Herzhaft

Kulinarischer Adventskalender: Herzhafter Brioche-Kranz mit Camembert

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Kulinarischer Adventskalender 2017 - Tuerchen 1Die Zeit rast ja nur so dahin! Deswegen sage ich: Herzlich Willkommen an diesem 1. Dezember. Am ersten Tag des letzten Monats des Jahres. Noch 24 Tage bis Weihnachten und 31 Tage bis zum Jahreswechsel. Und was heißt das? Richtig, das erste Türchen des Adventskalenders darf endlich geöffnet werden!

Ich freue mich riesig, dass ich auch in diesem Jahr wieder einen Platz in dem großartigen und legendären Adventskalender von Zorra ergattern konnte und das allererste Türchen der sage und schreibe 13. Ausgabe des kulinarischen Adventskalenders öffnen darf! Und wie in jedem Jahr gibt es auch in diesem Jahr wieder fantastische Preise zu gewinnen. Es lohnt sich also alle Türchen aufmerksam zu verfolgen!

Kulinarischer Adventskalender 2017

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Dieses Jahr fühlt sich die Adventszeit ein bisschen anders an. Der erste Advent am kommenden Sonntag steht noch aus und der vierte Advent fällt auf Heiligabend. Zuerst dachte ich, dass ich überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung komme, weil es so lange dauert, bis es richtig losgeht. Aber nein, ich habe diese Woche nicht nur mein allererstes Lebkuchenhaus gebaut, ich war auch schon zum Glühweintrinken auf dem Weihnachtsmarkt. Wobei, so ganz stimmt das nicht, ich mag nämlich gar keinen Glühwein. Für mich gibt es immer eine Tasse leckeren Kinderpunsch. Außerdem fällt mein Hochzeitstag in die Adventszeit und so wird es meist doch immer sehr schnell festlich – schließlich bieten die meisten Restaurants dann schon Weihnachtsmenüs aus. Und neben meinem fünften Hochzeitstag in der kommenden Woche, feiere ich heute auch schon meine fünfte Teilnahme am Adventskalender. Seit 2013 darf ich schon jährlich etwas dazu beitragen!

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Nun aber genug der besinnlichen Einstimmung, wir sind hier um einen Adventskalender zu eröffnen. Und es ist gar nicht so einfach nach 13 Jahren mit 24 Türchen noch neue Ideen zu finden! Falls ihr in der Vielfalt stöbern möchtet, findet ihr hier alle kulinarischen Adventskalender der vergangenen Jahre. Nach zwei süßen und zwei herzhaften Ideen habe ich euch in diesem Jahr wieder eine herzhafte Idee mitgebracht. Perfekt für die Einstimmung in die Adventszeit handelt es sich um einen Snack, der sich entweder als Beilage zum Weihnachtsmenü, für den Festtags-Brunch oder aber als festliche Idee für zwischendurch handelt. Ich habe euch einen herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert mitgebracht!

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Beim Durchblättern einer englischen Zeitschrift habe ich ein solches Gebäck gesehen und war sofort begeistert: fluffig-weiche, buttrige Brötchen, geformt zu einem Kranz und mit einem Herz aus geschmolzenem Camembert! Die perfekte Beilage fürs Menü oder den adventlichen Brunch! Die Zubereitung ist kinderleicht und die Wirkung sorgt für viele Aaaahhhs und Ooohhhs. Dank ein wenig Deko in Form von Cranberries und Rosmarin. Die Brötchen schmecken auch mit Butter und noch mal aufgebacken hervorragend – falls denn welche übrig bleiben und am nächsten Tag zum Frühstück serviert werden können.

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Der Brioche-Kranz ist wirklich einfach zubereitet. Erst stellt man einen buttrigen Hefeteig her, der dann zu gleichmäßigen Kugeln geformt wird und die dann kreisförmig um eine Holzschachtel mit Camembert gelegt werden. Die Kugeln backen locker zusammen und ergeben ein hübsches Muster und der Camembert schmilzt sanft-cremig. So dass man die frischen Brötchen in den weichen Käse dippen und genießen kann. So lecker! Trick 17 ist übrigens einfach noch einen zweiten Camembert mit aufs Blech zu stellen – auf einem Bein kann man ja nicht stehen!

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Ich hoffe, dass euch der Einstieg in die diesjährige Adventszeit gefällt und ich bin wahnsinnig gespannt, was wir noch so geboten bekommen. Ich wünsche euch eine ganz tolle Weihnachtszeit, mit viel Ruhe, Zeit für die Lieben und leckerem Essen! Lasst es euch gut gehen.

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Herzhafter Brioche-Kranz mit Camembert

Rezept drucken

Zutaten

  • 350 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 Tütchen Trockenhefe (7 g)
  • 1 EL Zucker
  • 1 gehäufter TL Salz
  • 5 Eier (Größe L)
  • 200 g weiche Butter
  • 1 runder Camembert in der Holzschachtel
  • einige Zweige Thymian
  • 1 TL Mohn oder Sesam
  • Rosmarinzweige und frisch Cranberries zum Servieren

Zubereitung

1

Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und die Hefe, den Zucker und das Salz dazu geben und unterrühren.

