SEARCH

Wird geladen...

Amerikanisches Weißbrot

Sonntag, 13. Februar 2011

Ich bin ein großer Fan von leckerem amerikanischen Weißbrot. Dem, das nicht nach Pappe schmeckt und aus der Fabrik kommt, sondern locker und luftig ist und im eigenen Ofen frisch gebacken werden kann. Das man toasten, frisch mit Salzbutter essen oder im Ofen mit Käse und Schinken überbacken kann.
Deswegen habe ich mich auf die Suche gemacht und bin bei einem Betty Crocker Rezept gelandet, das ich ein bisschen angepasst habe.


Für 2 große Kastenformen:

Zunächst macht man einen Hefeteig.
Dafür 150 ml lauwarmes Wasser in eine große Rührschüssel geben und darin 1 Würfel Hefe (oder 2 Päckchen Trockenhefe) auflösen.
450 ml lauwarme Milch dazugeben und gut verrühren. 50 g Zucker und 50 g Palmin Soft sowie 1 El Salz dazugeben und alles gut durchmischen.
Nach und nach etwa 1 kg Mehl (ich habe normales 405er genommen, man kann sicher auch 550er benutzen oder beides zu gleichen Teilen mischen) dazugeben und gut zu einem glatten Hefeteig verkneten.


In eine eingeölte Schüssel legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde lang gehen lassen, bis der Teig gut aufgegangen ist.


Den Teig nochmals kräftig verkneten und auf einer Arbeitsplatte zu einem großen Rechteck (etwa 5mm dick) ausrollen.


Die beiden kurzen Seiten etwas einschlagen und von der langen Seite her eng aufrollen. 
Den Teig in eine gefettete und bemehlte (! Dazu später mehr...)  Kastenform geben und nochmals gehen lassen.

Das dauert noch mal ungefähr eine Stunde, bis der Teig eine solche Größe erreicht hat.


Den Ofen zwischenzeitlich auch 220 °C Ober- und Unterhitze oder 200 °C Umluft vorheizen und das Brot im unteren Drittel des Ofens backen. Nach 10 Minuten die Temperatur um etwa 40 °C verringern und noch knapp 20 Minuten weiterbacken, bis das Brot eine schöne Kruste hat.


Wer ein weiches Brot möchte, schmilzt jetzt etwa 30g Butter und verstreicht sie auf der noch heißen Kruste.

Guten Appetit!





PS: Und so sieht es übrigens aus, wenn man vergisst die Form mit Mehl auszustäuben:

1 Kommentar:

  1. Mhmmm, ich finde das Brot sieht wirklich lecker aus. Ich muss auch unbedingt mal Brot selber backen...
    LG
    Miri

    AntwortenLöschen

Blogroll

 

© Maja Nett für moey's kitchen foodblog 2011-2014 | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM
Blog Design by Nudge Media Design | Powered by Blogger