Herzhaft

Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

Rezept für Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

Wenn ich eins nichts mag, dann ist das Schmuddelwetter. Kälte ist toll, Sonne ist toll, aber wenn es den ganzen Tag über in Bindfäden regnet, ist das gar nicht toll. Eigentlich gehört der Herbst zu meinen liebsten Jahreszeiten. Bunte Blätter an den Bäumen, kalte, frische Luft – das ist traumhaft! Doch jetzt fängt nach dem schönen goldenen Oktober leider die Zeit an, in der es Hunde und Katzen regnet. Und man sich eigentlich nur noch zu Hause verkriechen möchte. Ich hab die Wollsocken ausgepackt und die Heizung hochgedreht und ich möchte nur noch warme Suppe essen…

Rezept für Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

Die Suppe, die ich heute mitgebracht habe, ist zugegeben etwas außergewöhnlich: Blumenkohl-Birnen-Suppe. Ich hab sie zum ersten Mal in einem kostenlosen Kundenmagazin der englischen Supermarktkette Waitrose entdeckt und möchte sie seitdem ausprobieren. Ein bisschen skeptisch war ich aufgrund der einzelnen Komponenten schon, aber gleichzeitig auch neugierig. Birne und Blauschimmelkäse passt ja ganz gut zusammen, aber Blumenkohl? Im Vergleich zum Originalrezept wollte ich auch noch kernige Haselnüsse und Petersilie mit reinnehmen, um der Suppe ein leckeres Topping zu verpassen.

Rezept für Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

Die Blumenkohl-Birnen-Suppe ist schnell gemacht und muss nicht lange gekocht werden. Damit eignet sie sich auch gut für den Feierabend, wenn es mal schnell gehen muss. Die Reste habe ich einfach mit ins Büro genommen und zum Mittagessen in der Mikrowelle aufgewärmt – auch das funktioniert sehr gut. Birne und Blumenkohl werden zunächst in Gemüsebrühe im Topf gekocht, später habe ich sie im Thermomix nur noch um Blauschimmelkäse und Schmand ergänzt und fein püriert. Das geht auch gut im Standmixer oder Blender oder mit einem Pürierstab.

Rezept für Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

für 4-6 Portionen

Zutaten:

2 Schalotten
2 Birnen
1 Kopf Blumenkohl
1 Liter Gemüsebrühe (am besten selbst gemacht)
50 g Haselnusskerne
1/2 Bund glatte Petersilie
100 g Blauschimmelkäse
50 g Schmand
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Butter zum Anbraten

Zubereitung:

Die Schalotten schälen und grob würfeln. Die Birnen schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Blumenkohl in einzelne Röschen teilen und waschen.

Etwas Butter in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Die Birnenstücke und den Blumenkohl dazu geben und rundherum andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, alles aufkochen und etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen, bis Birnen und Blumenkohl gar sind.

Zwischenzeitlich die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Temperatur einige Minuten lang rösten, bis sie duften. Direkt aus der Pfanne auf ein Geschirrtuch geben und zwischen den Händen reiben, bis sich die Häute lösen. Die Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und zusammen mit den Nusskernen in einen Multizerkleinerer geben oder mit einem scharfen Messer nicht zu fein hacken. Mit etwas Salz abschmecken und beiseite stellen.

Die Suppe vom Herd nehmen und den Blauschimmelkäse und den Schmand dazu geben. Den Topfinhalt in den Thermomix oder einen Standmixer umfüllen und darin glatt pürieren. Oder mit einem Stabmixer direkt im Topf pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in tiefe Teller verteilen und mit etwas Haselnuss-Petersilien-Topping bestreuen.

Rezept für Blumenkohl-Birnen-Suppe mit Blauschimmelkäse und Haselnuss-Petersilien-Topping

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    22. Oktober 2016 um 9:01

    Auch wenn ich das Schmuddelwetter auch nicht mag, hat es ein paar positive Eigenschaften. Man isst gerne Suppe, zumindest ich bei so einem Wetter und auf dem Sofa Fern-Kuscheln ist viel besser
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Lidia
    27. Oktober 2016 um 17:05

    Uuuh, das klingt toll. Ich versuche sie nächste Woche mal nachzumachen. 🙂

    • Antworten
      Maja
      13. November 2016 um 17:08

      Ich könnte sie auch schon wieder essen – bei dem Wetter genau richtig!

    Kommentar hinzufügen

    *