Süß

Schoko-Hefeschnecken mit gerösteten Haselnüssen

Egal ob zum Frühstück, Brunch, Lunch, Kaffeeklatsch oder einfach so: Hefegebäck passt zu vielen Anlässen und diese Schoko-Hefeschnecken sowieso einfach immer. Sie sind fluffig und knusprig und schokoladig und schmecken hervorragend zum Kaffee. Man kann die gewickelten Schnecken Schicht für Schicht abreißen und in einen cremigen Cappuccino oder Milchkaffee dippen – köstlich!

Rezept für Schoko-Hefeschnecken mit gerösteten Haselnüssen | moeyskitchen.com

Klein, aber oho!

Die Schoko-Hefeschnecken bestehen im Grunde aus einem einfachen Hefeteig und werden dann mit gehackter Schokolade und gerösteten und gemahlenen Nüssen gefüllt. Man wickelt sie dann bloß auf, setzt sie in vorbereitete Muffinformen und schiebt sie in den Ofen. Schon hat man ein wunderbares Gebäck, das richtig was hermacht, in Wirklichkeit aber kinderleicht zubereitet ist.

Rezept für Schoko-Hefeschnecken mit gerösteten Haselnüssen | moeyskitchen.com

Im Sommer stelle ich mir die Schoko-Hefeschnecken hervorragend zu einem Eiskaffee oder Cold Brew mit Milch vor, im Winter zu einem cremigen Café Latte. Außerdem kann man in der kälteren Jahreszeit auch wunderbar Lebkuchengewürz oder Zimt mit in die Füllung geben. Und übrigens: Wer so gar keine Lust auf Nüsse rösten und Schokolade hacken hat, bestreicht den Hefeteig einfach mit seiner liebsten Nuss-Nougat-Creme!

Rezept für Schoko-Hefeschnecken mit gerösteten Haselnüssen | moeyskitchen.com

Schoko-Hefeschnecken, Zimtschnecken, herzhafte Schnecken…

Und wer doch eher Lust auf Zimtschnecken oder ein anderes Hefegebäck hat, dem empfehle ich diese Rezepte aus meinem Archiv:
Scones-Schnecken mit Kirschfüllung
Zimtschneckenauflauf
Herzhafte Hefeschnecken mit Kürbis, Salbei, Feta und Walnüssen (mit Rezept für Hefeteig aus dem Thermomix)

Rezept für Schoko-Hefeschnecken mit gerösteten Haselnüssen | moeyskitchen.com

Schoko-Hefeschnecken

Rezept drucken
Portionen: 12

Zutaten

  • 250 ml Vollmilch
  • 150 g weiche Butter
  • 500 g Mehl (Type 550)
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Ei
  • Sonnenblumenöl und weiche Butter zum Einfetten
  • 100 g gute Zartbitterschokolade
  • 100 g Haselnusskerne (mit Haut)

Zubereitung

1

Die Milch in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle leicht erwärmen. 75 g Butter hinzufügen und darin schmelzen lassen. Lauwarm abkühlen lassen.

2

Mehl, Hefe, Zucker und Salz in eine große Rührschüssel oder die Schüssel der Küchenmaschine geben und vermischen.

3

Das Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen und zusammen mit der Milch-Butter-Mischung zur Mehl-Mischung gießen. Zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Ich benutze dafür den Knethaken der Küchenmaschine, die Knethaken vom Handmixer sollten aber auch funktionieren.

4

Den Teig in eine leicht eingeölte Schüssel legen und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. An einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

5

Zwischenzeitlich die Schokolade fein reiben oder hacken.

6

Die Haselnusskerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Temperatur leicht rösten, bis sie duften. Dabei immer wieder umrühren. Die noch heißen Kerne auf ein sauberes Geschirrtuch geben und so lange zwischen den Händen rubbeln, bis sich die Häute ablösen. Die gerösteten Kerne fein hacken und mit der geriebenen Schokolade mischen.

7

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 30 x 40 cm großen Rechteck ausrollen. Mit der restlichen weichen Butter einpinseln und gleichmäßig mit der Schokoladen-Nuss-Mischung bestreuen.

8

Den Teig von der langen Seite her straff aufrollen und in 12 gleich große Stücke schneiden.

9

Eine Muffinform mit 12 Mulden mit weicher Butter einpinseln und jedes Stück von der Rolle mit einer Schnittkante nach unten in eine der Mulden legen. Nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.

10

Zwischenzeitlich den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schoko-Hefeschnecken im vorgeheizten Ofen etwa 25-30 Minuten backen, bis sie aufgegangen und goldbraun gebacken sind. Etwa 10-15 Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form heben und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Hinweise

Statt Zartbitterschokolade kann auch Vollmilchschokolade verwendet werden. Die Haselnusskerne können auch durch Walnusskerne oder Mandelkerne ersetzt werden. Statt die Form mit Butter einzufetten, kann man die Mulden auch mit Backpapier-Stücken auslegen - damit lassen sich die Schoko-Hefeschnecken am besten transportieren. Sie schmecken am Backtag am besten und sollten luftdicht verpackt aufbewahrt werden.

Rezept für Schoko-Hefeschnecken mit gerösteten Haselnüssen | moeyskitchen.com

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Bine
    14. Juli 2017 um 9:32

    Maja, die sehen köstlich aus. Und ich bedanke mich, dass Du uns gleich noch korrespondierende Getränke empfiehlst… cremiger Milchkaffee, cold brew Eiskaffee,… 🙂 Lecker!
    Liebe Grüße Bine

    • Antworten
      Maja
      16. Juli 2017 um 10:41

      Hihi, nur die eigenen Empfehlungen und Erfahrungen 😉 Vielen Dank für deinen netten Kommentar!

      Liebe Grüße
      Maja

    Kommentar hinzufügen

    *