English Muffins von 1951 - ein wirklich altes Schätzchen

Donnerstag, 15. November 2012

Blog-Event LXXXII - Alte Schätzchen (Einsendeschluss 15. November 2012)

Dorothée von bushcooks kitchen ruft diesmal zum aktuellen Kochevent bei Zorra auf.
Wobei „aktuell“ von mir gerade sehr großzügig ausgelegt ist, befinde ich mich doch gerade mal wieder quasi in der letzten Sekunde der Abgabefrist. Das Event geht noch bis heute um Mitternacht...
Thema diesmal: Blog-Event LXXXII - Alte Schätzchen
Das fällt mir ehrlichgesagt gar nicht so leicht.
In den letzten Jahren habe ich bei zwei Umzügen großzügig ausgemistet und mehrere hundert Kochbücher paketweise bei Ebay verhökert. Ich bin sonst eigentlich kein großer Fan von alten Schätzchen. Ausnahmen gibt es natürlich, keine Frage. Dazu gehören ganz liebgewonnene Bücher genau wie Familienerbstücke oder ältere Bücher, zu denen ich eine besondere Bindung habe.
Mein Anspruch an Kochbücher hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Ich habe zwar eine große Sammelleidenschaft, allerdings ist mir die Qualität wichtiger als die Quantität. Grabbeltisch-Kochbücher findet man bei mir nicht mehr, Massenmarktkochbücher ebenfalls nicht.
Ich habe meine Kochbuchsammlung deswegen in den letzten paar Jahren komplett umgemodelt und sammel nur noch namhafte und hochwertige Bücher. Der aktuelle Stand liegt deswegen bei plus/minus 250 Exemplaren. Davon sind wohl nicht mehr als 5 (!) Exemplare vor dem Jahr 2000 erschienen. Zur Erklärung muss ich sagen, dass die richtigen Schätze, klassische Grundkochbücher usw. aber auch bei meiner Mutter und Großmutter stehen.
Das was ich als „altes Schätzchen“ bezeichnen würde, kann ich aus meiner Sammlung genau an drei Fingern abzählen.

Klein(st)gebäck: Madeleines und Minigugl für Maria

Sonntag, 11. November 2012

frisch gebackene, zarte Minigugl und kleine Madeleines mit Vanille

Maria sucht...Und zwar ihre eigenen Rezepte, von uns umgeändert und nachgemacht.
Anlass ist ihr 2. Bloggeburtstag. Dazu stieg schon eine Woche lang eine tolle Partysause mit genialer Verlosung für alle Leser. Den Abschluss bildet nun das Geburtstagspezial.
Ich bin mal wieder spät dran und hatte im Vorfeld leider auch nicht viel Zeit für was Aufwändiges.
Dabei ist Maria bekannt für ihre großartigen Motivtorten - daran traue ich mich allerdings ohnehin nicht ran, zwei linke Hände und so... Ansonsten ist Maria aber auch generell eher eine Süße und backt hauptsächlich Kuchen, Cupcakes und Kekse. Außerdem hat sie die typisch amerikanische Candybar in Deutschland salonfähig gemacht und präsentiert sie ihrem Freundeskreis zu jeder Gelegenheit.

Pastinakengratin mit Comté und Thymian

Freitag, 9. November 2012

frisch gebackenes Pastinakengratin mit Käse, süßen Zwiebeln und Thymian

Freitags habe ich frei, so wie Herr Taschenbier, falls den noch jemand kennt. Praktischerweise habe ich Freitags auch einen kleinen Wochenmarkt fast direkt vor der Tür und drehe da deswegen allwöchentlich meine Runde. Frisches kerniges Vollkornbrot vom Eifeler Mühlenbäcker, weiter gehts zur Kartoffel- und Zwiebelfrau, die immer ganz tolle Sorten anbietet. Am Gewürzstand finde ich meist auch noch irgendetwas, was ich brauche und dann klappere ich die 4-5 Gemüsestände noch ab, auf der Suche nach Ideen.
Heute war es jedoch anders, denn ich hatte schon im Vorfeld eine Idee!

Pumpkin Spice Syrup und Pumkin Spice Latte - Kürbis ist in aller Munde!

Montag, 5. November 2012

frisch gekochter Pumkin Spice Sirup für den Kaffee

Diesmal bin ich Trendsetter, ich sag es euch!
Gestern habe ich bereits auf meiner Facebook-Seite vorab einen Sonntagsgruß mit einem oberleckeren Pumpkin Spice Latte veröffentlicht. Und jeder möchte das Rezept haben!
Sirup für Kaffee gibt es ja diverse - von Karamell über Haselnuss bis hin zu Vanille. Das sind die Klassiker.
Aber "Pumpkin Spice Syrup" (oder auch "Pumpkin Spice Sirup") ist für uns eher eine Besonderheit, die immer im Herbst in amerikanischen Kafferöster-Ketten auftaucht. Natürlich bei Starbucks, aber auch die kleineren Läden und Ketten tischen rund um Thanksgiving und Halloween Specials rund um den Kürbis auf.
Pumpkin Spice Latte ist dabei so ein Klassiker, der jedes Jahr wiederkehrt.

Pimp my Butterbrot - Club-Sandwich-Röstbrot

Donnerstag, 1. November 2012

frisches Club-Sandwich auf knusprigem Brot vom KontaktgrillDie liebe Heike fragt seit September nach Butterbroten.
Viele hat sie seitdem schon bekommen - mit dick Butter, mit dünn Butter, mit Knoblauchbutter, mit Kräuterbutter, ohne Butter usw.
Butterbrot ist ja nicht gleich Butterbrot und ich möchte ihr etwas anderes zeigen. Das Butterbrot 2.0 sozusagen. Die Stulle meiner Generation quasi.
Klar bin ich auch mit Butterbroten aufgewachsen - bis heute gibt es nichts schöneres als frisch gebackenes Brot mit Salzbutter.
Das kam aber ja alles schon und bevor ich hier noch eine Scheibe Brot mit Butter präsentiere, zeige ich Heike mein gepimptes Brot.
Da es ja eine Ode an das gute alte Brot sein soll, habe ich mich entschieden das übliche pappige Sandwichbrot durch ein frisch gebackenes No-Knead-Bread zu ersetzen und daraus trotzdem einen Klassiker, nämlich das gute alte Club-Sandwich in moderner Variante zu zaubern. 
Butterbrot trifft auf Sandwich. Deutschland trifft auf Amerika. Alt trifft auch neu. 
Und es mundet vorzüglich! Warum also nicht mal so genießen?
Mein Club-Sandwich-Röstbrot (oder auch Panini, wer es noch mehr multikulti haben möchte) ist ein warmes Abendbrot - schnell gemacht und doch was dahinter. Das macht satt und glücklich!

Blogroll

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
© Maja Nett für moey's kitchen foodblog 2011-2015
moey's kitchen. All rights reserved. © Maira Gall.