Süß

Like a Gilmore Girl: Cinnamon Sugar Donuts und mein Besuch in Stars Hollow vor einigen Jahren

Manchmal bin ich eben auch nur ein Mädchen. Und jetzt mal Hand auf’s Herz, Mädels! Wer von euch hat die Gilmore Girls geguckt und ist nicht begeistert? Ab morgen kommt die lang ersehnte achte Staffel der Serie rund um die Bewohner von Stars Hollow und das das Internet dreht durch. Da bin ich doch dabei! Und pünktlich zum Serienstart habe ich ein typisches Gilmore Girls Gebäck am Start: Cinnamon Sugar Donuts!

Ok, es sind schlichte Zimt-Zucker-Donuts, aber amerikanisch und gilmore-ig klingen Cinnamon Sugar Donuts einfach viel echter und viel mehr nach Lorelai und Rory. Zugegeben, ich bin erst ziemlich spät auf den Zug aufgesprungen. Gilmore Girls ist mir in meiner Teen- und Twen-Zeit irgendwie komplett verwehrt geblieben. Ich war immer mehr für Twin Peaks oder Akte X, aber solche Serien für Mädchen habe ich nie gesehen. Dass das ein Fehler war, wurde mir von unzähligen Stellen erklärt. Und als alle bisherigen sieben Staffeln komplett bei Netflix verfügbar waren, kam ich nicht mehr drum herum.

Gilmore Girls hat mich von der ersten Folge an gefesselt. Selten habe ich eine so seichte, so liebe, vor sich hin plätschernde Serie mit so harmlosen Charakteren gesehen. Das meine ich positiv! Das ist nämlich eigentlich nicht ganz der Stil an Serien, den ich sonst von Friends über Transparent oder Mr. Robot bis The Walking Dead sonst so gucke. Aber gerade dieses Liebenswerte, Reizende, das Rory und Lorelai ausmacht, war wirklich mal eine willkommene Abwechslung. Ich habe mitgefiebert und konnte alle Staffeln hintereinander weggucken, um jetzt für das große Comeback bereit zu sein.

Cinnamon Sugar Donuts (Zimt-Zucker-Donuts) zum Gilmore Girls Revival | moeyskitchen.com

Wie ich 2009 Stars Hollow besucht habe

Dabei habe ich euch allen – oder zumindest bestimmt den meisten – etwas voraus, ha! Ich kenne Stars Hollow nämlich in echt!

2009 war ich in Los Angeles und habe mich mit meiner Schwester zu einer Studio Tour nach Hollywood bzw. eigentlich nach Burbank zu Warner Bros. aufgemacht. Nachdem wir über die Filmsets von The Mentalist, Two and a half Men und einer noch recht neuen, nicht so bekannten Serie (zwinkerzwinker) namens The Big Bang Theorie laufen durften, Platz auf dem berühmten Sofa im Central Perk aus Friends genommen haben, konnten wir außerdem eine Golfcart Tour über das Außengelände der beeindruckenden Anlage des Filmstudios machen.

Da waren plötzlich alle ganz aus dem Häuschen, als unser Tourguide uns sagte, dass dort drüben das Haus von Lorelai aus Gilmore Girls wäre. „Und das da drüben ist der Platz mit der Pagode. Und das Rorys Schule.“ Ich konnte damit nicht so richtig viel anfangen. Viel spannender fand ich die Tatsache, dass Susan Delfino aus der Wisteria Lane von den Desperate Housewives auf dem Filmset die Nachbarin von Lorelai Gilmore war. Und Rorys Schule kam auch bei den Desperate Housewives häufiger zum Einsatz. DAS sind doch die wahren Fun Facts. Und ich hab diese Geschichte zu erzählen, wie ich zwar erst als Späteinsteiger zur Serie kam, sie aber doch auch irgendwie ganz schön gut kenne. Die Warner Bros. Studio Tour kann ich übrigens wärmstens empfehlen, ich erinnere mich noch heute gerne dran!

Cinnamon Sugar Donuts (Zimt-Zucker-Donuts) zum Gilmore Girls Revival | moeyskitchen.com

Essen, Essen, Essen und Kaffee!

Essen spielt eine große Rolle im Leben von Lorelai und Rory. Klar sind da die schicken freitäglichen Dinner bei Rorys Großeltern. Doch meist besteht ihre Nahrungsaufnahme aus Unmengen von schwarzem Kaffee und jeder Menge Fast Food. Mal wird beim Chinesen bestellt, mal gibt es Pizza, doch meist gibt es Burger oder ein opulentes Frühstück im Luke’s. Und was schnappt sich Lorelai, wenn sie morgens keine Zeit für ein ausgedehntes Frühstück mit Pancakes, Eiern und Speck hat? Richtig, einen Donut!

Cinnamon Sugar Donuts aus dem Ofen

Ich bin ja tatsächlich kein großer Fan von Frittieren in der Wohnung. So lecker frittierte Leckereien auch sind, der Geruch bleibt tagelang in der Küche hängen und das mag ich einfach nicht. Deswegen gibt es bei mir gebackene Donuts, die nicht minder lecker sind! Sie brauchen auch keine fancy Glasur, sondern kommen mit einer köstlich-knackigen Zimt-Zucker-Kruste daher. Oder, passend zu den Gilmore Girls: Cinnamon Sugar Donuts! Gebacken werden sie in einem einfachen, beschichteten Donut-Blech* und die Menge reicht exakt für die sechs möglichen Donuts. Da das Rezept super schnell und einfach ist, kann man sich so immer frische Donuts für Besuch backen – ganz ohne Gestank. Und heute sind sie das passende Dessert für Thanksgiving.