2

4 Eier in einer separaten Schüssel verquirlen und zum Mehl gießen. Mit dem Knethaken unterrühren, bis ein weicher Teig entsteht.

3

Nun ist etwas Geduld gefragt, die Küchenmaschine muss etwa 20 Minuten arbeiten. Die Butter wird dabei Stückchen für Stückchen in die Schüssel gegeben. Und zwar über eine Dauer von 15 Minuten. Wenn alles in der Schüssel ist, wird der Teig noch mal mindestens 5 Minuten weitergeknetet, bis ein sehr glatter und geschmeidiger Hefeteig entstanden ist. Zwischendurch sieht es so aus, als ob das nicht gelingen würde und sich die Bestandteile trennen. In dem Fall muss der Teig einfach kontinuierlich weiter geknetet werden und zwar so lange, bis er glatt und geschmeidig ist.

4

Den Teig nun in eine eingeölte Schüssel legen und mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Der Teig kann nun problemlos 10-12 Stunden (über Nacht) im Kühlschrank ruhen und muss dann mindestens 1 Stunde vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank genommen werden. Alternativ kann man ihn jetzt 2-3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Bei mir ist das unter dem Handtuchheizkörper im Bad. Aufgrund der vielen Butter und vergleichsweise wenigen Hefe, braucht der Teig Zeit um aufzugehen.

5

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Camembert aus der Schachtel nehmen und die leere Holzschachtel mittig auf das Backpapier stellen.

6

Den Hefeteig in 25 gleichmäßige Portionen aufteilen und diese jeweils zu Kugeln formen. Die ersten 10 Kugeln mit etwas Abstand zueinander und zum Karton gleichmäßig rund um den Karton legen. Die weiteren 15 Kugeln in einem zweiten Ring gleichmäßig darum legen. Vorsichtig mit einem Tuch abdecken und nochmal 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

7

Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

8

Das letzte Ei verquirlen und die Hefekugeln gleichmäßig damit einpinseln. Nach Belieben mit etwas Mohn oder Sesam bestreuen (optional).

9

Den Camembert aus der Plastikverpackung nehmen. Die obere Rinde vorsichtig abschneiden. Mit etwas Thymian bestreuen und den Käse in die Holzschachtel auf dem Blech setzen.

10

Das Blech auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben und den Brioche-Kranz etwa 20-25 Minuten backen, bis die Kugeln goldbraun sind und der Käse geschmolzen ist. Mit Rosmarinzweigen und Cranberries dekorieren und sofort servieren

Hinweise

Die Hefeteigkugeln können vor dem Backen auch alternativ mit kleinen Stücken Camembert und/oder Cranberries gefüllt werden.

Rezept für herzhaften Brioche-Kranz mit Camembert | moeyskitchen.com

Das könnte dir auch gefallen

32 Kommentare

  • Antworten
    Ela
    1. Dezember 2017 um 11:06

    Was für eine tolle Idee! Das gefällt mir wirklich sehr gut 🙂 Klasse. Das überlege ich an Weihnachten zu backen.
    Liebe Grüße,
    Ela

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:57

      Vielen Dank, liebe Ela 🙂

  • Antworten
    Diana
    1. Dezember 2017 um 13:36

    Liebe Maja, dass schaut großartig aus. Die Idee finde ich toll, werde sie mir merken. Kommt sicherlich super auch bei einer Party an.
    LG, Diana

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:57

      Vielen Dank für deinen netten Kommentar 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Katja
    1. Dezember 2017 um 14:21

    Hallo Maja, der Kranz sieht fantastisch aus! Ein tolles Party-Rezept, nicht nur für Weihnachten. Eine fröhliche Vorweihnachtszeit, Katja

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:56

      Das stimmt natürlich, Katja, der Kranz schmeckt zu jeder Gelegenheit!

      Viele Grüße
      Maja

  • Antworten
    mareen
    1. Dezember 2017 um 14:53

    Oh wie toll, genau was ich gesucht habe. Klingt richtig lecker und sieht toll aus. Jetzt weiß ich endlich was ich für’s alljährliche Advents-Familien-Brunch machen kann und ich glaub ich werd sogar die Variante mit dem Füllen der Brioche-Brötchen ausprobieren.

    Ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:56

      Das klingt super, liebe Mareen! Ich bin ganz gespannt, wie es euch schmeckt 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Birgit M.
    1. Dezember 2017 um 15:03

    Was für eine super tolle Idee, das wäre was für Silvester, liebe Grüsse Birgit

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:55

      Ja, für Silvester stelle ich mir den Kranz auch hervorragend vor!
      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Dagmar
    1. Dezember 2017 um 15:23

    Eine sehr schöne Idee, wäre etwas für Heiligabend. Bestimmt total lecker und so wie ich meine Kinder kenne bleibt da nichts übrig.
    Lieben Gruß
    Dagmar

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:55

      Hihi, das ist auch einfach zu köstlich!
      Vielen Dank für deinen Kommentar!

