Herzhaft

Kartoffel-Rucola-Salat mit knusprigem Dijon-Hühnchen, Kapern und Trauben-Dressing

Der Mai hat uns gezeigt, wie toll Sommer sein kann. Hoffentlich geht es so weiter! Wahrscheinlich geht es den meisten da so wie mir: man braucht leckere, sättigende, aber nicht zu schwere oder zu heiße Gerichte. Schnell sollte es gehen, schließlich will man die Zeit lieber draußen verbringen. Ihr merkt, das schreit geradezu nach Salaten! Und genau dafür habe ich heute das Rezept für einen echt genialen Kartoffel-Rucola-Salat mit knusprigem Dijon-Hühnchen, Kapern und Trauben-Dressing mitgebracht.

Das Rezept habe ich schon vor längerem im Sainsbury’s Magazine entdeckt und auf meine Nachkochliste gesetzt. Die Idee eines lauwarmen Kartoffelsalats fand ich großartig. Hier wird er mit frischem Rucola und würzigen Kapern ergänzt. Kartoffel-Rucola-Salat – das passt hervorragend. Der eigentlich Clou sind aber ganz sicher das knusprige Hühnchen, das in Dijon-Senf gebadet und anschließend mehliert ausgebraten wird. Und das Dressing, das als Grundlage auf pürierten hellen Trauben basiert. Die Kombination ist so einfach wie genial. Alles ist fix zusammen gerührt und steht nach Feierabend schnell auf dem Tisch. Genau mein Ding!

Rezept für Kartoffel-Rucola-Salat mit knusprigem Dijon-Hühnchen, Kapern und Trauben-Dressing

 

Die Kartoffeln könnt ihr natürlich auch am Vorabend vorkochen. Der Salat ist dann nicht mehr lauwarm, schmeckt aber auch kalt ganz ausgezeichnet. Das gleiche gilt für das Hühnchen. So lässt sich alles prima vorbereiten und auch als Lunch ins Büro mitnehmen. Wer keine Kapern mag, lässt sich einfach weg – ich finde sie hier aber ganz großartig. Alternativ könnte ich mir auch klein geschnittene Gewürzgurken sehr gut vorstellen. Oder ein leckeres, säuerliches Joghurt-Dressing. Das Hühnchen könnte man auch in Bröseln wälzen oder in zerkleinerten Cornflakes. Ich fand den Salat jedenfalls wunderbar und werde ihn sicher noch häufiger zubereiten. Kommt gut in die kurze Arbeitswoche und viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept für Kartoffel-Rucola-Salat mit knusprigem Dijon-Hühnchen, Kapern und Trauben-Dressing

Kartoffel-Rucola-Salat mit knusprigem Dijon-Hühnchen, Kapern und Trauben-Dressing

Rezept drucken
Portionen: 2-3

Zutaten

  • 400 g Drillinge oder Brätlinge
  • 40 g Rucola
  • 50 g kernlose, helle Trauben
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 30 g Mehl
  • 2 EL Kapern (Nonpareilles), optional
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

1

Die Kartoffeln gründlich putzen und je nach Größe in ca. 20 min in wenig kochendem Wasser gar dämpfen. Leicht auskühlen lassen. Den Rucola gut putzen und waschen. Trocken schütteln und beiseite stellen.

2

Zwischenzeitlich für das Dressing die Trauben pürieren, dann durch ein feines Sieb streichen, um die Schalen zu entfernen. Traubenpüree, Olivenöl und Zitronensaft zu einem cremigen Dressing mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Hähnchenbrust trocken tupfen, Fett und Sehnen wegschneiden. Quer in jeweils in 5-6 breite Streifen schneiden. Hähnchenbruststücke salzen und pfeffern und mit dem Dijon-Senf in eine Schale geben. Gründlich vermischen. Die eingeriebenen Stücke nacheinander im Mehl wenden und gut abklopfen.

4

Eine Pfanne mit soviel Sonnenblumenöl zum Braten füllen, dass der Boden gerade so bedeckt ist. Das Öl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Hähnchenstücke nacheinander von beiden Seiten goldbraun und knusprig ausbraten. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5

Kartoffeln nach Wunsch schälen (ich hab die Schale dran gelassen) und längs halbieren. Kartoffelhälften mit Rucola und 3/4 des Dressings gut vermischen, dann auf zwei Tellern anrichten.

6

Die abgetropften, lauwarmen Hähnchenbruststücke auf den Salat setzen. Nach Wunsch alles mit den Kapern bestreuen. Mit dem restlichen Dressing beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und gleich servieren.

Rezept für Kartoffel-Rucola-Salat mit knusprigem Dijon-Hühnchen, Kapern und Trauben-Dressing

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Yvonne
    6. Juni 2017 um 14:28

    Das Hähnchen sieht ja wirklich köstlich aus!
    Trauben-Dressing hab ich ja selbst noch nie ausprobiert. Wäre mal einen Versuch wert 😀

    • Antworten
      Maja
      7. Juni 2017 um 22:01

      Ganz lieben Dank, Yvonne! Ich kannte es vorher auch nicht und fand die Idee total spannend 🙂

  • Antworten
    Barbara
    6. Juni 2017 um 19:17

    Das Hähnchen gefällt mir auch super – Senf und Mehl, das werde ich ausprobieren.

    Und zum Kartoffelsalat: In meiner Heimat gibt’s nur warmen bzw. lauwarmen Kartoffelsalat. Servier‘ einem Schwaben mal einen kalten, dann kriegst Du echt Stress… 😉

    Und mit Rucola drin bekommt er auch noch Farbe. Schönes Gericht!

    • Antworten
      Maja
      7. Juni 2017 um 21:21

      Ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar, liebe Barbara 🙂 Hihi, puh, dann kriege ich hoffentlich auch die Schwaben überzeugt!

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    6. Juni 2017 um 20:04

    Ein Gedicht von einem Gericht. Dazu kann man es perfekt anrichten, auch wenn Gäste kommen.
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Maja
      7. Juni 2017 um 21:20

      Ja, Tanja, das stimmt total! Der Salat macht richtig was her auf dem Teller 🙂

    Kommentar hinzufügen

    *