Welcome back to Stars Hollow!

Ich bin ausgerechnet morgen tagsüber unterwegs und kann frühestens abends wieder auf die Reise nach Stars Hollow gehen. Verratet noch nichts!
Seid ihr sonst bereit für morgen? Wisst ihr schon, ob ihr alle Folgen am Wochenende verschlingen werdet oder teilt ihr euch die Folgen auf, um möglichst lange etwas davon zu haben? Und bereitet ihr auch was Passendes zu Essen vor?

Cinnamon Sugar Donuts (Zimt-Zucker-Donuts) zum Gilmore Girls Revival | moeyskitchen.com

Cinnamon Sugar Donuts
(Zimt-Zucker-Donuts)

für 6 Stück

Zutaten:

125 g Mehl
50 g Zucker
1 TL Weinsteinbackpulver
80 g Buttermilch
1 Ei (Größe L)
50 g geschmolzene Butter zzgl. etwas mehr zum Bestreichen und Einfetten der Form
Zucker und Zimt, nach eigenem Geschmack vermischt, zum Wälzen

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Donut-Bakform* mit etwas weicher Butter einfetten.

Mehl, Zucker und Backpulver in einer Schüssel mit einem Schneebesen vermischen. Buttermilch, Ei und geschmolzene Butter in einer zweiten Schüssel ebenfalls gründlich mit einem Schneebesen verquirlen. Die Zutaten aus beiden Schüssel kurz, aber gründlich mit einem Kochlöffel verrühren und den Teig in einen Spritzbeutel ohne Tülle oder in einen Gefrierbeutel füllen.

Eine Spitze des Beutels abschneiden und den Teig gleichmäßig in die Mulden der Form gießen. So gibt es keine Sauerei und man kann den Teig sauber und gleichmäßig einfüllen.

Das Blech auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und die Donuts etwa 12 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Die Donuts aus der Form nehmen und kurz auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Noch warm mit etwas geschmolzener Butter einpinseln und direkt in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.

Cinnamon Sugar Donuts (Zimt-Zucker-Donuts) zum Gilmore Girls Revival | moeyskitchen.com

Noch mehr Donuts

Bei der lieben Simone von der S-Küche gibt es heute auch Donuts! Sie hat wahre Schönheiten gezaubert, klickt mal rüber: Gilmore Girls Revival Donuts – Im Ofen gebackene Vanille Brioche Donuts mit Granatapfelguss

Gilmore Girls Revival Donuts - Im Ofen gebackene Vanille Brioche Donuts mit Granatapfelguss von s-kueche.com

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    nata
    24. November 2016 um 21:38

    Mit der Serie konnte ich nie wirklich was anfangen. Aber diese Donuts wären vielleicht ein Grund, es noch einmal zu probieren. Vielleicht würden die Zucker-Zimt-Kringel mich ja auf den Geschmack bringen?

    • Antworten
      Maja
      24. November 2016 um 22:46

      Ich dachte auch so wie du, Schwester Nata. Aber dann wurde ich bekehrt!
      😉
      Die Donuts sind wirklich super einfach und lecker und können auch ganz ohne die Serie gegessen werden.

  • Antworten
    nike
    24. November 2016 um 23:44

    die gilmore girls hab ich damals schon heiß & innig geliebt und im september zum auffrischen noch mal den kompletten 7 staffel marathon durchgezogen! ich bin bereit und morgen früh können wir dann donuts tauschen … 😉

    • Antworten
      Maja
      27. November 2016 um 16:13

      Deine Donuts sind auch ganz wunderbar, toll!

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    25. November 2016 um 20:42

    Hallo
    Ich bin glaube ich, eine der wenigen die wieder vom Zug abgesprungen ist. Ich habe es versucht, aber ich bin mit der Serie nicht warm geworden. Dafür kann ich mich aber für die leckeren Donuts begeistern
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Maja
      27. November 2016 um 16:12

      Ganz genau, Tanja! Die Donuts passen zu jeder Gelegenheit – auch wenn man die Serie nicht mag 😉

  • Antworten
    Ella
    7. Dezember 2016 um 12:13

    sodele 2xgebacken.Also ich habe eine genaue Waage.Der Teig ist für 6 Formen ehr wenig..Ich hab grad 5 voll bekommen.Und habe auch das Backblech wie du.Und ist es richtig das der Teig sehr zähist?Ich habe dann etwas mehr Flüssigkeit dazu gegeben beim nächsten Durchgang.Da reichte es gut für 6.

    Schmecken tuts und was ich toll finde kein Rezept ala the Waltons :D.Ok ich esse es ja auf wenns 35 hergibt.Nur so kann ich öfter frische backen.

    • Antworten
      Maja
      8. Dezember 2016 um 21:18

      Ich hab den Teig jeweils etwa halb voll auf die Formen verteilt, weil er ja noch aufgeht. Zäh war er aber nicht, da ich ihn nur kurz gerührt habe. Ich habe ihn wie gesagt dann mit einem Spritzbeutel in die Formen gebracht. Das hat sehr gut funktioniert 🙂
      Und toll, dass sie geschmeckt haben!

  • Antworten
    Ella
    9. Dezember 2016 um 8:40

    Geschmeckt ist untertrieben!Köstlich.Ich finde diese kleine Rezeptmenge auch toll.Gibt ja wenig davon.Ich esse sonst ewig davon da ich allein bin und alle weit vweg sind.

    • Antworten
      Maja
      9. Dezember 2016 um 12:36

      Toll, das freut mich! Ich bin auch begeistert, weil es so einfach und so lecker ist.

    Kommentar hinzufügen

    *