Süß

Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren

Rezept für Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren | Rezept meiner amerikanischen Urgroßmutter für einen fantastischen Kuchen bzw. Tortenboden | moeyskitchen.com #hotmilkspongecake #spongecake #kuchen #torte #kuchenboden #familienrezept #brombeeren #mascarpone #backen #kuchenbacken #rezepte #foodblogger

Saftiger und gleichmäßiger Kuchenboden, blitzschnell mit heißer Milch und Eiern angerührt. Belegt mit einer Mascarpone-Creme und Brombeeren. Das ist amerikanischer Hot Milk Sponge Cake – ein einfacher und leckerer Biskuit.

Rezept für Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren | Rezept meiner amerikanischen Urgroßmutter für einen fantastischen Kuchen bzw. Tortenboden | moeyskitchen.com #hotmilkspongecake #spongecake #kuchen #torte #kuchenboden #familienrezept #brombeeren #mascarpone #backen #kuchenbacken #rezepte #foodblogger

Jeder kennt sie: Familienrezepte, die von Generation zu Generation weitergereicht werden. In Krakelschrift in alte Kladden gekritzelt oder in feinster Sonntagsschrift notiert und an Kinder und Enkel weitergegeben. Ein solches Familienrezept bei uns ist der so genannte Hot Milk Sponge Cake. Meine Familie mütterlicherseits ist amerikanisch und so gibt es viele klassische US-Rezepte aus den 1920er und 1930er Jahren, die noch von meiner Urgroßmutter stammen. Sie hat auch dieses Rezept mit Füller und Tinte in ein eigenes Kochbuch eingetragen und an meine Großmutter weitergegeben. Über meine Mutter ist es dann schließlich bei mir gelandet. Schon 2011 hab ich mich an einer Variante des Kuchens versucht: Vom Hot Milk Sponge Cake zum Strawberry Shortcake.

Rezept für Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren | Rezept meiner amerikanischen Urgroßmutter für einen fantastischen Kuchen bzw. Tortenboden | moeyskitchen.com #hotmilkspongecake #spongecake #kuchen #torte #kuchenboden #familienrezept #brombeeren #mascarpone #backen #kuchenbacken #rezepte #foodblogger

Mit Hilfe meiner Mutter und Großmutter habe ich mich dem Originalrezept noch mal angenommen, um dieses Rezept dann in der Serie Chefkoch Familienschätze in einem Video zu teilen, das ihr euch hier angucken könnt: Familienschätze | Hot Milk Sponge Cake von Majas Oma. Das ist jetzt quasi unbezahlte Werbung für meinen Arbeitgeber – das Video ist nämlich bei Chefkoch online.

Rezept für Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren | Rezept meiner amerikanischen Urgroßmutter für einen fantastischen Kuchen bzw. Tortenboden | moeyskitchen.com #hotmilkspongecake #spongecake #kuchen #torte #kuchenboden #familienrezept #brombeeren #mascarpone #backen #kuchenbacken #rezepte #foodblogger

Warum ihr das Rezept für den Hot Milk Sponge Cake unbedingt ausprobieren solltet

  • Der Kuchen ist auf jeden Fall ein absoluter Klassiker in unserer Familie. Es gibt ihn im Sommer bei jedem Familientreffen, weil er so schnell und einfach zuzubereiten ist!
  • Sponge Cake ist ja nichts anderes als ein Biskuitteig. In dieser Variante hier wird er jedoch mit heißer Milch zubereitet und ist meiner Meinung nach absolut gelingsicher und noch viel „spongiger“ als normaler Biskuit. Der beste Biskuit, den ich je gebacken habe!
  • Ich kenne keinen anderen Kuchenboden, der so gleichmäßig backt und sich deswegen perfekt für Schichtkuchen und Torten eignet. Der Boden ist zwar locker, aber trotzdem stabil.
  • Wer keine Lust auf aufwendige Torten hat, aber alle zusammen an der Kaffeetafel versammeln will, stellt hier einfach die Kuchenstücke, die Creme und die Beeren separat auf den Tisch. So kann sich jeder einfach selbst sein persönliches Stück Kuchen zusammen stellen.
  • Man benötigt nicht viele Zutaten. Das Geheimnis liegt hier sowohl bei den Eiern und bei der heißen Milch. Keine Ahnung, was da in Kombination mit dem Backpulver passiert, aber die Konsistenz des Kuchens ist genial. Ich verwende ihn gerne statt eines Biskuits, weil er immer gelingt. Normaler Biskuitteig ist da doch empfindlicher und anfälliger.
Rezept für Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren | Rezept meiner amerikanischen Urgroßmutter für einen fantastischen Kuchen bzw. Tortenboden | moeyskitchen.com #hotmilkspongecake #spongecake #kuchen #torte #kuchenboden #familienrezept #brombeeren #mascarpone #backen #kuchenbacken #rezepte #foodblogger

