Herzhaft

Würzige Erdnuss-Suppe mit Curry

Rezept für würzige Erdnuss-Suppe mit Currypaste, Gemüse und Kokosmilch | wärmend und wohltuend in den kalten Monaten | moeyskitchen.com #suppe #soup #erdnusssuppe #curry #currypaste #rezept #vegetarisch #foodblogger

Wenn der Winter einen mit Sturm und Regen und Unwettern fest im Griff hat, geht doch nichts über eine heiße Suppe! Und wenn man dann noch flach liegt, darf es gerne schön wärmend und auch leicht scharf sein. Da kommt mein Rezept für die würzige Erdnuss-Suppe mit Gemüse, Kokosmilch und gelber Currypaste genau richtig!

Rezept für würzige Erdnuss-Suppe mit Currypaste, Gemüse und Kokosmilch | wärmend und wohltuend in den kalten Monaten | moeyskitchen.com #suppe #soup #erdnusssuppe #curry #currypaste #rezept #vegetarisch #foodblogger

Von der afrikanischen Erdnuss-Lauch-Suppe zur Crossover Erdnuss-Suppe mit Curry

Ursprünglich kenne ich die Suppe als afrikanische Erdnuss-Lauch-Suppe. Mit Lauch, Möhren, Weißwein und Currypulver. Sie klingt zwar sehr unscheinbar, ist aber so geschmacksintensiv und lecker. Doch ich wollte noch mehr: den intensiven Geschmack von gelber Currypaste in Kombination mit Erdnuss und frischem Gemüse. Damit ist es keine afrikanische Suppe mehr und auch keine asiatische, sondern eine bunte Crossover-Mischung. Uns hat diese Kombination aber unglaublich gut gefallen, so dass ich das Rezept mit euch teilen muss.

Rezept für würzige Erdnuss-Suppe mit Currypaste, Gemüse und Kokosmilch | wärmend und wohltuend in den kalten Monaten | moeyskitchen.com #suppe #soup #erdnusssuppe #curry #currypaste #rezept #vegetarisch #foodblogger

Erdnuss-Suppe mit gelber Currypaste

Egal ob es ein stürmischer Herbsttag oder ein kalter Wintertag ist – die Suppe passt einfach hervorragend in die kalte Jahreszeit. Die Schärfe kann man außerdem selbst nach eigenem Geschmack bestimmen. Gerade wenn ich angeschlagen bin, liebe ich die Schärfe, die mich zum Schwitzen bringt. Tastet euch deswegen am besten langsam ran. Für mich waren zwei große TL gelbe Currypaste perfekt. Da die unterschiedlichen Sorten auch unterschiedlich scharf sind, muss man sich Teelöffel für Teelöffel vortasten und immer wieder abschmecken. Auf der anderen Seite ist die Suppe so unkompliziert, dass man sie problemlos mit weiterer Sahne oder Kokosmilch noch strecken kann, falls sie doch mal zu scharf wird…

Rezept für würzige Erdnuss-Suppe mit Currypaste, Gemüse und Kokosmilch | wärmend und wohltuend in den kalten Monaten | moeyskitchen.com #suppe #soup #erdnusssuppe #curry #currypaste #rezept #vegetarisch #foodblogger

Als Suppe oder als Curry servieren

Ich esse die Suppe einfach so. Man muss sie nur minimal mit Salz und Pfeffer nachwürzen, wenn überhaupt. Wenn das nicht zum Sattwerden reicht, kann auch problemlos noch etwas Brot dazu reichen. Oder aber Reis dazu kochen und als Sättigungsbeilage mit servieren. Dann ist die Suppe wie ein flüssiges Curry. Wer die Erdnuss-Suppe in veganer Form servieren möchte, ersetzt die verwendete Sahne einfach durch weitere Kokosmilch oder Brühe. Und den Honig durch ein veganes Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Dattelsirup oder einfach Zucker.

Besonders schön ist übrigens, dass die Suppe auch wieder blitzschnell gekocht ist und nicht viele Zutaten braucht. Damit eignet sie sich hervorragend für die schnelle Feierabendküche oder zum Vorbereiten und Mitnehmen ins Büro. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept für würzige Erdnuss-Suppe mit Currypaste, Gemüse und Kokosmilch | wärmend und wohltuend in den kalten Monaten | moeyskitchen.com #suppe #soup #erdnusssuppe #curry #currypaste #rezept #vegetarisch #foodblogger

Würzige Erdnuss-Suppe mit Curry

Portionen: 4

Wärmende, leicht scharfe Suppe für die kalte Jahreszeit

Zutaten

  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Lauch
  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 TL Gelbe Currypaste
  • 1 EL Honig
  • 750 ml heiße Gemüsebrühe
  • 150 g Sahne
  • 250 g Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussbutter creamy
  • 150 g geröstete, ungesalzene Erdnusskerne
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

1

Möhren, Zwiebel und Knoblauch schälen. Möhren in dünne Ringe schneiden, Zwiebeln halbieren und in Halbringe schneiden, Knoblauch fein hacken. Lauch waschen und nur den weißen und hellgrünen Teil in dünne Ringe schneiden.

2

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Möhren und Zwiebeln bei mittlerer Temperatur anschwitzen, dabei immer wieder umrühren. Sobald die Zwiebeln weich werden, den Knoblauch hinzufügen und etwa 1 Minute mitbraten. Dann mit dem Weißweinessig ablöschen.

3

Currypaste und Honig hinzufügen und gut unterrühren. Dann die Lauchringe hinzufügen und mit der Brühe ablöschen. Die Suppe aufkochen und etwa 5 Minuten sanft köcheln lassen.

4

Sahne, Kokosmilch, Erdnussbutter und Erdnusskerne hinzufügen und gut unterrühren. Suppe einmal aufkochen und ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann auf Schüsseln verteilen und sofort servieren.

Weitere Suppenrezepte für den Winter findet ihr hier:

Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping
Cremige weiße Bohnensuppe mit knusprigem Salbei
Cremige Kürbissuppe mit ofengeröstetem Kürbis und Apfel
Rosenkohl-Creme-Suppe mit Pecorino und Haselnüssen
Deftige Kartoffelsuppe mit Bacon und Cheddar
Norwegische Fischsuppe mit Skrei – Fiskesuppe

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Sarah
    24. März 2020 um 10:33

    Maja,
    wir haben die Suppe gestern Abend gemacht und sie war sooo lecker!
    Ich hab noch ein Foto gemacht, als wir schon beim Essen waren, aber das war so schlecht und es war schon dunkel draußen, dass ich das Rezept nicht verbloggen werde. Aber ich wollte dir unbedingt schreiben, dass es ein tolles und wärmendes Abendessen war bei diesen eisigen Temperaturen im Schwarzwald!
    Gruss,
    Sarah

    • Antworten
      Maja
      27. März 2020 um 9:01

      Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback, liebe Sarah! Da freue ich mich wirklich sehr, dass es euch geschmeckt hat 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar