Süß

Rezepte mit Kaffee: selbstgemachter Frozen Coffee

Nach meinem vorherigen kritischen Bericht zum Thema Kaffee, will ich außerdem noch ein passendes Rezept abliefern.
Kaffee ist unheimlich vielseitig. Ich trinke ihn nicht nur gerne pur als Espresso oder eben als Latte Macchiato, ich verbacke ihn auch gerne, zum Beispiel in meinen liebsten Tiramisù-Cupcakes. Und ihm Sommer trinke ich ihn auch gerne als Eiscafé oder in einem ähnlich erfrischenden Sommerdrink.

Steffi von Schön und fein veranstaltet gerade ihr erstes Blog-Event und bitte dazu zu Tisch: Der Kaffee ist fertig!
Und dazu fragt sie nach den besten Kaffeerezepten.
Leider nicht aus dem Archiv, sonst hätte ich natürlich meine Cupcakes eingereicht…

Mein liebstes Kaffeegtränk dieser Tage ist eigentlich ziemlich einfach und unkompliziert, dafür umso leckerer: ein Frozen Coffee oder Cappuccino. Man kennt ihn auch gerne unter einem anderen Begriff einer ziemlich bekannten Kaffeekette, ist es doch mehr eine Mischung aus einem Frappé und einem Cappuccino bzw. Eiskaffee…
Wird ein echter griechischer Frappé eigentlich mit Instantkaffee gemacht, verwende ich hier natürlich stattdessen einen frisch aufgebrühten, starken Espresso. Statt Kondensmilch verwende ich normale Milch. Aber Vanilleeis und Crushed Ice dürfen natürlich nicht fehlen!
Für die Zubereitung braucht man einen richtig guten Mixer oder Blender, der auch Eis problemlos pulverisieren kann. Ich hab einfach alles in den Thermomix gegeben und 10 Sekunden auf Turbo laufen lassen, bis ich die perfekte Konsistenz hatte.

Sommerlicher Frozen Coffee, eiskalt im Glas serviert

Frozen Coffee

für eine Portion (Glas mit ca. 250 ml Inhalt)

eine Hand voll Crushed Ice oder etwa 6 Eiswürfel
1 Kugel gutes Vanilleeis
1 Tasse frisch gebrühter, starker Espresso
etwa 100-150 ml Milch

Alle Zutaten zusammen in einen Blender oder Standmixer geben und einige Sekunden bei höchster Stufe mixen, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
In ein Glas abgießen und sofort mit Strohhalm und langem Löffel servieren.
Je nach Fassungsvermögen des Mixers kann man auch direkt mehrere Portionen auf einmal mixen.

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten
    Die Glücklichmacherei
    28. August 2013 um 7:38

    ohne viel schnickschnack – so gefällt mir das!
    danke für die inspiration…

    alles liebe
    nadin

  • Antworten
    süß und köstlich
    28. August 2013 um 7:51

    Klingt gut! Klingt sogar sehr gut! 😉

    Ganz liebe Grüße
    Janet

  • Antworten
    Maren von (rh)eintopf
    29. August 2013 um 4:36

    Ui, das klingt aber gut! Da ich ja sowieso mindestens zwei Milchkaffee pro Tag trinke, sollte ich diese sommerliche Variante unbedingt mal ausprobieren…

    Liebe Grüße
    Maren

  • Antworten
    Himbeerschoko
    30. August 2013 um 15:34

    Der kommt ja wie gerufen, und sieht auch noch verdammt verlockend aus!
    Ob ich nicht gleich sollte???

    Dooooch, ich sollte ;-)))

    Liebe Grüße, Himbeerschoko

  • Antworten
    Maximi
    18. November 2016 um 10:43

    Auch im Herbst ist das ein Genuss! Ich trinke eigentlich fast gar keinen heißen Kaffee mehr.

  • Kommentar hinzufügen

    *