Herzhaft

Frühlingssalat mit gebackener Rote Bete, Ziegenkäse, Orangen und herzhaftem Granola

Frühlingssalat mit gebackener Roter Bete, Ziegenfrischkäse, Orangen und herzhaftem Granola

Ein Rezept, ein Rezept! Das erste Wochenende seit Langem, an dem ich mal wieder in der Küche werkeln und an Rezepten für den Blog tüfteln kann. Das hab ich vermisst. Auch wenn es nur ein Salat ist. Aber was für einer!
Wobei, das ist nicht ganz richtig. Es ist nicht so, dass ich in den letzten Wochen nicht in meiner Küche gestanden hätte. Genau genommen stand ich an den Wochenenden von morgens bis abends und außerdem noch unter der Woche nach der Arbeit in meiner Küche. Aber nicht für den Blog. Denn ich habe es wieder getan! Kochbuch Nummer 3 ist in der Mache! Bäm, jetzt ist es raus. Die Rezeptentwicklung ist abgeschlossen, die Fotos sind alle im Kasten, jetzt geht es nur noch um den Feinschliff und in ein paar Wochen darf ich offiziell verraten, worum es geht.

Frühlingssalat mit gebackener Roter Bete, Ziegenfrischkäse, Orangen und herzhaftem Granola

Jedenfalls hab ich jetzt wieder Zeit für den Blog und das erste schöne Frühlingswochenende genutzt und endlich angefangen die Sachen umzusetzen, die mir schon eine Weile im Kopf herum schwirren. Jetzt, wo das Angebot an regionalen Produkten wieder steigt, man den ersten Spargel und Rhabarber auf dem Wochenmarkt entdeckt und man wieder Radieschen, bunte Bete und all das schöne Frühlingsgemüse kaufen kann. Was könnte also besser passen als ein herrlicher Übergangssalat, der in Form von Orangen den letzten Rest Winter repräsentiert und gleichzeitig die erste Rote Bete und junge Salatblätter als Frühlingsboten bietet. Verfeinert wird das ganze nicht nur mit Ziegenfrischkäse, sondern auch auch mit einem herzhaften Granola-Topping. Das Rezept für diese Kombination habe ich im vergangenen Sommer im australischen Taste Magazin entdeckt und komme jetzt endlich dazu es auszuprobieren.

Das Granola-Topping ist eine herzhafte Variante der Knuspermüslis, die man so kennt. Ich finde es unheimlich spannend Salate oder Suppen mit Crunch aufzupeppen. Das Rezept für das Granola haben wir beim letzten Chefkoch-Workshop zum Thema MÜSLI als Topping für eine Suppe gemacht. Probiert das unbedingt mal aus. Luftdicht verpackt hält das Granola auch ein paar Tage. Der Frühling kann kommen!

Frühlingssalat mit gebackener Roter Bete, Ziegenfrischkäse, Orangen und herzhaftem Granola

Frühlingssalat mit gebackener Roter Bete, Ziegenkäse, Orangen und Granola

für 2-3 Portionen

Für das Granola:

1 Eiweiß
100 g kernige Haferflocken
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
25 g Sesam
1 El Honig
1 El Chia
50 g Sonnenblumenöl
1 Prise Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Eiweiß mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine steif schlagen.
Die restlichen Zutaten unter den Eischnee heben, dann aufs Blech streichen.
Etwa 12-15 Minuten goldbraun und knusprig backen, ggf. nach 10 Minuten einmal durchmischen, bevor es zu dunkel wird.
Vollständig abkühlen lassen, dann luftdicht verpacken.

Für den Salat:

2 kleine Rote Bete
150 g junge Salatblätter oder Wildkräutermischung
1 Orange
1 El Rotweinessig
1/2 Tl Dijon-Senf
1/2 Tl Honig
2 El Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Rote Bete jeweils in etwas Alufolie einwickeln und auf ein Backblech setzen.
Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 50-60 Minuten garen.
Danach aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen, auspacken und die Schale entfernen. Dabei am besten Handschuhe tragen.
Die Rote Bete halbieren und in schmale Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwas Meersalz bestreuen.

Den Salat gut waschen, trocken schütteln und in eine Schüssel geben.

