Follow me:

Osterbrunch: Herzhafter Spargel-Cheesecake aus dem Varoma (Thermomix-Rezept)

Und schon ist wieder Thermomix-Donnerstag und in unserer kleinen Runde dreht sich diesmal alles rund um den Osterbrunch. Dafür haben wir sowohl süße als auch herzhafte Ideen im Gepäck, um euch ein tolles Osterbuffet auftischen zu können. Ich habe mal wieder einen Cheesecake im Varoma „gebacken“ und mich diesmal für eine herzhafte Variante entschieden: einen Spargel-Cheesecake.

Damit vereine ich zwei tolle Rezeptideen zu einer: einen herzhaften Cheesecake zu machen und diesen dann im Varoma zu garen. Ich liebe beide Möglichkeiten und jetzt noch mehr, sie miteinander zu kombinieren. Im letzten Jahr habe ich schon mal einen unglaublich leckeren herzhaften Cheesecake mit Rucola gebacken, der seitdem der Renner bei so manchem Brunch war. Und den genialen Ahornsirup-Walnuss-Cheesecake aus dem Varoma habe ich hier ja erst im Februar gezeigt.

Rezept für Spargel-Cheesecake aus dem Varoma mit Feta und Ricottta zum Thermomix Osterbrunch

In dieser Runde sind außerdem mit dabei: Bine von waseigenes, Bibi von Kleine & feine Köstlichkeiten, Zorra von kochtopf und Simone von S-Küche.

Für den Osterbrunch habe ich mich jetzt für eine herzhafte und frühlingsfrische Variante vom Cheesecake aus dem Varoma mit grünem Spargel entschieden. Gerade beginnt die diesjährige Spargelsaison, so dass es perfekt passt. Dazu kommt dann noch milder Ricotta, Frischkäse und würziger Feta. Die Hälfte des Spargels mixe ich  unter die Masse. Der Rest kommt in kleinen Stücken dazu, so dass der Cheesecake auch noch etwas Biss hat. Die Basis bildet eine Cracker-Masse als Boden.

Rezept für Spargel-Cheesecake aus dem Varoma mit Feta und Ricottta zum Thermomix Osterbrunch

Der Spargel-Cheesecake ist sehr mächtig und gehaltvoll. Er kann deswegen als Teil eines Buffets durchaus in 20 kleine Stücke geschnitten werden, so dass die ganze Familie etwas davon hat. Ansonsten schmeckt er auch super mit einem grünen Salat zum Mittagessen, zum Beispiel als Lunch im Büro. Dafür hält er sich luftdicht verpackt problemlos ein paar Tage im Kühlschrank.

Alle Schritte werden im Thermomix zubereitet und man benötigt nicht viele Zutaten, so dass die Zubereitung wirklich blitzschnell und kinderleicht ist. Das Garen dauert dann allerdings etwas. Der Spargel-Cheesecake muss etwa 80 Minuten im Varoma gedämpft werden, um fest zu werden. In der Zwischenzeit kann man aber super andere Dinge machen. Nach dem Dämpfen braucht man allerdings auch noch etwas Geduld – der Cheesecake muss über Nacht im Kühlschrank komplett auskühlen und fest werden. Backt ihn deswegen unbedingt am Vortag.

Rezept für Spargel-Cheesecake aus dem Varoma mit Feta und Ricottta zum Thermomix Osterbrunch

Die besten Tipps und Tricks zur Zubereitung eines Cheesecakes im Varoma:

  • Ihr solltet entweder einen bodenlosen Cheesecake backen oder einen knackigen Keks- bzw. Crackerboden zubereiten, bei dem zerkleinerte Kekse oder Cracker mit Butter gemischt werden.
  • Wählt eine Springform oder Backform mit 18 cm Durchmesser. Diese Größe passt perfekt in den Varoma. Wenn die Form zu groß ist kann es passieren, dass der Dampf nicht gleichmäßig verteilt wird. Prüft auf jeden Fall vorher, ob eure Backform gut in den Varoma passt und sich der Deckel noch schließen lässt – auch mit Gabeln oder Essstäbchen drunter (siehe unten)!
  • Wählt eine möglichst dichte Backform, also entweder eine geschlossene Form wie ein Weckglas oder eine quadratische Brownie-Backform oder aber eine wirklich dichte Lakeland PushPan®*. Dafür habe ich mich entschieden, weil sich die Form gut lösen lässt, das Alu die Hitze besonders gleichmäßig leitet und die Form absolut sicher ist.
  • Legt zwei Essstäbchen oder zwei Gabeln unter eure Backform – nur dann ist gewährleistet, dass der Dampf gleichmäßig aufsteigen kann. Die Löcher des Varomas sollen nicht zu sehr bedeckt sein, damit der Kuchen wirklich gleichmäßig rundherum gart.
  • Falls ihr Besitzer eines TM31 seid, müsst ihr beachten den Wecker noch mal nachzustellen. Der TM31 ist nur auf 60 Minuten programmierbar, der Kuchen braucht aber etwa 80 Minuten. Denkt also dran den Timer noch mal 20 Minuten nachzustellen und den Thermomix noch mal neu anzuschalten.
  • Lasst den Käsekuchen nach dem Garen zunächst etwa 20 Minuten auf einem Kuchengitter auskühlen und stellt ihn dann in der Form mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt, noch besser über Nacht.
  • Verwendet eine hochwertige, hitzebeständige Frischhaltefolie. Diese muss ganz straff um die Form liegen, damit nicht zu viel Wasser auf die Folie tropft, diese eindrückt und die Oberfläche des Käsekuchens verformt oder zu Rissen in der Füllung führt. Ich habe die besten Erfahrungen mit der Toppits Frischhaltefolie* gemacht, weil sie sehr stabil ist und ich sie gut andrücken konnte. Zusätzlich kann man die Folie um den Rand mit einem Gummiband oder mit Küchengarn fixieren.

