Süß/ Werbung

Kindergeburtstag, Kindheitserinnerungen und leckeres Mikado-Schoko-Eis

Dieser Beitrag enthält Werbung

Erinnert ihr euch noch an eure Kindergeburtstage oder die Geburtstagspartys eurer besten Freunde in der Grundschule? Es gab all diese Sachen, die es eben nur zu Geburtstagen gab: Schokokuchen, Sahnetorte, Süßigkeiten in Hülle und Fülle! Chicken Nuggets in Tierform und Ofenpommes! Oder Hamburger! Kindergeburtstage waren einfach toll. Da waren die Kinder, deren Mütter eigene Partyplaner beauftragt hatten. Es gab Mottoparties mit Vampiren und Hexen. Es wurde auf dem Bauernhof gefeiert oder wir hatten einen ganzen Streichelzoo für uns. Andere Feste fanden im Garten oder in Partykellern statt. Wir haben Roxette und Ace of Base gehört und dazu wie verrückt getanzt. Oder Mord im Dunkeln gespielt.

Leckeres Mikado-Schoko-Eis aus MIKADO Sticks von moeyskitchen.com

Ich hab Anfang September Geburtstag, da hatte die Schule meistens wieder anfangen, so dass alle Freunde gut erholt und braun gebrannt aus dem Urlaub zurück waren und mit mir gefeiert haben. Es war meist schon zu kalt um draußen zu sitzen, aber ich hatte meistens Glück und wir konnten zumindest draußen spielen. Als waschechtes Pferdemädchen mussten wir natürlich meistens Pferd spielen, was die Jungs eher doof fanden, dann aber doch brav mit einer Schnur in beiden Händen vor uns her liefen.

Für einen Geburtstag von mir hatte meine Mutter sogar einen Planwagen gemietet und wir fuhren zusammen mit der Kutsche. Ich durfte vorne sitzen und war der König der Welt! Neben dem alljährlichen Geburtstagskuchen, einem Nusszopf, der immer in M-Form für den Anfangsbuchstaben meines Namens stand und neben süßer Limo, die es nur an Geburtstagen gab, gibt es eine weitere Erinnerung an viele dieser Kindergeburtstage mit meinen Freunden: MIKADO-Sticks.

Leckeres Mikado-Schoko-Eis aus MIKADO Sticks von moeyskitchen.com

Stick out your personality!

Wer kennt sie nicht mehr, diese knusprigen Keksstangen, die mit Schokolade überzogen waren? Wir haben uns wie Jedi-Ritter gefühlt und gespielt, dass die Mikados unsere Lichtschwerter seien. Wer den Keks des Gegners zuerst zerstört hatte, durfte ihn selber einsacken. Ich erinnere mich nicht mehr, ob ich gut in dem Spiel war, ich erinnere mich aber, dass jedes Kind eine ganz eigene Art hatte MIKADO Sticks zu essen.

Meine Lieblingsweise die knusprigen Stangen zu essen, nannte ich persönlich die „Häschen-Methode„. In ganz kleinen Bissen habe ich die Sticks in Rekordtempo mit meinen Schneidezähnen bearbeitet und ratzfatz aufgefuttert. Andere Freunde haben mit den Zähnen die Schokolade vorsichtig festgehalten und in einem Rutsch vom Keks abgezogen. Jeder hatte seine eigene Art Mikados zu essen, doch spätestens als Teenager war das Thema irgendwie passé. Bei Klassenfeten kaufte man irgendwann nur noch Chips in Boxen und Schokoriegel. MIKADO war für mich vergessen. Bis jetzt!

Leckeres Mikado-Schoko-Eis aus MIKADO Sticks von moeyskitchen.com

#deineartdeinstick

Die Klassiker meiner Kindheit stehen immer noch im Supermarktregal und sind leider in den letzten Jahren komplett an mir vorbei gegangen. Dabei gibt es sie mittlerweile sogar in unterschiedlichen Sorten von Vollmilch über Zartbitter bis hin zu weißer Schokolade und jede Menge tolle Rezeptideen mit den leckeren Snacks unter http://www.mikado.tv/ Deswegen war ich total gerne dabei, als mich MIKADO nach einer Rezeptidee zum Thema „Stick out your personality“ gefragt hat.

