Herzhaft

Bunter Sommer-Salat mit Quinoa, Mais, Feta, Tomaten und Avocado

Offiziell befinden wir uns mitten im Sommer. Zumindest in der Theorie. Ich will Sommer-Salat! In Wirklichkeit ist es wie jedes Jahr ein Wechselbad der Gefühle zwischen Barfuss übers Gras laufen bis hin zu Schal und Jacke anziehen. Ich glaube seit April habe ich keine Socken getragen – möglicherweise wurde mir das in Verbindung mit den Wetterkapriolen zum Verhängnis: eine fiese Erkältung hat mich in den letzten Tagen einfach mal umgehauen.

Frisches Salat-Rezept für Quinoa-Salat (Südamerikanisch)

Deswegen müssen wohl mal wieder ein paar Vitamine her und irgendwie auch der Sommer auf den Teller. Ich bin da guter Dinge und vertraue auf unseren Sommer. Der kommt schon wieder. Und dann gibt es kein Halten mehr beim Thema Sommer-Salat! Und wenn es nach mir gehen würde sind milde 23-25 Grad perfekt. So kann man es aushalten. Morgen wird es wohl in großen Teilen Deutschlands Grill- und Picknickwetter geben, passend zum Deutschlandspiel. Und auch wenn das nun folgende Rezept möglicherweise südamerikanisch angehaucht ist, möchte ich jegliche Verbindung zur WM bestreiten. Ich mag da nicht mitmachen und möchte meinen Blog fußballfrei halten.

Stattdessen habe ich den perfekten Sommer-Salat im Gepäck, der auch nur zum Grillen und Picknicken passt. Mittags als Lunch im Büro ist er genauso geeignet wie zum Abendbrot. Er ist einfach ungemein vielseitig, lecker und erfrischend.

Rezept für Sommer-Salat mit Quinoa, Mais, Avocado und Feta

Quinoa in Bio-Qualität und verschiedenen Variationen bekommt man mittlerweile im Bio-Supermarkt, Reformhaus oder auch von Alnatura bei dm oder Hit. Die Zubereitung ist wirklich einfach und erinnert an Couscous. Ansonsten handelt es sich um gebräuchlichere Zutaten. Mais kaufe ich auch immer lieber in Bio-Qualität – auch da ist die Auswahl mittlerweile groß. Achtet bei der Avocado darauf, dass sie wirklich essreif ist, aber noch nicht zu weich. Bei der Wahl der Kräuter kann man ruhig kreativ sein. Ich hab Koriander und Petersilie verwendet, wer mag nimmt außerdem noch frische Minze dazu. Durch Limettensaft wird es spritzig-exotisch, Zitronensaft funktioniert aber auch prima und gibt den nötigen Frischekick. Wer keinen Schafsmilch-Feta mag, nimmt einfach die nachgemachte Variante aus Kuhmilch.

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit – zu welcher Gelegenheit ihr den Salat auch immer macht!

Salat-Rezept mit Quinoa, Mais, Feta, Tomaten und Avocado - sommerlich frisch

Sommer-Salat mit Quinoa, Mais, Feta, Tomaten und Avocado

für 2-3 große Portionen

Zutaten

150 g Quinoa
1 Glas Mais, 230g Abtropfgewicht
1/2 bis 1 rote Zwiebel
100 g Feta (Schafskäse)
1 Avocado
1 handvoll Kirschtomaten
2-3 El glatte Petersilie, frisch gehackt
2-3 El Koriander, frisch gehackt
4 El Olivenöl, extra nativ
2 El milder oder aromatisierter Weißweinessig
2 Tl Limettensaft
1 Tl Honig
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Den Quinoa in ein Sieb geben und unter fließendem kalten Wasser abspülen.
Die Körner in einen Topf geben und 350 ml Wasser angießen. Zusammen bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen und etwa eine Minute kochen lassen. Die Temperatur ausschalten, einen Deckel auflegen und den Quinoa etwa 10 Minuten quellen lassen, bis er die Flüssigkeit vollständig aufgesogen hat.
Danach vollständig auskühlen lassen – dazu am besten auf einen flachen Teller geben und kühl stellen.

Den ausgekühlten Quinoa in eine ausreichend große Salatschüssel geben.
Die Maiskörner ebenfalls abspülen, dann zum Quinoa geben.
Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Halbkreise schneiden. Nach Geschmack und Schärfe ggf. nur die halbe Zwiebel zu den weiteren Zutaten geben, dann den Schafskäse locker darüber krümeln.
Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Ebenfalls zu den Salatzutaten geben.

Die Tomaten gut waschen, halbieren und mit zum Salat geben.
Petersilie und Koriander darüber streuen.

In einer kleinen Schale aus dem Olivenöl, dem Essig, dem Limettensaft und Honig ein Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und über den Salat gießen.
Alles kurz und gründlich vermischen, dann direkt servieren.

Soll der Sommer-Salat erst später serviert werden, sollte man ihn ohne die Kräuter und die Avocado zubereiten. Diese erst kurz vor dem Servieren untermischen – so hält sich der Salat auch gut einen Tag im Kühlschrank.

Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)

Und weil der Salat so sommerlich und erfrischend ist, passt er ganz hervorragend zum aktuellen Blogevent „Zisch! Erfrisch mich“ bei Zorra, zu dem diesmal die liebe Simone von der S-Küche einlädt.
Es ist auch noch das 100. Jubiläums-Event – und das im 10. Kochtop-Jubiläumsjahr – echt Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch dazu!

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten
    Simone/S-Kueche
    25. Juni 2014 um 17:34

    Jaaa, der Salat ist wirklich schön sommerlich und erfrischend! Vielen Dank für den lecker Beitrag! Und dafür, dass du mich in deinem Post erwähnt hast, juchhuh. Das ist nämlich bei so einem Gast-Event nicht selbstverständlich, leider.
    Viele liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Simone

  • Antworten
    Krisi
    25. Juni 2014 um 20:09

    Sehr lecker, ich liebe Qunioa Salat..besonders im Sommer wunderbar erfrischend=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  • Antworten
    Sandra / from-snuggs-kitchen
    26. Juni 2014 um 4:59

    EIn schöner Salat! Quinoa habe ich auch erst vor kurzem für mich entdeckt. Und der Salat wird gleich mal als Grillbeilage am Wochenende vorgemerkt. Und Dir Gute Besserung!!

  • Antworten
    Anne
    26. Juni 2014 um 9:08

    Mhhhh, sehr lecker! Ich bin auch absolut verliebt in Quinoa derzeit :>

  • Antworten
    zorra
    18. Juli 2014 um 14:27

    Stimmt, dein Salat bringt den Sommer auf den Teller! Und Dankeschön für die lieben Glückwünsche.

  • Kommentar hinzufügen

    *