Wie ihr den Hot Milk Sponge Cake abwandeln könnt

  • Neben Brombeeren schmeckt der Kuchen mit jeder Art von Sommerbeeren! Im Mai und Juni passen Erdbeeren fantastisch, im heißen Sommer dann Himbeeren, wilde kleine Heidelbeeren oder auch Blaubeeren. Oder einfach eine Mischung aus verschiedenen frischen Beeren. Warum nicht mal mit Johannisbeeren oder Stachelbeeren probieren?
  • Auch bei der Creme sind natürlich Abwandlungen möglich. Die Mascarpone kann für eine noch etwas frischere und säuerlichere Variante durch Frischkäse (am besten Doppelrahmstufe) ersetzt werden. Man kann natürlich auch nur Schlagsahne, zum Beispiel mit Vanille oder Tonkabohne aromatisiert verwenden. Oder eine Schmandcreme anrühren.
  • Der Hot Milk Sponge Cake kann auch als Torte zubereitet werden. Wer ihn nicht in der Springform backen möchte kann ihn einfach auf dem Backblech backen. Der Boden wird anschließend einfach halbiert oder geviertelt und als rechteckige statt runde Torte zusammen gesetzt. Dazu jeden Boden mit Creme bestreichen, Früchten belegen und als 2- oder 4-stöckige Torte belegen.
  • Natürlich kann man den Hot Milk Sponge Cake auch in einer Springform backen. Alles zwischen 24 und 30 cm Durchmesser sollte funktionieren. Je nachdem wie hoch der Teig in der Backform ist, muss man dann die Backzeit vielleicht um etwa 10 Minuten verlängern. Erst wenn der Boden komplett abgekühlt ist, kann man dann waagerecht vorsichtig halbieren. Das geht am Besten mit einem Tortenmesser oder einem Faden. Auch hier kann man einen Boden mit Creme bestreichen und anschließend mit Beeren belegen. Den zweiten Boden vorsichtig aufsetzen und mit weiterer Creme und Beeren belegen und als Torte servieren.
  • Ich hab es selbst noch nicht ausprobiert, glaube aber, dass sich der Boden perfekt für die aktuell so angesagten Number Cakes eignet. Der Hot Milk Sponge Cake backt gleichmäßig hoch und lässt sich deswegen sehr gut zuschneiden und stapeln.
Rezept für Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren | Rezept meiner amerikanischen Urgroßmutter für einen fantastischen Kuchen bzw. Tortenboden | moeyskitchen.com #hotmilkspongecake #spongecake #kuchen #torte #kuchenboden #familienrezept #brombeeren #mascarpone #backen #kuchenbacken #rezepte #foodblogger

Hot Milk Sponge Cake mit Mascarpone-Creme und Brombeeren

Portionen: 12

Einfacher und saftiger Sommerkuchen aus einfachem Biskuitteig

Zutaten

  • FÜR DEN BODEN:
  • 200 g feinster Zucker
  • Mark von 1 ausgekratzten Vanilleschote
  • 4 frische Bio-Eier (Größe L)
  • 240 ml frische Vollmilch
  • 60 g Butter
  • 240 g Mehl (Type 405)
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Meersalzflocken
  • etwas weiche Butter und Mehl für das Backblech
  • FÜR DEN BELAG:
  • 400 g frische Brombeeren (oder andere Beeren)
  • 250 g frische Bio-Schlagsahne
  • 75 g gesiebter Puderzucker
  • 300 g Mascarpone

Zubereitung

1

FÜR DEN BODEN:

2

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein ausreichend tiefes Backblech mit Butter einfetten und gut bemehlen. Überschüssiges Mehl ausklopfen.

