Süß/ Unterwegs

Herbst Dinner Dessert: Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Vier Mal im Jahr, passend zu den Jahreszeiten, veranstalten Gernekochen und Die Jungs kochen und backen ein Drei-Gänge-Menü. Bei dieser Form der Dinnerparty wird immer ein weiterer Foodblogger eingeladen mitzumischen. Das Besondere: Es handelt sich hierbei nicht um ein virtuelles Blogevent, bei dem jeder einfach einen Gang kocht. Hierbei handelt es sich um ein echtes gemeinsames Dinner, bei dem zusammen gekocht und gegessen wird. Und bei dem diesjährigen Herbst-Dinner durfte ich mit dabei sein. Mein Beitrag: Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen.

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Herbst-Dinner Vorspeise

Die Vorspeise von Gernekochen ist ein wunderbarer Salat mit Roter und Gelber Bete und Möhren aus dem Ofen, verfeinert mit Feta und Minze. Das Rezept dafür findet ihr hier.

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Herbst-Dinner Hauptgericht

Die Hauptspeise von den Jungs ist ein sous-vide gegarter Dammhirschlachs mit Pfifferlingravioli und einer köstlichen dunklen Sauce! Das Rezept dazu gibt es hier.

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Herbst-Dinner Dessert

Und bei mir findet ihr hier nun das abschließende Dessert-Rezept in Form einer leicht säuerlichen Ricotta-Mascarpone-Mousse mit frischen Feigen, die mit Ahornsirup, Walnüssen und Thymian im Ofen gebacken werden. Dazu gibt es für den knackigen Biss noch ein mürbes Shortbread-Plätzchen.

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Auch wenn wir uns im Vorfeld nicht abgesprochen haben, war unser 3-Gänge-Menü für das Herbst-Dinner unheimlich stimmend und passend. Und man mag es kaum glauben, aber es kamen weder Äpfel, Birnen noch Kürbisse in diesem Menü vor!

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Guckt unbedingt auch in die anderen Rezepte und viel Spaß beim Ausprobieren! Vielen Dank an Theres, Benni, Sascha und Torsten für diesen leckeren und schönen Nachmittag!

Herbst Dinner Dessert Rezept für Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen | moeyskitchen.com

Ricotta-Mascarpone-Mousse mit gebackenen Ahornsirup-Walnuss-Feigen und Shortbread Keksen

Rezept drucken
Portionen: 6

Zutaten

  • FÜR DIE RICOTTA-MASCARPONE-MOUSSE:
  • 150 g Sahne
  • 250 g Ricotta
  • 150 g Mascarpone
  • 75 g Puderzucker
  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • FÜR DAS SHORTBREAD:
  • 125 g kalte Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 175 g Mehl
  • FÜR DIE AHORNSIRUP-WALNUSS-FEIGEN:
  • 6-12 frische Feigen
  • 50-75 g Walnusskerne
  • einige Zweige Thymian
  • ca. 75-100 ml Ahornsirup

Zubereitung

1

FÜR DIE RICOTTA-MASCARPONE-MOUSSE:

2

Die Sahne steif schlagen und kalt stellen.

3

Ricotta und Mascarpone mit dem Puderzucker glatt rühren.

4

Die Gelatine 5 Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und tropfnass in einem Topf erwärmen, bis sie vollständig geschmolzen ist.

5

2 EL der Ricotta-Mascarpone-Creme unter die Gelatine rühren, dann erst nach und nach den Rest unterrühren. Sollte die Masse anfangen zu gerinnen, kann man sie so lange vorsichtig im Topf erwärmen, bis sie wieder glatt ist. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Erst dann vorsichtig die Sahne unterheben und alles sanft, aber gründlich mischen.

6

Die Creme in eine gut verschließbare Schüssel umfüllen und mindesten 4-6 Stunden kalt stellen, bis die Mousse fest geworden ist.

7

FÜR DAS SHORTBREAD:

8

Kalte Butter in Stücken, Puderzucker und Mehl in einem Food Processor, im Thermomix oder mit kalten, leicht angefeuchteten Händen rasch zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. Nur so lange wie nötig mischen, dann auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen und kurz glatt kneten. Hände dabei immer wieder unter kaltem Wasser abkühlen und anfeuchten.

9

Den Teig vorsichtig zu einer etwa 5 cm dicken Rolle formen und fest in Folie einschlagen. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

10

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 Backblecke mit Backpapier auslegen.

11

Die kalte Teigrolle auf die Arbeitsfläche legen und mit einem scharfen Messer in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Kekse auf das Backpapier legen.

12

Das Shortbread im vorgeheizten Ofen nacheinander auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Es darf maximal leicht goldbraun werden, soll aber nicht zu stark bräunen.

13

Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen

14

FÜR DIE AHORNSIRUP-WALNUSS-FEIGEN:

15

Den Ofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

16

Die Feigen putzen und die Wurzel- und Stielenden entfernen. Die Feigen ca. 2 cm tief kreuzweise einritzen und in jede Feige eine Walnusshälfte stecken.

17

Die Feigen in eine Auflaufform setzen und mit dem Ahornsirup beträufeln. Mit den weiteren Walnusskernen bestreuen und mit Thymianzweigen belegen.

18

Die Feigen im vorgeheizten Ofen etwa 15-20 Minuten garen, bis sie weich sind.

19

ZUM ANRICHTEN:

20

Die lauwarmen Feigen auf Dessertteller setzen, mit den gerösteten Walnusskernen bestreuen und mit dem Ahornsirup beträufeln.

21

Mit zwei Esslöffeln Nocken von der Ricotta-Mascarpone-Mousse abnehmen und neben den Feigen anrichten.

22

Zuletzt die Shortbread-Kekse dazu legen und das Dessert sofort servieren.

Hinweise

Je nach Wunsch können 1-2 Feigen pro Person serviert werden. Wir haben jeweils 2 genommen. Auch vom Shortbread bleibt deutlich etwas übrig, das man wunderbar zum Espresso nach dem Dinner servieren kann.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*