Post aus meiner Küche: Very Berry!

Freitag, 29. Juni 2012


Diese Woche ist es wieder soweit: Hunderte von Paketen von Koch- und Backwütigen werden quer durch Deutschland und Europa geschickt.
Der Inhalt: Alles, was mit Beeren zu tun hat.
Anlass ist die zweite Aktion von den Post aus meiner Küche-Mädels.
Nach der Schokolade im April, steht nun die Beere im Vordergrund und das passende Motto dazu lautet: Very Berry!
Beim ersten Mal konnte ich aus Zeitgründen leider nicht teilnehmen, dieses Mal war ich aber dabei.
Ich bekam eine ganz liebe Tauschpartnerin zugeteilt, mit der ich mich vorab ein bisschen über Vorlieben und Geschmäcker ausgetauscht habe.
Und dann ging es los: stundenlanges Kochbuchwälzen, im Internet stöbern, nach Tipps und Ideen gucken.
Leider wurden dann auch wieder einige Pläne über den Haufen geworfen, weil es bei mir einfach noch keine frischen heimischen Johannis- und Brombeeren gab (jetzt, ein paar Tage später gab es diese dann aber selbstverständlich an meinem kleinen Obst- und Gemüsestand...).
Dennoch konnte ich mich vor lauter Ideen einfach nicht entschieden und habe deswegen insgesamt 6 verschiedene Kleinigkeiten zusammengeklöppelt. Die Hauptrolle spielen bei mir Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren und Cranberries.

Spargelsalat mit Ziegenkäse und karamellisierten Balsamico-Zwiebeln

Sonntag, 24. Juni 2012

Salat mit zweierlei Spargel, Ziegenkäse und Balsamico-Zwieblen

Pünktlich zum Johannistag komme ich noch mal mit einem letzten Spargelrezept um die Ecke.
Und das ist auch wirklich das leckerste Rezept, was ich während der diesjährigen Saison gemacht habe!
Ich habe das Rezept in der LECKER-Ausgabe vom Mai 2012 gefunden und hielt es zuerst für ganz schön unscheinbar. Jetzt kann ich aber behaupten: das täuscht. Das Rezept ist schlicht und einfach genial und offenbart eine grandiose Geschmacksvielfalt.
Und dass Spargel mit Ziegenkäse ganz hervorragend harmoniert, habe ich ja schon bei meinem Flammkuchen mit weißem Spargel, Ziegenkäse, Tomaten und Rucola bemerkt.
Ich sage deswegen einfach mal: merkt euch das Rezept schon mal vor und freut euch auf die Spargelsaison 2013!


Zum Abschluss der Saison: Rhabarber-Käsetarte

Montag, 18. Juni 2012

frisch gebackene Tarte mit Rhabarber

Ich bin untröstlich! Mein heißgeliebter Rhabarber verabschiedet sich so langsam aber sicher vom Marktstand... Die Saison geht zu Ende. Bis nächstes Jahr, oh du tolle rote Stange!
Ich werde den Rhabarber noch mehr vermissen als Spargel. Dem widme ich aber auch noch einen eigenen diesjährigen Abschiedspost samt tollem Rezept.
Ich werde meinen Gemüsestand in den nächsten Tagen noch Rhabarberleerkaufen, um zumindest noch ein bisschen was einzumachen. Die Weck-Gläser stehen bereit.
Als Kind verhasst, habe ich den Rhabarber in den letzten Jahren schätzen und lieben gelernt.
Rhabarberschorle ist mein Lieblings-Sommergetränk, Erdbeer-Rhabarber-Marmelade eine meiner liebsten Marmeladensorten und Christinas Rhabarberketchup ist einfach nur der Oberkracher schlechthin, auch für Leute wie mich, die eigentlich keinen Ketchup mögen.
Rhabarbertarte geht eigentlich immer, und um mal ein bisschen Abwechslung auf den Tisch zu bringen, habe ich jetzt noch eine Rhabarber-Käsetarte gebacken. Unglaublich lecker! Sputet euch, wenn ihr auch noch eine backen wollt.

Hüttenhilfe-Kochbuch-Rezensionen: Ottolenghi - Das Kochbuch

Samstag, 16. Juni 2012


In den vergangenen 2 Wochen habe ich es nicht geschafft selber etwas zu verbloggen, weil ich mit einem anderen, sehr spannenden Projekt beschäftigt war: den Kochbuch-Rezensionen der Hüttenhilfe.
Vielleicht habt ihr bei Facebook schon davon gelesen.
Neben der großen Rezeptsammlung, die es schon länger gibt, kam vor einem Jahr das tolle Alles hausgemacht!-Forum dazu und jetzt, ganz frisch, die Vorstellung der Kochbücher. Das Projekt steckt noch in den Kinderschuhen, die ersten Rezensionen samt Rezepten sind aber schon online.
Ganz normale Hobbyköche und Forumnutzer rezensieren dort ausführlich ihre Lieblings-Kochbücher und spannende Neuerscheinungen, testen einige Rezepte nach eigenem Geschmack in ihren Küchen und stellen diese dann samt eigenem Bild in die Rezeptdatenbank ein.
Mein erstes Projekt war "Ottolenghi - Das Kochbuch". Hier erhältlich

Flammkuchen mit weißem Spargel, Ziegenkäse, Tomaten und Rucola

Montag, 4. Juni 2012

frisch gebackener Flammkuchen mit Ziegenkäse und weißem Spargel

Irgendwie ist draußen gerade Herbst. Zumindest in Köln ist ganz klar Oktober.
Das einzig schöne an diesem Oktober ist, dass es sowohl Holunderblüten als auch Spargel gibt.
Und so war ich heute extrem fleißig am Werkeln.
Einen eher unschönen Zahnarzttermin habe ich mir damit versüßt meinem alten Dorf einen Besuch abzustatten und reichlich Holunderblüten zu pflücken. In Köln habe ich bisher kaum Holunder gesehen und wenn dann finde ich den an der Landstraße oder mitten in der Stadt auch nicht wirklich appetitlich anzusehen. Heute morgen strahlte noch die Sonne und ich marschierte mit meiner Ikea-Tasche an der plätschernden Erft entlang. Kaum saß ich wieder im Auto ging es aber mit dem Weltuntergang los.
Heute nachmittag (als ich wieder im Trockenen war) habe ich dann erst mal Holundeblütenrsirup und -gelee angesetzt.
Wenn alles gut geht werde ich in ein paar Tagen davon berichten.

Blogroll

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
© Maja Nett für moey's kitchen foodblog 2011-2014
moey's kitchen. All rights reserved. © Maira Gall.