Süß

Honigkuchen zum 7. Bloggeburtstag

Rezept für Honigkuchen / holländisches Frühstücksbrot | moeyskitchen.com

Es ist mal wieder soweit: Alle Jahre wieder feiert meinen Blog seinen Bloggeburtstag. Und wie jedes Jahr vergesse ich das im Vorfeld immer wieder. Wer kommt auch auf die Idee ausgerechnet am 10. Januar einen Blog zu starten… Jedenfalls wird moey’s kitchen heute sage und schreibe 7 Jahre alt. Happy Bloggeburtstag! Nach all der Zeit macht es immer noch unheimlich Spaß und deswegen quatsche ich nicht lange drum herum und tue das, was ich hier am liebsten mache: ein Rezept vorstellen! Heute gibt es: Honigkuchen!

Rezept für Honigkuchen / holländisches Frühstücksbrot | moeyskitchen.com

Wer sich ein bisschen für die Entwicklung interessiert und wissen will, was bei mir im Blog so los ist, dem empfehle ich meinen Beitrag Meine 10 liebsten Rezepte im Blog. Und meinen Jahresrückblick von 2017 findet ihr hier: #foodblogbilanz17.

Rezept für Honigkuchen / holländisches Frühstücksbrot | moeyskitchen.com

Jetzt aber Honigkuchen. Mit Honigkuchen verbinde ich Kindheitserinnerungen. Urlaub in Holland, Frühstück mit Schokostreuseln, solche Dinge. Honigbrot und holländisches Frühstücksbrot erinnern an Ferien, windige Dünen und salzige Meerluft. Dazu heißer Tee und eine Scheibe Honigkuchen, dick mit guter Butter bestrichen. Hach. Echtes Soulfood!

Rezept für Honigkuchen / holländisches Frühstücksbrot | moeyskitchen.com

Es gibt unheimlich viele Rezepte, manche für Frühstücksbrot ohne Honig und nur mit Rübensirup, so dass es eine besonders dunkle Färbung bekommt. Andere nur mit Honig oder nur mit normalem Weizenmehl. Ich hab mich für eine Mischung aus allem entschieden. Das ergibt ein würziges, saftiges Frühstücksbrot, das hervorragend zu Tee passt. Am besten mit dick Butter bestrichen und vielleicht auch noch mit etwas weiterem Honig beträufelt. Aber es schmeckt auch pur, im Büro oder als kleiner Nachmittagssnack.

Rezept für Honigkuchen / holländisches Frühstücksbrot | moeyskitchen.com

Honigkuchen

Zutaten

  • 250 g Mehl (Type 550)
  • 150 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 100 g Roh-Rohrzucker
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlenen Kardamom
  • 1/4 TL gemahlenen Ingwer
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 1 Msp. gemahlenen Anis
  • 100 g cremiger Honig
  • 50 g Rübenkraut (Zuckerrübensirup)
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei

Zubereitung

1

Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Kastenform mit ca. 22 cm Länge mit Backpapier auslegen.

2

Mehle, Zucker, Backpulver, Natron und Salz in einer Rührschüssel gut vermischen.

3

Zimt, Kardamom, Nelkenpulver, Ingwer und Anis in einer kleinen Schale vermischen, dann zum Mehl geben und gut unterrühren.

4

Honig, Rübensirup, Milch und Ei dazu geben und mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in die Form geben und so gut es geht glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 45-50 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Hinweise

In Folie eingepackt hält sich das Honigbrot etwa 2-3 Tage frisch.

Rezept für Honigkuchen / holländisches Frühstücksbrot | moeyskitchen.com

Weitere Frühstücksideen im Blog findet ihr hier: Kategorie Frühstück und Brunch

Das könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

  • Antworten
    Juliane
    10. Januar 2018 um 9:29

    Liebe Maja, herzlichen Glückwunsch zum 7. Blog-Geburtstag! Ich lese immer so gerne bei Dir und wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Bloggen! Auf die nächsten 7 Jahre 🙂
    Liebe Grüße!

    • Antworten
      Maja
      14. Januar 2018 um 20:53

      Vielen lieben Dank, Juliane 🙂

  • Antworten
    Anastasia
    10. Januar 2018 um 12:38

    Uhii Glückwunsch zum 7. Bloggeburtstag! Auf das es noch viele viele Jahe mehr werden! 🙂
    Und dein Honigkuchen sieht einfach zum Anbeißen aus! Yumm!
    Liebste Grüße, Anastasia

    • Antworten
      Maja
      14. Januar 2018 um 20:53

      Juchu, das hoffe ich auch! Danke dir!

  • Antworten
    ina
    10. Januar 2018 um 13:05

    happy blogday auch von mir 😀 7 jahre ist eine krass lange zeit und die letzten jahre hat sich so viel geändetr in de rblogwelt.
    Toll dass es noch „alte blogger“ gibt die quasi von anfang an dabei waren!
    der honigkuchen würde jetzt perfekt zu meinem mittagskäffchen passen 😀 sieht fein aus!

    • Antworten
      Maja
      14. Januar 2018 um 20:52

      Ganz lieben Dank, Ina 🙂

  • Antworten
    Diana
    10. Januar 2018 um 14:10

    Happy Bloggeburtstag liebe Maja! Der Honigkuchen sieht so lecker aus. Was würde ich nicht für ein Stück jetzt geben!
    LG, Diana

    • Antworten
      Maja
      14. Januar 2018 um 20:52

      Vielen Dank für deinen netten Kommentar 🙂

  • Antworten
    Yvonne
    11. Januar 2018 um 8:46

    Alles Liebe zum 7. Blog-Geburtstag! 🙂
    Ich kannte Honigkuchen früher gar nicht und hab das erst durch meinen Mann kennengelernt. Wird bei uns gerne in der Vorweihnachtszeit mit Butter verspeist.
    Liebe Grüße, Yvonne

    • Antworten
      Maja
      14. Januar 2018 um 20:51

      Ganz lieben Dank, liebe Yvonne!

  • Antworten
    tastesheriff Clara
    11. Januar 2018 um 12:51

    Liebe Maja,
    alles Liebe zum Bloggeburtstag…yuhuu!
    Ich finde deinen Blog super, also bitte die nächsten 7 Jahre weiter so!
    Und dann muss ich natürlich auch noch das leckere Rezept erwähnen.
    Honig steht bei mir in letzter Zeit öfters griffbereit, da kommt mir dein Rezept also sehr gelegen.

    Danke dafür 🙂

    Liebste Grüsse Claretti

    • Antworten
      Maja
      14. Januar 2018 um 20:51

      Ganz lieben Dank, liebste Claretti! Du bist die absolute Bienenkönigin 🙂

  • Antworten
    Martina
    14. Januar 2018 um 21:12

    Happy Blog-Geburtstag!
    Ich liebe Honigkuchen! Vor allem mit gesalzener Butter drauf…..irgendwie stehe ich alleine da hier bei mir zu Hause. Bist du auf meiner Seite?
    LG Martina

    • Antworten
      Maja
      21. Januar 2018 um 22:19

      Das hört sich toll an, liebe Martina! Hab ich ehrlich gesagt noch nie probiert, stelle ich mir aber wirklich toll vor!
      LG Maja

    Kommentar hinzufügen