Süß

Maple-Walnut-Icecream nach Lebovitz

Verrückt. Da mache ich wochenlang nichts aus meinen Kochbüchern, starte ein Projekt, bei dem ich einmal wöchentlich was aus einem Kochbuch machen will und schon läufts wie geschnitten Brot.
Das nun folgende Eisrezept stammt nämlich auch wie das vorherige Cheesecake-Eis aus The Perfect Scoop*.
Dieses Mal habe ich mich für eine etwas aufwändigere Zubereitungsart entschieden und es hat sich absolut gelohnt! So ein tolles Maple-Walnut Eis hatte ich bisher noch nie.
Das Eis besteht aus zwei Komponenten: einmal aus der Basiscreme und dann aus „Wet Walnuts“. Man schmeißt da nämlich nicht einfach so Walnüsse rein, nein nein! Die werden noch gesondert vorbereitet!

Für eine 500 ml Portion Eis habe ich deswegen erst mal die Walnüsse vorbereitet:
80 g Walnusskerne grob hacken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 10 Minuten rösten, bis die Nüsse duften.
Vom Papier sofort in ein sauberes Geschirrtuch geben, das ganze zusammenschlagen und die Nüsse dann zwischen den Händen verreiben, bis sich die Schalen ablösen.
70 ml Ahornsirup in einem kleinen Topf aufkochen. Walnusskerne ohne Schale dazu geben, nochmal kurz aufkochen lassen, gut durchrühren und dann vollständig abkühlen lassen.
Die Masse bleibt etwas flüssig und klebrig, das wollen wir aber.
Maple-Walnut-Icecream im Glas
Für die Eismasse 200 ml Milch in einem kleinen Topf lauwarm erhitzen. 3 Eigelb schaumig aufschlagen, dann langsam und unter Rühren die Milch zugießen. Die ganze Maße zurück in den Topf geben und bei mittlerer Temperatur erhitzen, dabei immer weiter umrühren, bis die Masse leicht andickt. Dabei nicht kochen lassen!
200 ml Sahne in eine Schüssel geben und die Eiermilch hineinrühren.
90 ml Ahornsirup und ein paar Tropfen Vanillextrakt einrühren und die Masse solange weiterrühren, bis sie etwas abgekühlt ist.
Dann für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, bevor man die Masse in den Eisbereiter gibt.
Kurz vor Ende der Eisbereitung die Walnüsse samit Ahornsirup dazu geben und nur kurz unterrühren.
Ein sehr leckeres, cremiges und nussiges Eis!
ein Eisbecher mit köstlichemMaple-Walnut-Icecream

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impresssum.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Juliane
    5. Juni 2011 um 15:59

    Das sieht absolut fantastisch aus! Hammer! Ich sabbere gerade meinen Bildschirm an 😉 Wie schade, dass ich keine Eismaschine habe! Für diesen Anblick würde sich die Anschaffung ja schon fast lohnen…

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  • Antworten
    MrsCake
    6. Juni 2011 um 15:48

    Das kann man nur sagen: LECKER!!! Heute war es so heiß, da hätte ich dein Eis gut gebrauchen können 🙂

    Liebe Grüße,
    MrsCake

  • Antworten
    monkeylovescandy
    11. Juni 2011 um 20:05

    Das sieht mal grandios lecker aus. Jamjam…Hab Momentan eine Schwäche für Nusseis.

    LG Hannah

  • Antworten
    claudi
    14. Juli 2014 um 2:35

    Dankeschön für das tolle Rezept.es war himmlisch😊
    Liebe Grüße aus hessen

  • Kommentar hinzufügen

    *