füllung:
4 Eier
300 g Zucker
30 g Speisestärke
abgeriebene Schale von 3 Bio-Zitronen
Saft von 4-5 Bio-Zitronen (etwa 120-150 ml)
Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Eine eckige Form mit den Maßen 22 x 33 cm oder vergleichbar (zum Beispiel ein Bräter oder eine Lasagneform, der Rand muss auch nicht sehr hoch sein) komplett mit Backpapier auslegen. Den Boden und etwa 2-3 cm am Rand mit etwas Öl oder weicher Butter einfetten.
Aus den genannten Teigzutaten schnell in der Küchenmaschine, einem Mixer, mit einem Pastry Blender („Teigmischer“), einem Messer oder den Händen einen weichen Mürbeteig kneten. Der Teig soll nicht zu fest werden, da er nicht ausgerollt, sondern in die Form gedrückt wird. Lieber mit etwas weniger Mehl beginnen und nach und nach weiteres dazugeben, wenn der Teig zu weich und klebrig bleibt.
Den Teig in die Form geben und mit den Händen oder einem Spatel gleichmäßig am Boden festdrücken.
Die Form in das untere Drittel des vorgeheizten Ofens schieben und den Boden etwa 15 bis 20 Minuten vorbacken, bis er schön goldbraun ist.
In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
Dazu die Eier zusammen mit dem Zucker einige Minuten lang dickschaumig aufschlagen, bis sie hell und cremig sind und sich der Zucker aufgelöst hat.
Die Speisestärke dazusieben und kurz, aber gründlich untermixen.
Zum Schluss noch die Zitronenschale und den -Saft zur Mischung gießen und alles noch mal gut verrühren.
Die Füllung direkt auf den vorgebackenen Boden gießen und etwas an der Form rütteln, damit sich die Mischung ganz gleichmäßig verteilt. Die Form gut mit Alufolie abdecken, damit die Füllung nicht zu schnell bräunt. Wieder auf der gleichen Schiene und bei gleicher Temperatur in den Ofen geben und weitere 20 Minuten backen. Die Alufolie entfernen und den Kuchen noch 10 Minuten ohne Folie weiter backen.
Danach aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Nach Belieben mit gesiebtem Puderzucker bestreuen.

Rezept für Lemon Square Bars - saftige Zitronenschnitten

Nachdem sie ganz ausgekühlt ist, kann man die „Kuchenplatte“ nun vorsichtig mit Hilfe des überstehenden Backpapiers aus der Form heben und auf eine Arbeitsplatte oder ein Schneidebrett setzen. Mit Hilfe eines großen Messers die Platte nun in etwa 4 x 6 gleichgroße „Squares Bars“ schneiden, also quadratische Kuchenstücke.

Rezept für Lemon Square Bars - saftige Zitronenschnitten

Die Lemon Bars kann man gut verpackt problemlos einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Oder natürlich sofort verputzen!

Rezept für Lemon Square Bars - saftige Zitronenschnitten

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    Juliane Haller
    17. März 2013 um 11:17

    Ha, da ist er, dein neuer Fotohintergrund! Gefällt mir gut, dass hier noch eine Holzstruktur zu erkennen ist. Das ist bei mir nämlich nicht mehr der Fall und dadurch wirkt der Untergrund total langweilig. Wieder was gelernt, der nächste Anstrich wird ganz klar verdünnt…

    Und die Lemon Bars sehen super aus, kann ich ein Stückchen haben? 🙂

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  • Antworten
    Britta
    17. März 2013 um 14:16

    Schade, dass ich gerade nur noch eine Zitrone im Haus habe *heul*
    Das würd ich jetzt gleich gerne machen, überall gibt es heute leckeres Süßes, nur bei mir nicht.

  • Antworten
    Kitty Wu
    18. März 2013 um 10:53

    Die Lemon Bars klingen toll! Da ich zur Zeit auch sehr auf Zitronen stehe, wandern die gleich auf meine Nachbackliste. Damit ist man dem Frühling doch gleich ein ganzen Stückchen näher! 😉
    LG
    Kitty

  • Antworten
    Heidi F.
    22. März 2013 um 8:47

    Sehr schön, dein Blog! ich hab ihn ja vor der Änderung nicht gekannt, aber jetzt gefällt er mir ausnehmend gut! Und die Lemon Bars kommen grad zur rechten Zeit. Meine Zitronenbäume tragen wie verrückt!!

  • Antworten
    patty
    31. März 2013 um 11:27

    Danke, war ein sehr leckerer Kuchen. Wunderbar zitronig.

  • Antworten
    Kerstin Lungmuss - Rizi -
    26. August 2013 um 21:01

    Ein super Rezept, was ich morgen gleich einmal nachbacken werde. Klingt frisch und lecker. Danke.
    Liebe Gruß, Kerstin

  • Antworten
    Anonym
    3. Mai 2014 um 20:26

    Ein herrlicher Kuchen….es duftet im ganzen Untergeschoss unseres Hauses nach Zitrone und ich gebe zu, ich habe schon während der Zubereitung von der leckeren Zitronencreme genascht….ich schnuppere auch fortwährend an meinen "Zitronenhänden", die das Aroma der vollreifen Biozitronen so wunderbar angenommen haben….
    Tausend Dank für dieses herrliche Kuchenrezept.
    Liebe Grüße, Anjela

  • Antworten
    Nadine Edel
    23. Mai 2014 um 17:50

    Das sieht so lecker aus! Das muss ich dringend nachbacken 🙂

  • Kommentar hinzufügen

    *