3

Die Eier in einer großen Rührschüssel dickschaumig aufschlagen, dann den Zucker zusammen mit dem Vanillemark hineinrieseln lassen. Immer weiter rühren, bis sich der Zucker fast vollständig aufgelöst hat.

4

Milch, Butter und ausgekratzte Vanilleschote in einem kleinen Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Dann sofort vom Herd nehmen, die Vanilleschote entfernen und die heiße Milch in einem Schwung auf die Eiermasse gießen. Mehl, Backpulver und Salz kurz in einer weiteren Schüssel vermischen und ebenfalls mit zur Eiermasse geben. Alles kurz, aber gründlich zu einem glatten Teig verrühren.

5

Den Teig direkt auf das Blech gießen und durch leichtes Rütteln und Drehen des Blechs verteilen. Im unteren Drittel des Ofens etwa 30-35 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist.

6

FÜR DEN BELAG:

7

Die Beeren waschen und abtropfen lassen.

8

Sahne mit 2 EL vom Puderzucker steif schlagen.

9

Mascarpone und restlichen Puderzucker cremig aufschlagen. Die Sahne nur noch vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben und die Creme kalt stellen.

10

ZUM FERTIGSTELLEN:

11

Den Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen. Dann in 12 gleich große Stücke schneiden.

12

Die Stücke entweder direkt mit Creme und Beeren anrichten oder alle Komponenten separat anbieten.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    deichmadame
    3. August 2019 um 12:12

    Liebe Maja,

    danke für dieses tolle Familienrezept! Ein Rezept für einen „gelingsicheren“ Biskuitteig ist immer gut. In dieser Variante mit Creme und Beeren kannte ich ihn noch gar nicht. Eine tolle Idee für ein Kuchenbuffet, so kann sich jeder den Kuchen so belegen, wie er gerne möchte. Wird gemerkt und auf jeden Fall ausprobiert! 🙂

    Liebe Grüße
    Ina

    • Antworten
      Maja
      4. August 2019 um 20:18

      Hallo Ina,

      ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar! Da freut mich sehr! Berichte unbedingt mal, wie er dir schmeckt 🙂

      Liebe Grüße
      Maja

  • Antworten
    mika
    6. August 2019 um 14:09

    Liebe Maja,

    das klingt ja wirklich ganz easy. Meinst Du man kann den Kuchen auch auf Backpapier backen?

    Ich hoffe, die Frage ist nicht zu peinlich.

    Gruß aus hannover
    Mika

    • Antworten
      Maja
      6. August 2019 um 20:17

      Hallo Mika,
      ich hab es noch nicht ausprobiert, aber es sollte natürlich funktionieren 🙂
      Du musst das Backpapier dann einfach vorsichtig von dem Kuchen abziehen und aufpassen, dass der Kuchen dabei nicht zerbricht. Das wäre wahrscheinlich meine größte Sorge dabei.
      Viel Erfolg beim Ausprobieren!
      Viele Grüße
      Maja

  • Antworten
    lotte
    21. August 2019 um 15:54

    Hallo Maja,

    ich hab für eine Sommerparty eine große Torte (35×28) mit 3 Böden gebacken. Hat wunderbar geklappt und die Böden waren schön eben, den Teig nehm ich jetzt immer ☺ nächsten Mal würde ich allerdings nur 3/4 der Menge machen, da die Böden etwas zu dick für meinen Geschmack waren.

    Gruß, Lotte

    • Antworten
      Maja
      21. August 2019 um 16:36

      Hallo Lotte,

      ganz lieben Dank für dein nettes Feedback!
      Das klingt auf jeden Fall nach einer genialen Sommerparty 🙂

      Viele Grüße
      Maja

    Kommentar hinzufügen