Rezept für Spargel-Cheesecake aus dem Varoma mit Feta und Ricottta zum Thermomix Osterbrunch

Spargel-Cheesecake aus dem Varoma

für eine runde Form mit 18 cm Durchmesser

Zutaten:

100 g Salz-Cracker
50 g Butter
300 g grüner Spargel
200 g Feta (Schafskäse)
250 g Ricotta
200 g Magerquark
75 g Sahne
30 g Speisestärke
3 Eier
Salz und Pfeffer
zzgl. Butter für die Form und zum Braten

Zubereitung:

Die Backform mit weicher Butter einfetten.

Für den Boden die Cracker im Thermomix 5 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern und umfüllen. Dann die Butter 1:30 Minuten/40 °C/Stufe 2 schmelzen. Cracker-Krümel wieder dazugeben und 5 Sekunden/Stufe 2 vermischen. In die vorbereitete Form geben und als Boden anpressen. Das klappt besonders gut mit der Unterseite von einem Trinkglas. Den Mixtopf ausspülen.

Den Spargel waschen und abtrocknen, die Spargelenden abschneiden. Die Stangen im unteren Drittel schälen. 3 Spargelstangen für die Dekoration zurückhalten, den Rest in etwa 2 cm breite Stücke schneiden.

Feta, Ricotta, Quark, Sahne und Speisestärke in den Mixtopf einwiegen und die Eier dazugeben. Die ganze Mischung 45 Sekunden/Stufe 5 zu einer glatten Creme verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken, der Feta ist allerdings auch schon recht salzig.

Den Spargel mit Hilfe des Spatels unter die Masse rühren. Die gesamte Masse dann in die Backform auf den vorbereiteten Boden gießen. Die Backform mit Frischhaltefolie und einem Gummiband oder Küchengarn gut abdichten. Den Mixtopf nur grob ausspülen.

1,5 kg heißes Leitungswasser in den Mixtopf einfüllen. Essstäbchen oder zwei Gabeln in den Varoma legen und die Backform mittig darauf stellen. Varoma verschließen, auf den Thermomix stellen und den Cheesecake 80 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen. Danach die Backform etwa 30 Minuten auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Den Cheesecake dann mindestens mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank vollständig durchkühlen lassen.

Vor dem Servieren die übrigen Spargelstangen mit einem Sparschäler vorsichtig längs in feine Streifen schneiden. Die Spargelstreifen einige Minuten in etwas Butter andünsten, dann mittig auf dem ausgekühlten Spargel-Cheesecake drapieren. Bei Zimmertemperatur servieren.

Lust auf weitere leckere Ideen zum Osterbrunch aus dem Thermomix?

Rezepte für den Osterbrunch aus dem Thermomix

Im kochtopf wurden tolle Avocado-Zitronen-Muffins gebacken.

Kleine & feine Köstlichkeiten hat leckere Eier im Glas aus dem Varoma zubereitet.

waseigenes serviert süße Lemon Curd Plätzchen.

In der S-Küche gibt es eine Rhabarber-Himbeer-Tarte mit Eierlikör-Mascarponecreme.

 

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

You may also like

6 Kommentare

  • Antworten zorra

    Wunderbare Idee, und er sieht so schön cremig aus! Ich hätte jetzt gerne ein Stück, bitte.

    6. April 2017 um 9:23 Uhr
    • Antworten Maja

      Das ist er auch! Stückchen kommt sofort!

      6. April 2017 um 9:28 Uhr
  • Antworten Annette

    Der sieht wirklich gut aus. Im großen und ganzen lässt sich das Rezept auch im konventionellen Backofen zubereiten. Welche Temperatur würdest du empfehlen? Und wie lange? Danke! Annette

    6. April 2017 um 15:06 Uhr
    • Antworten Maja

      Hallo Annette,
      ja klar, das Rezept kann man natürlich umwandeln. Ich würde es dann wie einen klassischen amerikanischen Cheesecake im Wasserbad garen. Springform also gut abdichten, in eine etwas größere Form stellen, ca. 5 cm hoch mit kochendem Wasser füllen und das ganze dann mal so ca. 45 Minuten bei 175 °C Ober- und Unterhitze ins untere Drittel des vorgeheizten Ofens stellen. Ggf. mit Alufolie abdecken, falls er an der Oberfläche zu dunkel wird. Ich hoffe, dass dir das weiterhilft!
      Viele Grüße
      Maja

      6. April 2017 um 18:23 Uhr
  • Antworten Elena

    hallo,
    das hört sich super an….nur mit dem Passus: Varoma verschließen, auf Thermomix stellen…..das verstehe ich nicht ganz.
    Könntest Du mir das bitte etwas erklären?
    Danke und sorry für die Nachfrage…..

    7. April 2017 um 9:44 Uhr
    • Antworten Maja

      Hallo,

      da geht es einfach nur darum, dass der Varoma mit dem zugehörigen Deckel verschlossen werden muss.
      Danach stellt man ihn komplett auf den ins Gerät eingesetzten und mit dem Deckel verschlossenen Mixtopf 🙂

      Viele Grüße
      Maja

      7. April 2017 um 11:22 Uhr

    Einen Kommentar hinterlassen

    *