Der Herbst ist da - wir feiern ihn mit saftigem Apple Pie!

Samstag, 29. September 2012

ein Stück frisch gebackener Apple Pie mit Vanilleeis

Den diesjährigen Sommer habe ich irgendwie nicht mitbekommen.
Als er in Deutschland angefangen hat stand ich entweder ganztägig in einem ohnehin schon warmen Backwagen und habe mit Kindern diverse Backwaren produziert oder aber ich war im Urlaub.
Im Grunde finde ich das auch nicht bedauerlich, denn ich bin mehr so der Herbst-Winter-Frühling-Typ.
Das einzige, was ich bedauere ist, dass ich in diesem Jahr nur einmal wirklich reife Pfirsiche und Aprikosen gegessen habe. Auch die heimische Tomatenernte ist in diesem Jahr an mir vorbeigegangen. Ich habe nur einmal Eis gemacht und gar keine Limonade und keinen Eiskaffee...
Dafür blicke ich jetzt aber nach vorne und freue mich auf all die Dinge, die der Herbst zu bieten hat: ich freue mich besonders auf deftige Suppen und Eintöpfe, Quiche und Tartes, geschmortes Wurzelgemüse aus dem Ofen, Kürbis in allen Variationen und vor allem auch auf Apfelkuchen.

Ich und die Silikonformen oder Mini-Zitronen-Gugl

Sonntag, 23. September 2012

Mini-Zitronen-Guglhupfe in einer Geschenkschachtel

Mit Anlauf - hüpf - springe ich noch schnell auf den vorbeifahrenden Zug auf, bevor er auch schon wieder weg ist.
Der Trend heißt Minigugl oder auch Kuchenpralinen und is(s)t momentan in aller Munde. Kaum ein Blog, der noch keine Minigugl-Rezepte veröffentlicht hat. 
Auslöser ist wohl die Seite http://www.dergugl.de/. Die niedlichen Küchlein sind dort bestellbar und in München in diversen Läden käuflich zu erwerben.
Und ich kann mich diesen entzückenden kleinen Backwerken einfach nicht verwehren - kleine Guglhupfe sind einfach nur süß. So wie Hundebabies und denen kann man sich ja schließlich auch nicht verwehren.
Immer wieder bin ich um das Feine Kuchenpralinen-Set* herumgeschlichen, geschrieben von der "Erfinderin" und Seiteninhaberin der genannten Seite oben, allerdings haben mich die Amazon-Rezensionen zu den Fehlern im Buch immer wieder abgeschreckt. Und sooo nötig brauche ich das ja auch nicht.

Wieder da! Mit frisch gebackenen Pizza Style Sandwiches

Freitag, 21. September 2012

frische Sandwiches mit Pizzaboden, reich belegt mit Salat, Hühnchen, Tomaten und Sauce

Nach fast 2 Monaten melde ich mich mal wieder in alter Frische zurück.
Das Kinderstadtprojekt Pänzhausen im August war ein voller Erfolg für alle Beteiligten und vor allem hatten wir grandioses Wetter. Mir hat es wahnsinnig Spaß gemacht die kleinen Bäcker anzuleiten und die Kinder waren sehr motiviert, wissbegierig und vor allem begeistert.
Nach der Kinderstadt stand mein (wie ich finde - wohlverdienter) Jahresurlaub an. Es ging mal wieder für knapp 3 Wochen an die Westküste der USA.
Start und Ziel war auch wie schon 2009 (danach habe ich übrigens angefangen Cupcakes zu backen) und 2010 (nach diesem Besuch habe ich meinen Blog hier mit amerikanischen Rezepten gestartet, guckt nur mal im Archiv in den Januar 2011) San Francisco. Ich liebe diese Stadt und vor allem das Umland herum, die so genannte Bay Area.
Dieses Mal haben wir eine Städtetour geplant, die uns über Las Vegas nach San Diego und von da aus über LA und Monterey zurück nach San Francisco geführt hat.
Es war wie immer einfach nur großartig und überwältigend und auch in kulinarischer Hinsicht wieder ein absolutes Erlebnis!
Ich werde noch einen kulinarischen Reisebericht verfassen, dafür brauche ich aber noch ein bisschen, da ich leider sowohl jetlaggeplagt bin als auch beruflich bedingt mitten in den Vorbereitungen zur anstehenden Frankfurter Buchmesse stecke.

Blogroll

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
© Maja Nett für moey's kitchen foodblog 2011-2014
moey's kitchen. All rights reserved. © Maira Gall.