Herzhaft

Mini-Quiches mit Tomaten und Feta, Special Guest: Deviled Eggs

Nachdem das letzte Wochenende sehr fleischlastig war, musste heute mal wieder was schnelles Vegetarisches herhalten. Also gab es heute super leckere und saftige Mini-Quiches und dazu einen einfachen Feldsalat. Irre lecker! Die liebe Alice hat auch vor kurzem einen Hilferuf losgeschickt, es gilt ihre Geburtstagsparty zu rettenDas lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen – Dr. moey eilt zur Hilfe!

Weil meine Mini-Quiches so fix gemacht sind, erschwinglich bleiben und das Rezept genau 12 Stück ergibt, halte ich sie für DAS perfekte Partyrezept. Sie schmecken lauwarm und kalt am besten, sind also auch gut vorzubereiten und können direkt aus der Hand gegessen werden. Sollten doch Teller und Besteck zur Verfügung stehen, harmoniert der Feldsalat ziemlich gut dazu.
Genug gelabert, hier kommt das SOS-Rezept:
Mini-Quiches mit Tomaten und Feta
für 12 Stück
1 Packung Butter-Blätterteig aus dem Kühlregal (rechteckig)
24 Cherry- oder Datteltomaten (ca. 200g)
2 Zweibe Rosmarin
2 Eier
150 g Saure Sahne
200 g Feta
1 Knoblauchzehe, geschält
Pfeffer
Butter für die Form
Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
Ein Muffinblech großzügig mit Butter einfetten, auch einen leichten Rand um die einzelnen Mulden.
Den Blätterteig ausrollen und in insgesamt 12 Rechtecke schneiden.
Jedes Rechteck in eine Mulde drücken und einen gleichmäßigen Rand hochziehen.
Jeweils 2 Tomaten in jede Mulde geben. Rosmarinnadeln von den Stängeln zupfen und ebenfalls auf die Mulden verteilen.
Die beiden Eier in einen hohen Mixbecher geben. Mit dem Stabmixer kurz schaumig aufschlagen.
Die Saure Sahne dazugeben und wieder aufschlagen.
Den Feta darüber bröseln und ebenfalls gut untermixen.
Zuletzt die Knoblauchzehe in die Masse geben und alles noch mal gut durchmixen.
Mit Pfeffer abschmecken.
Die Ei-Feta-Masse gleichmäßig in die Mulden verteilen.
Das Blech auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und die Mini-Quiches etwa 25-30 Minuten backen, bis der Blätterteig knusprig und die Füllung gestockt ist.
Das Blech auf einem Kuchengitter etwa 10 Minuten auskühlen lassen, danach lassen sich die Quiches leicht entfernen. Evtl. mit einem Esslöffel vorsichtig rausheben.
kleine Mini-Quiches mit Tomate und Feta
Dazu passt ein einfacher Feldsalat mit hauchdünnen Cherry-Tomaten-Scheiben und einer Vinaigrette aus Himbeer-Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und fein gehackten Schalotten.
Guten Appetit!
PS: Und wenn es das noch nicht war, dann wird jawohl dieser Party-Klassiker schlechthin überzeugen:
Deviled Eggs
Deviled Eggs - gefüllte hartgekochte Eier mit Senf-Mayo-Füllung
6 Eier 10 Minuten lang hart kochen, dann abschrecken und vollständig abkühlen lassen.
Danach pellen und vorsichtig mit einem scharfen Messer längs halbieren.
Das Eigelb vorsichtig aus dem Eiweiß drücken, evtl. mit einem Teelöffel herauskratzen und in eine Schüssel geben.
1/2 TL Senf, 2-3 El Mayonnaise, 1 Spritzer Worcestersauce, Salz, Pfeffer und 1 Prise edelsüßes Paprikapulver dazugeben und alles mit einer Gabel zu einer geschmeidigen Paste zerdrücken oder kurz mit dem Pürierstab durchmixen.
Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und dekorativ in die Eiweißhälften spritzen.
Mit Schnittlauchröllen und etwas Paprikapulver bestreuen und kalt stellen.
Lässt sich super vorbereiten und ist ein tolles Partyessen.
Übrigens sollte man die Eier wirklich selber kochen und nicht wie ich Resteverwertung aus „Partyeiern“ betreiben. Das sieht dann doch irgendwie nicht ganz so schick aus, wenn das Eiweiß direkt mitgefärbt wurde…  Es sei denn du stehst auf rosa Punkte?!

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Sarah-Maria
    15. November 2011 um 10:39

    oh, die Mini-Quiches klingen ja yummie! 😀

  • Antworten
    Steinhäuschen
    15. November 2011 um 10:39

    Danke für Deine immer wieder so perfekten Rezepte.
    Hab eine schöne Woche und herzlich gegrüßt.
    BArbara

  • Antworten
    Maja
    15. November 2011 um 18:19

    Schmecken auch einen Tag später kalt noch ziemlich lecker 😉

  • Antworten
    Alice
    23. November 2011 um 17:04

    Hey Maja, sorry das ich erst jetzt zum Kommentieren komme, aber immer dieser Streß 😉

    Die Mini-Quiches sehen wirklich phantastisch aus! Danke für dieses tolle Rezept und viel Glück bei der Verlosung.

    Liebe Grüße
    Alice

  • Kommentar hinzufügen