Go Back
+ servings
Rezept für einfache Pissaladière - herzhafter Zwiebelkuchen aus Blätterteig. Die französische Tarte wird deftig und würzig mit Sardellen (Anchovis) und schwarzen Oliven belegt. Köstlich zu einem Glas Rosé! | moeyskitchen.com

Pissaladière

Französischer Zwiebelkuchen als Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Zwiebeln, Sardellen und Oliven
5 aus 1 Bewertung
Drucken Pinnen
Gericht: Kleinigkeit
Land & Region: Französisch
Keyword: Tarte, Zwiebelkuchen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 5 Minuten
Portionen: 8 Stücke

Zutaten

  • 1 kg Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Rolle Butter-Blätterteig aus dem Kühlregal, ca. 280 g
  • 1 Ei Größe M
  • 50 g Sardellenfilets Anchovis, Abtropfgewicht
  • 75 g kleine, schwarze Oliven
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Für den Zwiebel-Belag:

  • Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und in dünne Halbringe schneiden oder hobeln. Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlere Temperatur erwärmen und die Zwiebelringe mit den Thymianzweigen und dem Lorbeerblatt in die Pfanne geben. Die Zwiebeln jetzt langsam garen, wirklich low & slow. Bei niedriger bis mittlerer Temperatur dauert das etwa 35 bis 40 Minuten, bis die Zwiebeln weich und goldbraun sind. Alle paar Minuten sanft umrühren. Ich setze dazu noch einen Deckel auf die Pfanne, damit die Zwiebeln nicht anbrennen. Anschließend vom Herd ziehen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen, umrühren und etwas abkühlen lassen.

Für den Blätterteig-Boden:

  • Den Blätterteig vorsichtig abrollen und zweimal mittig zusammenfalten. Jetzt vorsichtig auf dem Backpapier oder auf der ganz leicht bemehlten Arbeitsplatte rund auf etwa 30 cm ausrollen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Das Ei verquirlen und den Boden damit bestreichen. Den Rand rundherum jetzt umklappen und etwas zusammendrücken, so dass ein welliger, etwas erhöhter Rand für die Tarte entsteht.

Zur Fertigstellung:

  • Den Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die gegarten Zwiebeln großzügig auf dem Blätterteigboden verteilen und gleichmäßig glatt streichen. Sardellen ggf. abspülen und trocken tupfen, weil sie sehr salzig sein können. Sardellenfilets und Oliven nach Belieben auf die Zwiebeln legen. Das funktioniert sowohl in einem gleichmäßigen Muster als auch einfach wild durcheinander.

Backen & Servieren:

  • Die Tarte im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten backen, bis sie richtig schön goldbraun und knusprig ist. Danach auf dem Blech etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Anschließend in Stücke schneiden und lauwarm oder abgekühlt servieren.

Hinweise

Der Zwiebelkuchen schmeckt auch mit Mürbeteig oder Hefeteig, gibt es auch im Kühlregal, wenn es schnell gehen muss. Statt Blätterteig aus dem Kühlregal funktioniert es auch mit TK-Blätterteig.