Die Orange schälen, filetieren und den Saft dabei auffangen. Dem Rest der Orange ausdrücken. Die Filets zur Salatmischung geben.

2 El Orangensaft in eine Schüssel geben. Rotweinessig, Senf und Honig dazugeben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren. Nach und nach das Olivenöl untermixen und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
1 El Vom Dressing unter die Rote Bete rühren. Das restliche Dressing unter die Salatmischung rühren.

Salat auf Tellern anrichten, dann die Rote Bete darauf anrichten. Mit einem kleinen Löffel Stückchen vom Ziegenfrischkäse abnehmen und auf den Salat setzen. Zum Schluss mit dem Granola bestreuen und sofort servieren.

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten
    Lars
    2. April 2016 um 21:35

    Yeah! Buch Nummer 3! Voll cool. Freu mich für dich und bin schon gespannt. 🙂

    So ein crunchy Granola auf dem Salat kann ich auch nur empfehlen.

    LG

    • Antworten
      Maja
      3. April 2016 um 11:31

      Hehe 😉 Danke dir!

  • Antworten
    Miriam
    3. April 2016 um 7:33

    Wooow!!! Glückwunsch zum dritten Buch! Das kann nur gut werden bei dir 😉 Bin schon sehr gespannt, was das Thema sein wird.
    Liebe Grüße, Miriam

    • Antworten
      Maja
      3. April 2016 um 11:30

      Ganz lieben Dank, Miriam 🙂

  • Antworten
    Simone von Aus der Lameng
    3. April 2016 um 11:35

    Uih da bin ich sehr gespannt auf Buch Nummer 3. Ich bin ja stolze Besitzerin deines Müsli-Buchs und freue mich jetzt schon auf das nächste.
    Granola auf dem Salat ist bestimmt super lecker!

    Liebe Grüße aus dem Saarland,
    Simone

    • Antworten
      Maja
      3. April 2016 um 11:37

      Oh ja, das Thema wird super 😉
      Probier das mit dem herzhaften Granola unbedingt mal aus, das schmeckt echt toll!

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    Maike von Kreativfieber
    3. April 2016 um 15:44

    Uhuuu herzlichen Glückwunsch! Das ist ja spannend. Ich bin schon neugierig drauf. Und der Salat sieht total lecker aus. Muss ich probieren. Lg, Maike

    • Antworten
      Maja
      6. April 2016 um 21:11

      Ganz lieben Dank, Maike 🙂

  • Antworten
    Tabea
    3. April 2016 um 18:32

    Ein neues Kochbuch klingt super, da bin ich jetzt schon gespannt, was du dir wieder ausgedacht hast!
    Darf ich mal fragen, ob dir das dritte Kochbuch eigentlich wesentlich leichter fällt als das erste? Also entwickelt man da Routine bei alle den nötigen Dingen oder ist das jedes Mal so, dass man ganz anders vorgeht?

    Der Salat sieht richtig lecker aus 🙂

    Liebe Grüße

    • Antworten
      Maja
      6. April 2016 um 21:11

      Danke dir, Tabea!
      Das ist ehrlich gesagt gar nicht so einfach zu sagen. Beim Rezeptschreiben und beim klassischen Ablauf kriegt man sicher Routine. Ich weiß jetzt, wann ich was machen muss und wie ich mir die Zeit richtig einteile. Allerdings wird man natürlich auch immer selbstkritischer und perfektionistischer und will sich immer steigern 😉
      Viele Grüße
      Maja

  • Antworten
    Sarah Le Donne
    7. April 2016 um 11:37

    Rote Beete und Orange sind einfach ein Traumpaar! Auf das Granola wäre ich selbst niemals gekommen, da bin ich schon sehr gespannt darauf wie es schmeckt. Ich stelle es mir jedenfalls extrem lecker vor.

    Viel Erfolg übrigens für dein 3. Buch, das sind ja klasse Neuigkeiten! 🙂

    Lieben Gruß,
    Sarah

    • Antworten
      Maja
      21. April 2016 um 17:45

      Ja, das gibt dem ganzen noch einen echt besonderen Pfiff.

      Ganz lieben Dank!

      Viele Grüße
      Maja

    Kommentar hinzufügen

    *