Süß

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten
Kulinarischer Adventskalender 2019

Es ist der 1. Dezember, der 1. Advent und zusätzlich öffnen wir auch noch das 1. Türchen im Adventskalender. Und heute nicht nur in irgendeinem Adventskalender! Sondern im einmaligen, unverwechselbaren und berühmten Kulinarischen Adventskalender bei Kochtopf von der lieben Zorra. Und ich habe die Ehre das heutige erste Türchen für euch zu öffnen. Und tada, hinter dem ersten Türchen verbirgt sich heute für euch ein weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien.

Man macht immer Witze, dass Weihnachten immer so plötzlich kommt. Aber ganz ehrlich – es ist der 1. Dezember und er kam wieder unfassbar plötzlich. Ich stecke noch mitten im Herbst. Und gerade hörte ich von den ersten aufgestellten Tannenbäumen und wurde gefragt, wann ich denn einen Baum aufstelle und schmücke. Äh, ehrlich gesagt hatte ich das nicht vor. Wie in den letzten 20 Jahren.

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten

Mein Weihnachtsfeeling kommt tatsächlich über das Plätzchenbacken. Wenn ich in der Küche stehe, Lebkuchenteig knete, Vanillekipferl rolle oder Butterplätzchen aussteche. Und die dann zu einer Tasse Kaffee oder Kakao serviere. Da darf dann auch mal ein Ilex-Zweig in einer Vase stehen. Mit ein bisschen Eukalyptus. Gar nicht so schlimm grinchig, oder?

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten

Weihnachtlicher Kalter Hund

Deswegen freue ich mich riesig, dass ich mich für das heutige erste Türchen wieder richtig ins Zeug legen und total adventlich austoben konnte. Und tatsächlich muss man für mein heutiges Rezept nicht mal den Ofen anwerfen. Es gibt kalten Hund, aber in der Weihnachtsedition. Wer kennt nicht den Klassiker als Kekskuchen mit Butterkeksen und Schokolade? Kalter Hund in der Weihnachtsedition ist bei mir eine Variante mit weißer Schokolade, leckerem Gewürzspekulatius und knackigen Pistazien. Ich schneide ihn einfach in kleine Würfelchen statt Scheiben und verpacke ihn nachhaltig in hübschen Gläsern, zum Beispiel Einmachgläsern oder Bügelgläsern.

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten

Ganz einfach und mit wenigen Zutaten herzustellen. Und eine nette Idee für ein weihnachtliches Geschenk aus der Küche, das man schnell verputzen kann. Normalerweise besteht kalter Hund ja aus festem Kokosfett (nicht zu verwechseln mit Palmöl, sondern von einer anderen Pflanzenart!) und Schokolade. Das kann äußerst mächtig werden. Ich ergänze die Creme deswegen mit frischen Eiern. Das ist allerdings vielleicht nicht jedermanns Sache. Ich verwende aber immer ganz frische Bio-Eier von Höfen aus meiner Region und esse auch rohes Ei in Mayo, Aioli, Tiramisù usw. Solltet ihr das nicht wollen, könnt ihr statt Eier Sahne nehmen, um die Creme etwas zu „strecken“. Damit ist sie allerdings weiterhin äußerst gehaltvoll.

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten

15 Jahre Kulinarischer Adventskalender

Schon zum 15. Mal findet der Kulinarische Adventskalender von Zorra statt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Jubiläum! Und auch dieses Jahr könnt ihr gleich wieder zwei Mal bei Gewinnspielen mit fantastischen Preisen gewinnen. Verfolgt dafür aufmerksam alle Türchen und beantwortet die Gewinnspielfragen. Ich drücke euch die Daumen! Alle Infos zum diesjährigen Adventskalender findet ihr hier: Kulinarischer Adventskalender 2019.

Kulinarischer Adventskalender 2019

Ich wünsche euch eine ganz fantastische Adventszeit und ganz viel Spaß mit dem diesjährigen Kulinarischen Adventskalender. Und probiert unbedingt das Rezept aus. Weihnachtlicher Kalter Hund ist eine super schöne Geschenkidee oder einfach perfekt zum selbst Vernaschen.

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien

Portionen: 64

Kekskuchen in Würfelform als weihnachtliche Geschenkidee

Zutaten

  • 400 g gute weiße Schokolade
  • 250 g festes Kokosfett (als Block, kein Kokosöl!)
  • 2 Eier (alternativ 200 g Sahne)
  • 1 EL Puderzucker
  • 200 g Gewürzspekulatius
  • 40 g geröstete, ungesalzene Pistazienkerne

Zubereitung

1

Schokolade und Kokosfett in Stücke brechen. In einer Schüssel über dem warmen Wasserbad so lange erwärmen, bis beides geschmolzen ist. Gut verrühren.

2

Die Eier mit dem Puderzucker dickschaumig aufschlagen und weiter über dem Wasserbad mit einem Schneebesen unter die Schokoladenmasse rühren. (Wer stattdessen lieber Sahne verwenden möchte, gibt diese direkt am Anfang mit zu Schokolade und Kokosfett und lässt beides darin schmelzen. Dabei immer gut umrühren.)

3

Den Boden einer quadratischen Form mit ca. 25 cm Länge mit einem aufgeschnittenen großen Gefrierbeutel auslegen. Alternativ kann man auch eine Silikonform verwenden. Frischhaltefolie würde ich nicht empfehlen, da sie zu dünn ist und zu viele Falten wirft.

4

Eine dünne Schicht der weißen Schokomasse auf den Boden der Form geben und glatt streichen. Mit einer Schicht (etwa der Hälfte) Spekulatius belegen und mit ein paar Pistazien bestreuen.

