Herzhaft

Schwarzwurzelrisotto mit Hähnchenbrustfilet unter der Ziegenkäsehaube

Hier mein Rezept für ein ganz köstlichen Schwarzwurzelrisotto mit einem Hauch Zitronenschale und Pecorino und ein saftiges, im Ofen gegartes Hähnchenbrustfilet mit Ziegenkäsehaube. Schaf meets Ziege.

Schwarzwurzelrisotto mit Hähnchenbrustfilet unter der Ziegenkäsehaube
für 2 Portionen
Für das Risotto:
500 g Schwarzwurzeln
ca. 750 ml Gemüsebrühe, bei mir aus Suppengemüse selbst gemacht
1 Zwiebel
200 g Risottoreis, bei mir Arborio
Pecorino Romano
abgeriebene Schale von 1/4 Bio-Zitrone
Weißweinessig
Mehl
Olivenöl
Butter
Zunächst die Schwarzwurzeln vorbereiten.
Dazu in einer ausreichend großen Schüssel einen Esslöffel Mehl und drei Esslöffel Essig in etwa einem Liter Wasser auflösen.
Einmalhandschuhe anziehen und die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser gut abbürsten.
Die Stangen schälen, dabei unbedingt Handschuhe tragen. Die Enden abschneiden und die Stangen sofort in das Essigwasser legen, damit sie weiß bleiben.
Die Gemüsebrühe vorbereiten und in einem Topf auf dem Herd ständig simmern lassen. Die Schwarzwurzeln in etwa 1- 1,5 cm lange Stücke schneiden und entweder direkt in der Brühe garen oder für 20 Minuten in leicht gesalzenem Wasser köcheln lassen.
Etwas Butter und Öl in einem weiteren Topf erhitzen.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Bei mittlerer Temperatur glasig dünsten, dann den Reis dazugeben und einige Minuten anrösten.
Mit einer Suppenkelle voll Brühe ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen. Immer nur so viel köchelnde Brühe zugeben, dass der Reis leicht bedeckt ist. Bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen, etwa 20 Minuten.
Die gegarten Schwarzwurzeln am Ende unterrühren.
Nach Belieben etwas frisch geriebenen Pecorino und Zitronenschale unterrühren und noch heiß servieren.
Für das Hähnchenbrustfilet:
2 Hähnchenbrustfilets
1 Ei
150 g Ziegenfrischkäse
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Die Hähnchenbrustfilets trocken tupfen und Haut und Sehnen entfernen.
Von beiden Seiten salzen und pfeffern und in eine leicht eingeölte Auflaufform legen.
Das Ei trennen. Eigelb zusammen mit dem Ziegenfrischkäse cremig aufschlagen, etwas pfeffern.
Eiweiß zu Eischnee schlagen, dabei eine Prise Salz dazugeben.
Den Eischnee vorsichtig unter die Frischkäsemasse rühren, bis eine locker-schaumige Creme entsteht.
Die Creme auf dem Hähnchenbrustfilet verteilen.
Im unteren Drittel des Ofens bei 200 °C je nach Dicke des Fleischs etwa 20-25 Minuten garen.
Sofort heiß servieren.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Christina
    29. Januar 2012 um 8:59

    also ich sehe da definitiv ein eskimo-weiß. 🙂
    sieht lecker aus!

    lg christina

  • Antworten
    Alice
    29. Januar 2012 um 12:34

    Als ich würde das definitiv als Weiß bezeichnen 🙂 und bis auf den Ziegenkäse würde ich auch alles gleich vertilgen 🙂 Lecker!

  • Antworten
    Barbara
    31. Januar 2012 um 18:28

    Weiß, absolut! Schwarzwurzeln hatte ich diesen Winter noch gar nicht, fällt mir ein. Tolle Idee, die mit Risotto zu kombinieren. 🙂

    P.S.: Deine Seite baut sich heute total langsam auf bei mir. Kann das an evtl. dem Stamm-Hintergrund liegen?

  • Kommentar hinzufügen

    *