Follow me:
Rezept für Orange Chicken - Hähnchenbrustfilet mit Orangensauce - als schnelle Feierabendküche

Orange Chicken – schnelle Feierabendküche

Zugegeben, das nun folgende Rezept gehört nicht unbedingt zur leichten Küche. Ich habe heute nämlich das Rezept für ein lecker exotisches Orange Chicken dabei, also Hähnchen in Orangensauce. Dafür wird das Hähnchen in einer Art Ausbackteig gewälzt, frittiert und dann mit Orangensauce serviert. Ohne den Frittiervorgang ist es aber tatsächlich ein eher leichtes Gericht und ihr könnt das Rezept deswegen entsprechend abwandeln und die Fleischstücke nur in wenig Öl in der Pfanne braten. Der Geschmack ist etwas anders, aber es funktioniert auch.

Rezept für Orange Chicken - Hähnchenbrustfilet mit Orangensauce - als schnelle Feierabendküche

Orange Chicken ist ein in den USA sehr beliebtes Rezept. Hier habe ich es in der Form noch nicht gesehen und mich deswegen von Pinterest inspirieren lassen. Zubereitungsarten gibt es viele, ich habe mich jedoch für das Ausbacken entschieden. Das gefiel mir einfach. Tatsächlich kann man den Ausbackteig aber auch komplett weglassen und das Hähnchen nur in Sojasauce marinieren oder nur gesalzen und gepfeffert in der Pfanne anbraten. Später kann man es in der Orangensauce dann gar ziehen lassen.

Rezept für Orange Chicken - Hähnchenbrustfilet mit Orangensauce - als schnelle Feierabendküche

Unter der Woche esse ich abends nicht so häufig Fleisch, hier hatte ich aber so Luft auf dieses Hähnchen, dass ich es unbedingt mal ausprobieren musste. Und der Geschmack ist wirklich toll. Ich war zuerst unsicher wegen der Kombination aus Orangensaft und Sojasauce, aber es passt wirklich hervorragend zusammen und das Orange Chicken hat ein tolles Aroma. Durch das Ausbacken bleibt das Hähnchen zudem wunderbar saftig. Und das beste: Es ist alles blitzschnell zubereitet. Während der Reis gart, kann man alles andere fertig stellen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept für Orange Chicken - Hähnchenbrustfilet mit Orangensauce - als schnelle Feierabendküche

Orange Chicken

für 2 Portionen

Zutaten für die Hähnchenbrust:

125 g Basmati-Reis
2 EL Sonnenblumenöl
1 Ei
40 g Speisestärke
3 EL Sojasauce
2 Bio-Hähnchenbrust-Filets
Sonnenblumenöl zum Ausbacken
1 EL Sesam zum Servieren
2 Frühlingszwiebeln, in feinen Ringen

Zutaten für die Orangensauce:

Saft und Zeste von 1 Bio-Orange
3 EL Sojasauce
5 EL Wasser
2 EL brauner Zucker
3 EL Reisessige
2 EL Speisestärke

Zubereitung:

Den Basmatireis nach Packungsanleitung aufsetzen und garen. Warm halten.

2 EL Öl, Ei, Speisestärke und Sojasauce glatt rühren.

Hähnchenbrust in ca. 3 cm große Würfel schneiden und in die Mischung geben.

Sonnenblumenöl etwa 2 cm hoch in einen Wok oder eine große Pfanne geben und auf 180 °C erhitzen.

Die Hähnchenstücke portionsweise im heißen Öl ausbacken, bis sie gar sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Alle Zutaten für die Sauce gründlich vermischen, dann in einen Topf oder eine Pfanne geben und erhitzen. Die Hähnchenstücke in die Sauce geben und erwärmen.

Das Orange Chicken auf den Reis geben und mit Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen. Sofort servieren.

Rezept für Orange Chicken - Hähnchenbrustfilet mit Orangensauce - als schnelle Feierabendküche

Ältere Beiträge

You may also like

10 Kommentare

  • Antworten Julia

    Liebe Maja, das sieht köstlich aus! Ich habe da jetzt sowas von Bock drauf. Verdammt! Tatsächlich versuche ich das Frittieren immer zu vermeiden. Deshalb herzlichen Dank für den Tipp zur Alternative. Hab ein schönes Wochenende!

    19. Mai 2017 um 9:48 Uhr
    • Antworten Maja

      Ich frittiere auch nicht sehr gerne zu Hause, deswegen finde ich das Braten oft total ausreichend 🙂
      Liebe Grüße
      Maja

      25. Mai 2017 um 12:10 Uhr
  • Antworten mareen

    Mhh, ich liebe Orange Chicken – erinnert mich immer an meine USA Zeit und mach ich mir deshalb auch ab und zu mal. Als ich aber mal keine Orangen hatte, hab ich das Rezept mit Mangosaft und frischen Mangostücken gemacht, das ist auch super lecker – im Prinzip genau gleich zubereitet [hab es auch mal verblogged, wenn du ein genaues Rezept möchtest ;)]
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    xo.mareen

    19. Mai 2017 um 12:43 Uhr
    • Antworten Maja

      Hi Mareen,
      super, das klingt ja auch total exotisch und lecker, vielen Dank für den Tipp!
      Liebe Grüße
      Maja

      25. Mai 2017 um 12:09 Uhr
  • Antworten Stephanie

    Das klingt lecker und machbar auch für Nicht-Kochkünstler. Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn ich liebe Huhn und Orangensoße erst recht.
    xx, Steph

    24. Mai 2017 um 10:14 Uhr
    • Antworten Maja

      Absolut, das ist wirklich ein schnelles und einfaches Rezept für die Feierabendküche 🙂
      Liebe Grüße
      Maja

      25. Mai 2017 um 12:00 Uhr
  • Antworten Catharina

    Boah, Mjam! Sieht das lecker aus und es klingt köstlich! Wird bald nachgekocht!!

    24. Mai 2017 um 10:21 Uhr
    • Antworten Maja

      Toll, das freut mich! Ganz viel Spaß beim Nachbacken!
      Liebe Grüße
      Maja

      25. Mai 2017 um 12:00 Uhr
  • Antworten Clara

    Maja – ich möchte das jetzt! Ey Miste!! Freitag! Ich geh Freitag auf den Markt und dann…..
    Alles Liebe
    Claretti

    24. Mai 2017 um 22:54 Uhr
    • Antworten Maja

      Hihi, blöde Feiertage 😉
      Liebe Grüße
      Maja

      25. Mai 2017 um 11:57 Uhr

    Einen Kommentar hinterlassen

    *