Herzhaft

Chili con Carne schmeckt auch im Frühling!

Chili con Carne ist zugegebenermaßen nicht gerade das typische Frühlingsessen, sondern eher was für verregnete Herbstabende und kühle Wintertage.
Als ich aber vor wenigen Tagen das Chili con Carne in Engelchens Küche gesehen habe, hatte ich sofort Appetit auf einen großen Topf leckeres Chili, zumal ich es auch gerne „gemüsig“ mag!
Also schnell nach der Arbeit beim Metzger angehalten, frisches Rinderhack geholt und – zack – einen großen Topf Chili gekocht, wie ich es gerne mag, yummie!

Chili con Carne

Für ca. 6 Portionen:
2 El Olivenöl
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Tl Paprikapulver
1 Prise Cayennepfeffer
1 Tl italienische Kräuter
2 getrocknete Chilischoten, zerbröselt
700 g Rinderhackfleisch
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
2 El Balsamico rosso oder bianco
2 Dosen gute italienische Tomatenstücke im eigenen Saft
1 große (oder 2 kleine) Dose(n) Kidneybohnen
1 Dose Mais
Tabasco
Salz, Pfeffer
Schmand und Baguette zum Servieren
Das Olivenöl in einem großen Topf mit schwerem Boden erhitzen.
Die Zwiebeln schälen, würfeln und im heißen Öl glasig anbraten, den Knoblauch dazupressen.
Die Kräuter und Gewürze dazugeben und kurz mit anschwitzen.
Das Hackfleisch dazu geben und gut anbraten.
Die Paprikaschoten entkernen, in Würfel schneiden und mit anbraten.
Das ganze mit dem Balsamico etwas ablöschen und sofort mit den Tomaten samt Saft aufgießen.
Das ganze bei geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten köcheln lassen.
Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen und mit kaltem Wasser gut abspülen. zusammen mit dem abgetropften Mais zum Chili geben und noch mal 5 Minuten ziehen lassen.
Zum Schluß mit Tabasco abschmecken und je nach Bedarf mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Das Chili in tiefe Schüsseln geben. Schmand glatt rühren und jeweils einen Klecks auf das Chili geben.
Mit frischem Baguette servieren.
Meine liebe Kollegin radelt jeden Morgen an einem tollen französischen Bäcker vorbei und bringt mir von dort das köstlichste Baguette mit, das ganz hervorragend zu meinem Chili passt!
Für mich richtiges Soulfood!
frisches Baguette vom französischen Bäcker

Das könnte dir auch gefallen

Ein Kommentar

  • Antworten
    Kirsten
    16. Mai 2011 um 10:19

    Auf Chili hätte ich jetzt auch Lust, zumal es draußen heute so kalt und windig ist… Die beiden Fotos in Deinem Post gefallen mir richtig gut!

  • Kommentar hinzufügen

    *