Herzhaft

Saisonal schmeckt’s besser: Grüne Shakshuka mit Spinat und Mangold

Rezept für grüne Shakshuka mit Mangold, Spinat und neuen Kartoffeln | Saisonal schmeckt's besser | moeyskitchen.com

Dieser Beitrag enthält Werbung. Nicht für ein Produkt und auch nicht durch eine Gegenleistung meinerseits gegen Geld. Sondern weil ich am Ende des Beitrags einen Haufen liebe befreundete Blogger verlinke, die ebenfalls tolle Rezeptideen zu „Saisonal schmeckt’s besser“ beitragen!

Auch in diesem Monat ist es Zeit für leckere saisonale Gerichte: Saisonal schmeckt’s besser! Und im Juni haben wir gleich eine Vielzahl an tollen Gemüsesorten zur Auswahl: Blumenkohl | Fenchel | Brokkoli | Kohlrabi | Spinat | Mangold | Radieschen | Spitzkohl und Möhren. Tatsächlich werdet ihr am Ende des Beitrags sehen, dass der Blumenkohl hier ganz klar die Nase vorn hat. Als kleiner Rebell habe ich mich deswegen dann für Spinat und Mangold entschieden… Genau genommen bekommt ihr bei mir eine Grüne Shakshuka mit Spinat und Mangold. Und ein ein paar Frühkartoffeln und grüne Erbsen gibt es auch noch dazu. Ein recht ähnliches Rezept für eine schnelle Mangoldpfanne mit Knoblauchjoghurt habe ich schon mal vor knapp 7 Jahren im Blog veröffentlicht. Damals kannte ich Shakshuka aber auch noch nicht und die Fotos sind eher peinlich. Aber hey, da sieht man immerhin eine Entwicklung hier im Blog!

Rezept für grüne Shakshuka mit Mangold, Spinat und neuen Kartoffeln | Saisonal schmeckt's besser | moeyskitchen.com

Shakshuka (oder auch Shakschuka geschrieben) ist ein typisches Gericht der nordafrikanischen oder israelischen Küche. Man kennt sie vor allem als Pfannengericht mit Tomaten, Zwiebeln und Ei. Meistens wird sie zum Frühstück serviert wird. Eine grüne Shakshuka ist also eine etwas freiere Variante und ja, ich weiß, dass das kein traditionelles Gericht ist, sondern eine Abwandlung. Es ist quasi ein grünes Pfannengemüse, das einfach wie eine Shakshuka serviert wird. Ich würde das Gericht auch eher zum Lunch oder Abendessen genießen.

Rezept für grüne Shakshuka mit Mangold, Spinat und neuen Kartoffeln | Saisonal schmeckt's besser | moeyskitchen.com

Grüne Shakshuka – frei interpretiert

Varianten, vor allem auch mit grünem Gemüse gibt es viele. Meist ist es grünes Blattgemüse, das schlicht und einfach gedünstet wird. Danach werden Eier darüber aufgeschlagen und zu Spiegeleiern gegart. Ich hab mich hier für eine Mischung aus Mangold und Spinat entschieden – beides ist in diesem Monat frisch und saisonal erhältlich. Als zusätzliche Sättigungsbeilage und um meine grüne Shakshuka als deftiges Abendessen zu servieren, bringe ich noch neue Kartoffeln ins Spiel! Die werden erst gekocht und dann knusprig angeröstet. Schon hat man ein schnelles und leckeres vegetarisches Gericht in der Pfanne! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept für grüne Shakshuka mit Mangold, Spinat und neuen Kartoffeln | Saisonal schmeckt's besser | moeyskitchen.com

Grüne Shakshuka mit Spinat, Mangold und neuen Kartoffeln

Portionen: 2

Zutaten

  • 250 g neue Kartoffeln
  • 150 g Mangoldblätter (Stiele anderweitig verwenden)
  • 100 g Babyspinat oder junger Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • 1 kleine Handvoll glatte Petersilie, fein gehackt
  • Minzeblättchen von 2-3 Stielen, fein gehackt
  • 100 g TK- oder frische Erbsen
  • 2 frische Bio-Eier
  • 100 g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl
  • ggf. geröstete Brot, Pita oder Fladenbrot zum Servieren

Zubereitung

1

Die Kartoffeln gut putzen, aber nicht schälen und in wenig Salzwasser gar kochen bzw. dämpfen. Etwas ausdampfen lassen. Alternativ einfach gegarte Kartoffeln vom Vortag verwenden.

