Herzhaft

Klassiker deluxe: Lauch-Käse-Suppe mit Hackfleisch

Brrr, ist es bei euch auch so kalt? Der Winter hat uns hier nachwievor fest im Griff, aber immerhin zeigt er sich gerade von seiner schönsten Seite: klirrende Kälte, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein – so mag ich das!
Genau das richtige Suppen-Wetter!

Hack-Käse-Lauch-Suppe, Lauch-Käse-Hack-Suppe oder auch Käse-Lauch-Suppe mit Hack – wer kennt den Partyklassiker nicht? Diese typische Partysuppe macht mittlerweile schon seit Jahrzehnten die Runde neben Chili con carne oder Gulaschsuppe als Partyklassiker.

Selbst Fix-Tütchen gibt es für diese Suppenvariante. Ich selber bin bisher immer kein großer Fan von dieser Suppe gewesen wegen den Unmengen an Schmelzkäse, die dort überlicherweise reinkommen.
Mit Schmelzkäse kann man mich jagen, dieses Zusammengemisch von Milchprodukten mit Schmelzsalzen ist wirklich nicht meins und kommt bei mir auch nicht auf den Tisch, weder in Form von Streichkäse noch als Scheibenkäse.
Deswegen bekommt der Klassiker von mir einen neuen Anstrich durch Weißwein, Frischkäse und Parmesan – das ist quasi die Deluxe-Version der Partysuppe!
Und ich bin begeistert – schön deftig, wärmend und dazu noch schnell gemacht. Köstlich!

Lauch-Käse-Suppe mit Hackfleisch

für 3-4 Portionen

500 g Lauch (nur der weiße und hellgrüne Teil)
2 Schalotten
500 g Rinderhackfleisch
125 ml trockener Weißwein
1 l Gemüsebrühe (zum Beispiel aus Bio- oder selbstgemachtem Brühpulver)
200 g Doppelrahm-Frischkäse
frisch geriebener Parmesan zum Servieren
Olivenöl
nach Geschmack getrocknete italienische Kräuter zum Würzen
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Schalotten schälen und fein würfeln.
Die Lauchstangen gründlich waschen und putzen, der Länge nach halbieren und in feine Halbringe schneiden.
Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das Rinderhackfleisch rundherum krümelig anbraten, dabei immer wieder mit einem Kochlöffel zerteilen.
Schalottenwürfel und Lauchringe dazugeben und ebenfalls mit anschwitzen. Wer mag gibt 1/2 Tl getrocknete italienische Kräuter an dieser Stelle dazu.
Den Weißwein angießen und die Mischung etwa 5 Minuten leicht einköcheln lassen, dann die Brühe angießen.
Die Suppe aufkochen und dann etwa 10 Minuten bei niedriger Temperatur sanft köcheln lassen.
Den Frischkäse dazugeben und alles vorsichtig und gründlich verrühren, dabei nur noch ganz leicht simmern und nicht mehr aufkochen lassen.
Falls nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe direkt auf Suppenschüsseln verteilen. Mit etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und geriebenem Parmesan nach Belieben bestreuen und sofort servieren.

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    Sabrina
    22. Februar 2013 um 11:36

    Danke für das tolle Rezept! Das wird definitiv ausprobiert, denn mein Freund und ich lieben Lauch-Käse-Suppe mit Hack! 🙂

    Liebe Grüße

  • Antworten
    Christin
    22. Februar 2013 um 11:47

    Käse-Lauch-Suppe ist wirklich super lecker und immer gern gesehen!
    Ich mache sie immer mit Schmelzkäse aber deine Variante hört sich auch richtig gut an.
    Lieben Gruß Christin

  • Antworten
    Feinschmeckerle
    22. Februar 2013 um 12:19

    schoene variante – vor allem ohne den künstlichen schmierkäse 🙂 wird auf alle fälle getestet!

  • Antworten
    Ann-Katrin
    22. Februar 2013 um 13:17

    Wow, das hört sich ja lecker an!

    Achso und ja, hier (Raum Köln) ist es auch saukalt 🙁

    Deine Deluxe-Ergänzungen finde ich ganz toll! Ich bin dem Klassiker nämlich total verfallen, den macht meine Mama immer Wenn´s kalt ist 🙂

    Mit deinen Ideen bestimmt nochmal ein ganz neues Geschmackserlebnis! Danke für das schöne Rezept!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    penneimtopf.blogspot.de

  • Antworten
    John
    22. Februar 2013 um 13:35

    Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Liebe Grüße

    http://www.Fooduel.com

  • Antworten
    DieDana
    22. Februar 2013 um 21:44

    Schöner Blog und richtig leckere Rezepte!!! Danke…Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

  • Antworten
    Sarah
    24. Februar 2013 um 7:16

    Hab auch schon viel von der Suppe gehört. Ich glaube, ich ziehe deine Variante mit dem Frischkäse eindeutig vor und werde gleich die nachmachen. Wenn das Wetter so bleibt, auch bald 😉

    Gruss,
    Sarah

  • Antworten
    Julia
    5. März 2013 um 11:37

    Die Sonne kommt zwar raus. Aber es ist, glaube ich, noch kalt genug für dieses Süppchen. Die Kombi ist einfach pures Soulfood!

  • Antworten
    Nina
    17. März 2013 um 11:57

    Hallo Maja!

    Ich habe gerade Deine Suppe (allerdings alkoholfrei) nachgekocht. Bisher kannte ich nur die Variante mit Schmelzkäse. Deine Version schmeckt wirklich toll! Danke für das schöne Rezept 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    Nina

  • Antworten
    germanabendbrot
    24. Januar 2016 um 17:57

    Die mache ich! Ich glaube, ich gebe noch 2-3 Kartoffeln dazu. Aber mir gefällt, dass sie ohne Schmelzkäse auskommt. Tolle Idee!

  • Kommentar hinzufügen

    *