Herzhaft

Pasta mit Gorgonzola-Sauce

Ich hoffe es langweilt sich noch keiner, aber bei mir geht es mit Resteverwertung fleißig weiter. Dieses Mal im Angebot: Ein Gorgonzola kurz vor dem Ablaufen und zwei Becher Sahne, die auch dringend verbraucht werden müssen, weil ich für die Cupcake-Sause einfach viel zu viel gekauft hatte.
Was liegt da näher als ein klassisches Pastagericht mit Gorgonzola-Sauce zu zaubern.
Eigentlich mag ich diese Kombi lieber mit frischen Gnocchi und ein bisschen Salbei. Da ich aber von meinen Mac’n’Cheese noch Makkaroni übrig hatte, war schnell klar, dass die dran glauben müssen.
Und ich habe wieder eine Packung gelerrt und muss sie nicht mit umziehen lassen. Juchu!

Die Sauce ist zudem kinderleicht und schnell gemacht, deswegen ganz fix hier mein Rezept:

Pasta mit Gorgonzola-Sauce
für 2-3 Portionen
200 g kurze Makkaroni
1 El Butter
100 g Gorgonzola nach Geschmack
300 ml Sahne
evtl. etwas Speisestärke
Salz
Pfeffer
Die Makkaroni nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser gar kochen.
Währenddessen für die Sauce die Butter in einem Topf schmelzen lassen, dann den Gorgonzola hineinwürfeln und bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis er geschmolzen ist.
Mit der Sahne aufgießen und aufkochen lassen. Bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen, ansonsten mit etwas in Wasser verrührter Speisestärke binden. Wem es zu „käsig“ ist – man kann die Sauce auch gut mit etwas Nudelkochwasser strecken und dann etwas abbinden.
Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort noch heiß servieren.
Wir essen die Sauce am liebsten pur. Bei Gnocchis finde ich, dass Salbeiblätter hervorragend dazu passen, bei Pasta ist mir jedes weitere Aroma jedoch zu viel, weil der Käse bereits so dominant ist. Deswegen gibt es auch keinen weiteren Parmesan dazu.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*