Süß

Pancake Waffeln zum Sonntagsfrühstück

Rezept für leckere Pancake Waffeln zum Sonntagsfrühstück von moeyskitchen.com

Es ist Sonntag und damit mal wieder Zeit für ein umwerfendes Frühstück! Die heutige Idee stammt von meinen lieben Freunden Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen. Und die Idee vereint gleich zwei ultraleckere Ideen für ein geniales Sonntagsfrühstück: Pancakes und Waffeln. Das Ergebnis ist so einfach wie genial: Pancake Waffeln! Die Jungs haben uns ihre Waffeln zum Frühstück in unserem großartigen Food.Blog.Haus in Berlin serviert.

Rezept für leckere Pancake Waffeln zum Sonntagsfrühstück von moeyskitchen.com

Nehmt einfach euer Lieblings-Pancake- oder Pfannkuchen-Rezept und backt es in eurem Waffeleisen zu Waffeln aus. Schon kommt ihr in den Genuss von leckeren Pancake Waffeln, die das beste aus beiden Rezepten vereinen. Sie sind außen knusprig und innen schön locker und weich. Und das Beste: In den Kammern der Waffeln bleiben Butter und Ahornsirup* (Werbelink) schön lange drin und ziehen richtig gut ein.

Mein Lieblingsrezept für Pancakes ist ein ganz simples Rezept, für das man nicht mal eine Küchenmaschine benötigt. Die Zutaten werden einfach nur kurz mit einem Schneebesen in einer großen Schüssel zusammengerührt. Pancake Rezepte gibt es wie Sand am Meer, mal mit Milch, mal mit Buttermilch, mal mit weicher Butter, mal mit geschmolzener Butter. Mein Lieblingsrezept gehört sicher zu den Simpelsten, enthält nur sieben Zutaten und ist wirklich in wenigen Minuten angerührt. Das Ergebnis sind super lockere, fluffige Pancake Waffeln, die außen einen leichten Crunch haben und innen super saftig sind.

Rezept für leckere Pancake Waffeln zum Sonntagsfrühstück von moeyskitchen.com

Mein Waffeleisen* (Werbelink) habe ich hier schon mal vorgestellt: Tipps und Grundrezept für dicke, knusprige Waffeln – frisch gebacken und tief gefroren aus dem Toaster. Und ich bin nach wie vor begeistert. Für den Preis bekommt man ein super robustes, sehr schickes und zudem echt praktisches Waffeleisen. Es nimmt nicht viel Platz weg, die Platten lassen sich zum Reinigen herausnehmen und das Backergebnis ist immer schön gleichmäßig. Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Sonntag!

Rezept für leckere Pancake Waffeln zum Sonntagsfrühstück von moeyskitchen.com

Pancake Waffeln

Rezept drucken
Portionen: 8

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 300 ml Milch
  • etwas Butter für die Form
  • Butter und Ahornsirup zum Servieren

Zubereitung

1

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer Rührschüssel vermischen.

2

In die Mitte eine Mulde drücken und Ei und Butter hineingeben.

3

Von innen nach außen mit einem Schneebesen glatt rühren, dann nach und nach die Milch dazu gießen und immer weiter rühren. Es soll ein glatter, flüssiger und klümpchenfreier Teig entstehen.

4

Das Waffeleisen auf mittlere bis hohe Temperatur vorheizen und mit etwas Butter einfetten.

5

Mit einem Saucenlöffel Teigportionen in die Mitte der Waffeleisenmulden geben. Ich finde es schöner den Teig nicht komplett in der Form zu verteilen, sondern nur in der Mitte zu lassen. Damit erinnert die Form auch mehr an Pancakes.

6

Einige Minuten lang zu leicht gebräunten, knusprigen Waffeln backen und mit Butter und Ahornsirup servieren.

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impresssum.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Ela
    4. April 2017 um 8:35

    Liebe Maja, das ist eine super Idee! Viele Waffelrezepte sind mir zu eierlastig, da mag ich Pancakes eigentlich lieber 🙂
    Viele Grüße,
    Ela

    • Antworten
      Maja
      5. April 2017 um 16:15

      Aber sehr gerne, Ela 🙂 Man braucht auch gar nicht so viele Eier, das funktioniert auch so ganz wunderbar. Viel Spaß beim Nachmachen 🙂

  • Antworten
    Erika Bennel
    11. Oktober 2017 um 17:20

    Hey Maja,

    Super Pancake Rezept ! Was die Zutaten angeht, sind wir uns ziemlich einig 🙂 Auch die Fotos sind richtig gut gelungen, da möchte ich am Liebsten gleich reinbeißen 😀

    Freundliche Grüße

  • Kommentar hinzufügen

    *