2

Mangold und Spinat gründlich waschen und trocken schütteln. Mangoldblätter in Streifen schneiden.

3

Etwas Olivenöl in einer ausreichend großen und tiefen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln bei hoher Hitze rundherum goldbraun anrösten. Temperatur reduzieren und Mangold und Spinat hinzufügen. Deckel auflegen und das Gemüse etwa 3-4 Minuten blanchieren, bis es zusammenfällt. Knoblauch, Petersilie, Minze und Erbsen hinzufügen und alles gut mit Salz und Pfeffer würzen. Erneut einen Deckel auflegen und die Mischung noch mal etwa 3 Minuten sanft köcheln lassen.

4

Zwei Vertiefungen im Gemüse formen und die beiden Eier darin aufschlagen. Deckel erneut auflegen und die Shakshuka bei niedriger Temperatur so lange weitergaren, bis die Eier gestockt sind.

5

In der Zwischenzeit den Joghurt glatt und rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Die grüne Shakshuka ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Joghurt und Brot nach Belieben servieren.

Rezept für grüne Shakshuka mit Mangold, Spinat und neuen Kartoffeln | Saisonal schmeckt's besser | moeyskitchen.com

Weitere saisonale Rezeptideen im Juni 2018

Kleiner Kuriositätenladen – Ganzer gebackener Blumenkohl aus dem Ofen mit Kräutersauce // Herbs & Chocolate – Würzige Blumenkohl-Bratlinge // Feed me up before you go-go – Gerösteter-Blumenkohl-Salat mit Kichererbsen, Radieschen, Dill und Avocadodressing // Lebkuchennest – Blumenkohlpüreee mit Tonkaschaum und Hühnerhautchip // S-Küche – Frittata mit Fenchel und Mangold // feines gemüse – Gerösteter Blumenkohl mit Miso & Tahin // Möhreneck – Pasta mit gebratenem Fenchel // Küchenlatein – Kohlrabi-Tartar // Jankes Soulfood – Kohlrabi-Lasagne // Wunderbrunnen – Brokkoli-Frittata // thecookingknitter – Brokkolinuggets mit Radieschen-Dip // Madam Rote Rübe – Knusprige Blumenkohl-Nuggets mit Tomaten-Chili-Dip // Münchner Küche – Carrot Cake Donuts aus dem Backofen // Ina Is(s)t – Cremige Blumenkohlsuppe mit Salbei-Pesto und Haselnuss Naan // Kochen mit Diana – Blumenkohl-Reis // Raspberrysue – Fenchel-Blätterteig-Päckchen mit Ricotta // Pottlecker – Kohlrabisalat mit Apfel und Möhrchen // pastasciutta – Brokkoli Chicken Pasta Alfredo // Ye Olde Kitchen – Lauwarmer Fenchelsalat // Haut Gout – gefüllte Kohlrabi mit Wildschweinhack // Schlemmerkatze – Fenchelsalat mit Mozzarella und Basilikumöl

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Raspberrysue
    28. Juni 2018 um 20:44

    Mhmm, genau meine Art von schnellem Abendessen, das auch noch gesund ist! Das wird direkt mal für nächste Woche eingeplant, denn der Mangold muss geerntet werden. Danke für das tolle Rezept! Lg Carina

  • Antworten
    Christina
    29. Juni 2018 um 10:58

    Die Kombination aus den noch weichen Eiern, Kartoffeln und grünem Allerlei sieht wirklich soooo verführerisch lecker aus, Maja! Ganz tolles Rezept und super Fotos! Wird gemerkt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

  • Kommentar hinzufügen