Süß

Sonntagssüß²: Schoko-Cupcakes mit Salzkaramell-Buttercreme und Sahnekaramellen

Puh, der Titel verrät schon, was hier jetzt folgt. Alle die die gerade diäten sollten jetzt besser nicht weiterlesen. Es sei denn ihr seid Teilnehmer der 10.000 kcal-Diät.
Heute morgen habe ich ja bereits die oberleckeren Sahnekaramellen mit Vanille und Flor de Sal vorgestellt. Die sind aber nur das Topping für das Ganze. Da sie aber irre lecker und eine tolle Geschenkidee sind, habe ich ihnen einen eigenen Beitrag gewidmet. Im folgenden Rezept spielen sie allerdings nur die Nebenrolle.

frisch gebackene Schokoladen-Cupcakes mit Buttercreme und Karamellbonbons

Das Schokoladen-Cupcake-Rezept ist von mir und lautet „Schokoladen-Cupcakes mit Schmand-Frosting„.
Das Frosting stammt wie auch schon die Sahnekaramellen von Annie’s Eats und lautet im Original „Salted Caramel Chocolate Cupcakes“.
Ich habe es ein wenig auf den deutschen Geschmack angepasst, muss aber sagen, dass diese kleinen süßen Törtchen sowas von mächtig sind, dass man definitiv nicht mehr als eins essen kann.

Cupcakes mit Schokolade, Buttercreme mit Salzkaramell und Karamellbonbons
frisch gemachte Schokoladen-Cupcakes mit Buttercreme und Karamellen

Schoko-Cupcakes mit Salzkaramell-Buttercreme und Sahnekaramellen

für 12 Cupcakes

Für den Teig:
120 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
100 g Zartbitterschokolade
100 g Schmand

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
Butter und Zucker dickcremig aufschlagen, dann die Eier einzeln unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig rühren.
Die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen.

Zusammen mit dem Schmand unter den Teig rühren und gut untermixen.
Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und etwas glatt streichen.
Auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen, dann in der Form etwas auskühlen lassen.

Aus der Form lösen und auf dem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Für das Frosting:
140 g Zucker
30 ml Wasser
35 ml Sahne
1 Prise Flor de Sal
3 mittelgroße Eiweiß, Zimmertemperatur
ca. 175 -200 g Butter (kein Scherz!), Zimmertemperatur

75 g des Zuckers abwiegen und zusammen mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben.
Bei mittelhoher Temperatur unter Rühren zum Kochen bringen, bis der Zucker geschmolzen ist.
Danach die Temperatur etwas reduzieren, den Topf nur noch schwenken und die Mischung weiterkochen, bis sie sich leicht hellbraun verfärbt. Das dauert etwa 7-10 Minuten.
Danach den Topf vom Herd nehmen und vorsichtig die Sahne und das Salz einrühren.
Das Karamell sofort in ein Glasgefäß umfüllen und kalt stellen.

Das Eiweiß zusammen mit dem restlichen Zucker in ein wasserbadgeeignetes Gefäß geben und über heißem Wasser leicht mit einem Schneebesen durchrühen.
Ein Thermometer in die Schüssel halten und die Mischung so lange durchrühren, bis sich der Zucker gelöst hat und das Thermometer maximal 72 °C anzeigt.
Die Ei-Zucker-Masse jetzt in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder dem Handmixer etwa 10 Minuten lang auf hoher Stufe zu einem dicken Schnee aufschlagen. Die Masse sollte bis dahin abgekühlt sein.
Nun nach und nach esslöffelweise die Butter in den Eischnee geben und gründlich unterrühren. Die Butter muss immer komplett untergemengt sein, bevor ein neues Stück dazugegeben wird. Das dauert pro Vorgang etwa 2 Minuten.<
Nach und nach soviel Butter unterrühren, bis eine dickcremige Buttercreme entsteht und die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Sollten die Zutaten nicht die gleiche Temperatur haben, kann es sein, dass die Mischung sich trennt und grieselig wird. In diesem Fall einfach auf höchster Stufe immer weiter rühren (durchaus noch mal 5-7 Minuten), bis sich die Masse wieder verbunden hat. Nicht aufgeben!
Zum Schluss die abgekühlte Karamellcreme dazugeben und ebenfalls noch mal gründlich unterrühren.
Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und kreisförmig auf die Cupcakes aufspritzen.

Mit Sahnekaramellen mit Vanille und Flor de Sal dekorieren.
Bis zur Verwendung kalt stellen.

köstliche schokoladige Cupcakes mit Buttercreme-Frosting und Karamellbonbons
Schokoladencupcake mit saftiger Buttercreme und selbst gemachten Sahnekaramellen
Insgesamt wirklich eine tolle Geschmackskomposition aus süß und salzig, Karamell und Schokolade.
Allerdings bin ich nicht der größte Freund von amerikanischer Buttercreme, weil es einfach zu mächtig ist.
Ich könnte mir aber zum Beispiel vorstellen das Rezept für die Buttercreme auf eine Karamell-Pudding-Buttercreme mit deutlich weniger Butter abzuändern.
Ich hoffe ich konnte damit alle Süßmäuler und Naschkatzen glücklich stimmen.
Allerdings muss ich sagen, dass ich jetzt wieder danach lechze nächste Woche gesund und mit viel frischem Gemüse zu kochen – es wird also wieder deftig und gleichzeitig wieder gesund in meiner Küche.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Gaumenthrill
    4. März 2012 um 19:04

    Aah. Lecker ! Salziges Karamell ist eines der besten Erfindungen 😉

  • Antworten
    FeeMail
    4. März 2012 um 22:47

    Das Rezept von Annie Eats habe ich auch schon gepinnt. Toll, dass du es schon übersetzt hast. Aber die Buttercreme klingt tatsächlich viel zu mächstig. Ich denke, ich ersetze da ein bisschen Butter durch Frischkäse. Und bei dir schaue ich mich mal um. Scheint ja nett hier zu sein :)!

    • Antworten
      Maja
      5. März 2012 um 11:19

      Und ich hab das Rezept schon halbiert und die Buttermenge verringert *g*
      1:1 umgerechnet wären es sogar 235g, hehe…

  • Antworten
    SweetQueen
    8. März 2012 um 17:01

    Klingt wahnsinnig lecker. Ich liebe salziges Karamell und werde Dein Rezept sicher bald ausprobieren. Tolle Bilder!

  • Kommentar hinzufügen

    *