Süß

Countdown Osterwoche: Möhrenkuchen

Wie die Zeit verfliegt.  Gerade habe ich noch mein Weihnachtsmenü gekocht, schon steht Ostern vor der Tür. Wir befinden uns sogar schon mitten in der Osterwoche und es wird höchste Zeit, dass ich mal mit ein paar österlichen Ideen um die Ecke komme. Zuletzt war ich beruflich recht eingespannt und kam nicht wirklich dazu neue Sachen auszuprobieren und so in meiner Küche zu werkeln, wie ich gerne wollte. Doch jetzt habe ich Urlaub. Noch eine ganze Woche! Und neben den ganzen Dingen, die ich noch tun wollte (Klamotten kaufen: erledigt, Wohnungsputz machen: erledigt) will ich vor allem in der Küche stehen.


Passenderweise habe ich heute den ersten frischen deutschen Rhabarber und regionalen grünen Spargel bekommen, endlich ist der Frühling da!
Bärlauch gibt es jetzt auch überall und heute freue ich mich auf mein Lieblings-Risotto.

Für alle die, die sich auch noch nette Sachen für das Osterfest mit der Familie überlegen, hier schon mal ein paar Anregungen fürs Osterbuffet oder den Osterbrunch aus meinem Archiv:
Schnelle Tomaten-Quiche
Mangold-Quiche mit Feta
Spargelquiche mit zweierlei Spargel
Spinatsalat mit Ziegenkäse und karamellisierten Haselnüssen
Ricottatarte mit Kräutern
Ostern 2011: Hefezopf, Osterlamm, Bärlauchpesto-Schnecken, Rübli-Cupcakes, Panna Cotta
Französische Bratkartoffeltarte mit Crème fraîche und Salbei
Miniquiches mit Tomaten und Feta
Mediterrane Grillgemüsetarte mit Ricotta und Feta
Hefegebäck zum Frühstück
Amerikanisches Weißbrot
Mini-Zitronen-Küchlein

Wer immer noch nicht genug hat, für den habe ich jetzt noch was nettes.
Nach den Rübli-Cupcakes aus dem letzten Jahr, gibts dieses Jahr mal wieder einen klassischen Möhrenkuchen, allerdings wieder mit Frischkäsefrosting, weil es wunderbar harmoniert.
Der kleine Möhrenkuchen passt noch super auf das österliche Brunch-Buffet oder zum Nachmittags-Kaffee.

frisch gebackener Möhrenkuchen mit Frischkäse-Frosting - schmeckt nicht nur zu Ostern

Möhrenkuchen mit Frischkäse-Frosting
für eine kleine 20cm-Springform

Für den Kuchen:
3 Eier
150 g brauner Zucker
1 Vanilleschote
150 g frisch geraspelte Möhren
150 g gemahlene Haselnüsse
150 g Mehl
1/2 Tl Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
Fett und etwas gemahlene Haselnüsse für die Form

Für das Frosting:
150 g Doppelrahmfrischkäse, Zimmertemperatur
50 g Butter, Zimmertemperatur
150 g Puderzucker, doppelt gesiebt

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
Die Springform einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen ausstreuen. Gleichmässig verteilen und überschüssige Nüsse entfernen.
Die Eier trennen.
Eiweiß sehr steif schlagen und beiseite stellen.
Das Eigelb zusammen mit dem Zucker und dem ausgekratzten Mark aus der Vanilleschote schaumig aufschlagen. Solange rühren, bis sich der braune Zucker weitgehend aufgelöst hat.
Die geraspelten Möhren mit den gemahlenen Haselnusskernen vermischen und vorsichtig unter den Teig rühren.
Mehl mit Backpulver und Salz mischen und ebenfalls kurz unterheben.
Zum Schluss den Eischnee unterheben.
Gleichmässig in die Springform verteilen und etwa 40 Minuten backen.
Danach in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für das Frosting den Frischkäse und die Butter nur kurz mit einem Schneebesen glattrühren.
Den Puderzucker ebenfalls nur kurz und nicht zu kräftig unterrühren, damit die Masse nicht zu flüssig wird.
Den ausgekühlten Kuchen aus der Form lösen und mit dem Frosting bestreichen.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    grain de sel
    3. April 2012 um 12:33

    Mmmmh, der sieht schön feucht aus!

  • Antworten
    foodandtravel
    3. April 2012 um 17:48

    Supertolle Ostervorschläge hast du da *schmacht! Möhrenkuchen hatte ich dieses Jahr auch geplant. Mal schauen, was so zu unserem Oster-Weißwurst-Frühstück passt 🙂

    Übrigens ernähre ich mich auch seit gut einer Woche hauptsächlich von Spargel und Bärlauch 😉

    LG
    Carina

  • Antworten
    Christina
    3. April 2012 um 18:30

    aaah, ich liebe möhrenkuchen!
    ich glaube, das mache ich direkt mal an ostern.
    ich plane für ein mini-ostermenü (wir sind und bleiben nur zu zweit) bärlauchnudeln mit spargel und als dessert dann vielleicht diesen kuchen. danke für die inspiration!

  • Kommentar hinzufügen

    *