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Julia
    1. Dezember 2017 um 15:31

    Liebe Maja, das ist ja eine ganz wunderbare Idee… dazu sicher ziemlich lecker und Du kannst Dir sicher sein, ich werde sie testen…
    Bin am 8.12. auch bei Zorras Adventskalender dabei, freu mich schon wie bolle 🙂 Liebe Grüße Julia

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:54

      Super, dass dir das Rezept gefällt, liebe Julia! Ich bin schon ganz gespannt auf dein Türchen 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Victoria
    1. Dezember 2017 um 22:12

    Oh so eine tolle Idee <3 genau nach meinem geschmack, das muss ich ausprobieren <3

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:53

      Mach das sehr gerne! Liebe Grüße 🙂

  • Antworten
    Susan
    1. Dezember 2017 um 22:35

    Liebe Maja,
    Brioche und Camembert sind so wie du sie umgesetzt hast ein Traumpaar.
    Es sieht so schön und appetitanregend aus.
    Danke für diese tolle Idee.
    Herzliche Grüße
    Susan

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:53

      Ganz herzlichen Dank für deinen netten KOmmentar, Susan 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    zorra
    2. Dezember 2017 um 11:03

    Ich bin ja auch noch nicht so in Weihnachtsstimmung, aber ich glaube die kommen mit euren Türchen. Deins ist jedenfalls schon mal grossartig! Wunderschön und die Brötchen superfluffig, hab mich gleich in sie verguckt. Danke für dieses schöne erste Türchen und ich wünsche euch schon jetzt mal einen schönen Hochzeitstag.

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:52

      Ganz lieben Dank, liebe Zorra! Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Fabiana Falk
    2. Dezember 2017 um 13:43

    Den Kranz habe ich mir für nächstes WE vorgemerkt! Tolle Idee mit dem Camembert in der Mitte!

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:52

      Vielen Dank, liebe Fabiana 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Sylvia
    2. Dezember 2017 um 23:52

    Liebe Maja,
    ich lese gerade von Deinem Hochzeitstag – na da hoffe ich mal, ihr hattet einen tollen Tag und wünsche Euch noch gaaaanz viele schöne Jahre.
    Dein Brioche ist ein tolles Eröffnungstürchen. Der wird auf alle Fälle nachgemacht… und ja, ich werde auch mindestens 2 Camembert mit in den Ofen stellen denn wir lieben alle Käse wie verrückt 🙂
    Liebe Grüße und Danke für das schöne Rezept.
    Sylvie

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:51

      Liebe Sylvia,
      vielen Dank für deine netten Wünsche!
      Ganz viel Spaß beim Nachmachen und ganz viel Käseglück 😉
      Liebe Grüße
      Maja

      • Antworten
        Sylvia
        7. Dezember 2017 um 17:39

        danke Dir 🙂

  • Antworten
    ina whatinaloves.com
    3. Dezember 2017 um 22:28

    das hört sich soooo lecker an! tlle idee mit dem ofenkäse in der mitte 😀

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:50

      Vielen Dank, es ist auch wirklich toll!

      LG Maja

  • Antworten
    Ina Apple
    4. Dezember 2017 um 10:16

    Also mit diesem Rezept hast du definitiv meinen Geschmack getroffen! Ich bin ein riesiger Fan von Ofenkäse mit Baguette aber der selbstgemachte Brioche-Kranz mit Camembert klingt soooo viel besser!!! Ich muss es ausprobieren!
    LG Ina

    • Antworten
      Maja
      4. Dezember 2017 um 22:50

      Vielen Dank, Ina! Ja, selbst gemacht ist echt noch mal eine Spur besser 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Martina
    6. Dezember 2017 um 14:34

    Geschmolzener Käse…ich liebe es! So gerne würde ich ein Stückchen von deinem Brioche abbrechen und auch mal tunken!
    Genau so muss Herbst/Winter sein. Kuschelig vor dem Kaminfeuer, ein Gläschen Wein dazu….
    Mein Hochzeitstag (15!!!!!) ist übrigens auch in der Adventszeit, ziemlich knapp vor Weihnachten. Der geht leider immer wegen irgendwelcher Weihnachtsfeiern oder anderem Stress unter. Deswegen feiern wir seit ein paar Jahren unseren kirchlichen Hochzeitstag im Sommer.
    VG Martina

    • Antworten
      Maja
      6. Dezember 2017 um 21:11

      Herzlichen Glückwunsch, liebe Martina! Doppelt feiern hört sich auch besser an. Und in dem Käse kann man wirklich versinken, hach… Noch eine schöne Vorweihnachtszeit 🙂

  • Antworten
    Juliane
    13. Dezember 2017 um 8:59

    Liebe Maja,
    durch den Adventskalender bin ich auf deinen wunderschönen Blog aufmerksam geworden. Deine Fotos und Ideen sind super und gefallen mir sehr. Das es im ersten Türchen etwas herzhaftes gibt, ist eine gelungene Überraschung.
    Ich sende dir liebe Grüße und werde nun öfter vorbei schauen und mich inspirieren lassen 🙂 Juliane

  • Kommentar hinzufügen

    *