Süß

Saftige Schoko-Brownies mit karamellisierten Pecannüssen

Zum schnellen Restebacken fürs Wochenende habe ich mir ein weiteres Rezept bei Martha Stewart rausgesucht, das super einfach zu machen ist und immer gut ankommt: Brownies! Die Himbeer-Blondies sind bisher allerdings noch nicht zu toppen gewesen.
Nachdem ich ja schon Erfahrung mit Monsterbrownies gemacht habe, sollten sie dieses Mal allerdings etwas leichter und einfach sein. Aber eben auch nicht langweilig.
Da kam die Idee mit den karamellisierten Pecannüssen gerade recht!

Schoko-Brownies mit karamellisierten Pecannüsen
85 g Zartbitterschokolade
60 g Butter
2 Eier
300 g Zucker
75 g Mehl
1/2 Tl Weinsteinbackpulver
130 ml Sahne
100 g Pecankerne, gehackt und im Ofen geröstet
Butter für die Form
Eine kleine Backform (ca. 20 x 25 cm)  mit Backpapier auslegen und überstehende Ränder abschneiden. Das Backpapier gut einfetten.
Den Ofen auf 160 °C vorheizen.
Die Schokolade in Stückchen brechen und zusammen mit der Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen.
Die beiden Eier mit 100 g Zucker zusammen sehr schaumig aufschlagen. Die Schokoladenbutter dazugießen und gut untermixen.
Das Mehl gut mit dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit 60 ml Sahne unter den Teig rühren.
Den Teig in die Form gießen und für ca. 30 Minuten im unteren Drittel des Ofens backen. Der Teig darf danach gerne noch leicht feucht sein, sollte aber eben auch nicht zu trocken sein.
Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit für das Topping die restlichen 200 g Zucker zusammen mit 75 ml Wasser in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Die Masse so lange köcheln lassen, bis sie sich ganz leicht goldfarben verfärbt. Sie darf aber nicht verbrennen und auch nicht wieder kristalliseren.
Dann sofort vom Herd ziehen und die restlichen 70 ml der Sahne gut unterrühren. Zum Schluß noch die vorgerösteten Pecanstücke unterheben, während die Masse andickt.
Auf die Brownies gießen und mindestens für 30 Minuten stehen lassen, bis das Karamell fest wird.
Dann in ca. 20 Würfel schneiden und servieren.

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    Eva
    11. September 2011 um 11:20

    Hallöchen!
    Lese deinen Blog schon länger und liiiieeebe deine Rezepte! Diese Brownies sehen unglaublich köstlich aus, mmmmmmhhhh!
    Schönen Sonntag und guten Appetit!
    Liebe Grüsse, Eva

  • Antworten
    Ina
    11. September 2011 um 11:29

    Hab will! Sofort haben will! Oh mann, ich muss endich mal wieder backen… Und dann auf jeden Fall die Blondies und diese Brownies… Ahhhh, Heißhunger auf Süßes… 😉

    Liebe Grüße,
    Ina

  • Antworten
    Sabine
    13. September 2011 um 19:33

    Man reiche mir einen Eimer…ich sabber schon die Couch voll…. 🙂

  • Antworten
    Christina
    14. September 2011 um 19:34

    Oh oh, lecker, für sowas bin ich total anfällig. 🙂 Ich mag das gerne, wenn bei Brownies oder süßen Sachen generell noch ein bisschen was zu knuspern dabei ist.

  • Antworten
    Chrissi
    16. September 2011 um 22:10

    Hallo,

    ich habe dir ein Award-Paket verliehen, weil mir dein Blog so gut gefällt!

    Liebe Grüße
    Chrissi

  • Antworten
    Alice
    1. November 2011 um 16:07

    Hmmmm.. das Rezept muss ich mir auch mal merken, ich mag Schokolade und Pekannüsse! Und Brownies natürlich auch! Danke 🙂

    LG Alice

  • Antworten
    Olga
    1. März 2017 um 14:10

    OMG
    Ich lieeeeeeebr Brownies. Und diese werde ich definitiv probieren. Link ist schon gespeichert. Vlg

    • Antworten
      Maja
      1. März 2017 um 21:22

      Ui, an die habe ich schon viel zu lang nicht mehr gedacht, dabei waren die wirklich lecker 🙂

    Kommentar hinzufügen