Ob die Grundschulkinder von heute wohl auch noch Jedi-Ritter mit MIKADO spielen? Ich finde: Auch mit über 30 macht es genauso viel Spaß wie früher und auch die Häschen-Methode ist meine bevorzugte Art MIKADO Sticks zu essen, genauso wie die Vollmilch-Variante weiterhin meine Lieblingssorte ist!

Leckeres Mikado-Schoko-Eis aus MIKADO Sticks von moeyskitchen.com

Und um das wiedergewonnene MIKADO-Gefühl gleich noch mehr genießen zu können und nostalgisch zurück zu den Kindergeburtstagen zu kommen, habe ich mir ein einfaches Schokoladen-Eis mit Mikado-Stückchen ausgedacht. Das schmeckt jung und alt, groß und klein. Das Rezept ist bewusst einfach gehalten und ja, durchaus gehaltvoll, und so wirklich etwas für Geburtstage oder Sonntage mit der Familie.

Man braucht kein großartiges Equipment, keine Küchenmaschine und keine Eismaschine. Gezuckerte Kondensmilch findet man entweder bei den H-Milch-Produkten im Supermarkt oder auch in der Abteilung mit polnischen und russischen Spezialitäten. Das Eis besteht dann aus gerade mal 5 Zutaten, ist blitzschnell zusammengerührt und macht kaum Arbeit. Dafür schmeckt es wunderbar schokoladig und bringt uns mit jedem Bissen das gute alte MIKADO-Gefühl zurück!

Leckeres Mikado-Schoko-Eis aus MIKADO Sticks von moeyskitchen.com

MIKADO-Schoko-Eis

für ca. 800 ml Eis

Zutaten:

1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400 g)
200 g Schmand
200 g Schlagsahne
2 EL ungesüßtes Kakaopulver
100 g MIKADO Sticks

Zubereitung:

Eine gefriergeeignete Form (Backform oder Plastikform) mit Backpapier auslegen. Das geht besonders gut, wenn man das Backpapier zerknüllt, unter fließendes Wasser hält, ausdrückt und wieder auseinander faltet.

Die Kondensmilch in eine Rührschüssel geben und den Schmand und die Schlagsahne gründlich mit einem Schneebesen einrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Das Kakaopulver auf die Masse sieben und wieder gründlich mit dem Schneebesen unterrühren, bis alles gut miteinander vermischt ist.

Die MIKADO Sticks in etwa 1 cm große Stücke schneiden und vorsichtig mit einem Kochlöffel unter die Masse heben.

Die Masse in die Form gießen und mit einem Deckel oder Backpapier abdecken. Mindestens 4-6 Stunden ins Gefrierfach stellen. Etwa 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen, zu Kugeln formen und mit weiteren MIKADO Sticks dekoriert servieren.

Das war es schon! Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!

Leckeres Mikado-Schoko-Eis aus MIKADO Sticks von moeyskitchen.com

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit MIKADO Sticks. Die Erinnerungen sind meine, genau wie die Rezeptidee zum Thema „Stick out your personality“. Vielen Dank für die nette Zusammenarbeit!

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Yvonne
    18. August 2016 um 21:47

    Ich glaub ich muss diesen Sommer auch nochmal unbedingt mit Eis klecksen… Sieht sehr lecker aus 🙂

  • Antworten
    Tanjas bunte Welt
    19. August 2016 um 10:50

    Hallo,

    oh Mikado und Schokieis…perfekte Kombi und genau was meine Tochter sicher sofort haben will. Muss ich ihr zeigen, danke für das Rezept
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Antworten
    Bine
    19. August 2016 um 11:02

    Ich liebe Mikado, bin auch ein Häschen und möchte jetzt auf der Stelle Eis. Dein Eis!
    🙂
    LG Bine

  • Antworten
    Miriam
    21. August 2016 um 19:28

    Wow, ich höre meinen Gaumen und meine Hüften jubilieren 😀 Hört sich fantastisch an und sieht so wunderbar cremig aus! Lg, Miriam

  • Antworten
    Sabrina
    30. August 2016 um 10:01

    Sieht super lecker aus! Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    LG Sabrina

  • Antworten
    Luba
    12. September 2016 um 20:39

    Hallo Maja!

    Ich bin auch mit Mikado groß geworden! 😀 Habe gerade das Rezept gemacht. Sollte man die Sahne eigentlich aufschlagen? Das Ganze sah mir so flüssig aus… Sonst muss ich es nochmal zubereiten. LG Luba

  • Kommentar hinzufügen