5

Eine weitere Schicht Schokolade darauf verstreichen und erneut mit dem Spekulatius belegen.

6

Mit einer Schicht der Schokomasse enden und mit den letzten Pistazien bestreuen.

7

Für mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

8

Sobald die Masse fest wird, den Kalten Hund vorsichtig an den Seiten am Gefrierbeutel herausheben, nicht stürzen. Auf ein Holzbrett setzen und mit einem scharfen, ggf. leicht angewärmten Messer in 64 kleine Würfel schneiden.

9

Die Würfel nach Belieben in Gläser verpacken. Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2-3 Tagen aufessen.

Hinweise

Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr das Rezept wie ich mit frischem Bio-Ei oder alternativ mit Sahne zubereiten möchtet. Die Zubereitung unterscheidet sich dabei nur leicht.
Statt Gewürzspekulatius könnt ihr natürlich auch jeden anderen Spekulatius oder einfach normale Butterkekse verwenden.
Wer es gerne fruchtig mag, kann noch 30 g getrocknete Cranberries unter die Masse rühren.
Die Pistazien lassen sich durch jede andere Art von Nüssen nach Belieben ersetzen.

Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten
Weihnachtlicher Kalter Hund mit weißer Schokolade, Spekulatius und Pistazien | Geschenke aus der Küche für die Weihnachtszeit und den Plätzchenteller | moeyskitchen.com #kalterhund #kekskuchen #kalteschnauze #spekulatius #weisseschokolade #weihnachtsplätzchen #rezepte #foodblogger #weihnachten

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    1. Dezember 2019 um 9:57

    Ich bin ja eher der Katzenfan, aber diesen kalten Hund finde ich echt ganz süss. 😉 Übrigens hätte ich dich jetzt nie als Weihnachtsgrinch eingestuft. Danke liebe Maja für dieses schöne und köstliche Türchen!

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 13:32

      Hihi, so gut tarne ich das. Deko gibt es bei mir nur fürs Foto, aber nicht in der Wohnung 😉
      Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!
      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Katrin Mämpel
    1. Dezember 2019 um 10:07

    Was für eine tolle Idee. Gefällt mir sehr gut. Ich wünsche dir einen schönen 1.Advent. Gruß Katrin

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 13:31

      Ganz lieben Dank!
      Viele Grüße
      Maja

  • Antworten
    Helen Mutschall
    1. Dezember 2019 um 14:11

    Die Idee mit den Eiern ist super. Kalter Hund ist zwar megalecker,aber mehr als ein Stück ist nie drin 🙈

    Klasse,endlich ein neues Rezept für den beliebten Klassiker. Vielen Dank und einen schönen 1.Advent 🎄

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 13:31

      Ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar! Nur mit Schokolade wäre mir auch einfach zu mächtig gewesen.
      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Carolin
    1. Dezember 2019 um 15:38

    Das klingt richtig lecker, finde ich! Hab einen schönen ersten Advent!
    Liebe Grüße
    Caro

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 13:30

      Ganz lieben Dank, Caro! 🙂

  • Antworten
    Conny
    1. Dezember 2019 um 17:38

    Liebe Maja,
    mein Mann steht total auf kalten Hund. Ich mache ihm Deine Weihnachtsedition und habe dann sicher einen Stein bei ihm im Brett. – und darf kitschige Weihnachtsfilme aussuchen. Also mein Plan steht!
    Herzlichst, Conny

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 13:30

      Haha, klingt nach dem perfekten Plan, Conny! Ganz viel Spaß beim Ausprobieren 🙂
      LG Maja

  • Antworten
    Claudia
    1. Dezember 2019 um 20:35

    Liebe Moey, nun habe ich dein Rezept gerade erst entdeckt, und ändere es schon ab. Da mir weiße Schoki meist etwas zu süß ist werde ich es mit gesalzenen Pistazien probieren.
    Danke für die Inspiration 🙂

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 13:30

      Das klingt aber fantastisch, liebe Claudia! Die Kombination stelle ich mir großartig vor! Viel Spaß beim Ausprobieren.
      LG Maja

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    2. Dezember 2019 um 14:00

    Liebe Maja,
    was für eine großartige Idee! Meine Jungs lieben „kalte Hunde“ in jeder Art. Deine Version werde ich garantiert bald ausprobieren.
    Noch eine schöne Adventszeit und herzliche Grüße
    Tina

    • Antworten
      Maja
      2. Dezember 2019 um 22:24

      Das freut mich sehr, Tina! Viel Spaß beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Nessa
    3. Dezember 2019 um 1:25

    Liebe Maja,
    das klingt sowas von lecker… Wie wir die Massen allerdings in 2-3 Tagen verputzen sollen, weiß ich nicht. 😀 Ob die Würfelchen im Kühlschrank wohl etwss länger haltbar sind, wenn sie mit der Sahne zubereitet werden…?
    Liebe Grüße
    Nessa

    • Antworten
      Maja
      3. Dezember 2019 um 21:14

      Hallo Nessa,
      ja, bei der Zubereitung mit der Sahne denke ich, dass sie auf jeden Fall länger halten. Beim Ei bin ich nur immer vorsichtiger, auch wenn ich immer ganz frische Bio-Eier verwende. Vermutlich halten sie auch locker eine Woche, aber das möchte ich nicht beschwören 😉
      Leider sind die kleinen Häppchen so schnell im Mund, dass man sie total schnell weggefuttert hat. Vor allem, wenn man sie dann auch den Kollegen mitbringt…
      LG Maja

    Hinterlasse einen Kommentar