Chocolate Chip Cookies

Sonntag, 27. März 2011

fertig gebackener Chocolate Chip Cookie (Schokoladenkeks)

Momentan komme ich leider aus Zeitgründen nur ganz unregelmäßig zum Bloggen, deswegen kommt jetzt etwas verspätet mein Beitrag zum Weltkekstag am 25. März ;-)
Meine Lieblings-Cookies wurden mal wieder gemacht, ziemlich klassische "Chocolate Chip Cookies".

Nochmal Burger, aber anders

Dienstag, 22. März 2011

frisch gemachter Beef-Burger als Cheeseburger im Toast

Ich habe vor kurzem ja schon mal von dem ultimativen Cheeseburger berichtet.
Das ganze lässt sich aber noch weiter führen:

Diese leckere Schweinerei besteht aus 250g reinem Beef. Gebraten, gesalzen und gepfeffert. Darauf dann Cheddar und mittelalten Gouda schmelzen lassen und mit frisch gebratenen Zwiebeln im selbstgebackenen, aufgetoasteten Weißbrot servieren. Schmeckt so gut wie es aussieht, yummie!

Hefegebäck zum Frühstück

Sonntag, 13. März 2011

frisch gebackene Brioche aus einfachem Hefeteig in einem Muffinblech gebacken

Vor kurzer Zeit bin ich bei Steph über eine super Zubereitungsart für Brioche im Muffinblech gestolpert und fand das sehr niedlich und praktisch. Das Rezept dazu war mir aber ingesamt zu mächtig und da ich ein superduper Hefetigstandardrezept habe, das ich auch ohne Rezept und Waage immer beherrsche, habe ich heute aus eben diesem Hefeteig "briocheartige" Hefegebilde zum Frühstück gebacken. Und Hefezöpfe gleich noch dazu, weil ich die auch furchtbar gerne esse.

Manchmal geht's daneben...

kleines rosafarbenes Küchlein

Da schleiche ich seit Monaten um ein Rezept aus einem englischen DK-Buch für kleine Prinzessinnen-Törtchen namens "Fondant Fancies" und komme am Samstag endlich dazu es auszuprobieren... Und dann geht es total in die Hose!

Man backt eine Art Sandkuchen in einer quadratischen Form, halbiert den Kuchen waagerecht, streicht eine Buttercreme auf eine Seite und Himbeerkonfitüre auf die andere, klappt es zusammen, schneidet es in kleine Quadrate und verstreicht dann pinken Zuckerguss darauf. Noch ne Zuckerperle drauf und es sieht toll aus.
Nur leider ist es absolut ungenießbar! 
Der Zuckerguss sieht genau wie im Rezept aus, ist aber viiieeel zu dick für das kleine Törtchen. Buttercreme und Himbeerkonfitüre sind zu dick und die beiden Kuchenteile rutschen hin und her.
Dazu ist der Zuckerguß kaum zu bewältigen und reißt immer kleine Kuchenbröckchen mit sich.
Am schlimmster aber der Geschmack: ich mag süß ja grundsätzlich gerne und kann auch Ami-Gebäck gut essen (bei Dunkin Donuts ist aber auch meine Schmerzgrenze schnell erreicht), aber das ist Zuckerschock pur und absolut ungenießbar! *schüttel*

Sowas kommt höchst selten bei mir vor, meistens kann man irgendwas ja retten. Diese Aktion hier landete aber einfach mal komplett in der Tonne.

Noch ein kleines Abschiedsbildchen zur Erinnerung. Ich habe nicht mal Interesse da noch mal dran rumzubasteln und das Rezept zu verbessern... Gruselig.

Bagels

Samstag, 12. März 2011

frisch gebackener Sesam-Bagel mit Frischkäse mit Spinatblättern, Wintersalat und Putenbrust

Wenn ich in den USA bin, könnte ich den ganzen Tag Bagels essen.
Ich liebe diese kleinen Dinger mit dem Loch in der Mitte. Egal ob mit hartgekochtem Ei, mit Thunfischsalat, pur mit Frischkäse oder mit Putenbrust - es schmeckt einfach immer! Dazu noch Salat, Tomate, Gurke und man hat ein super Sandwich. Oder einfach mit Frischkäse und Marmelade zum Frühstück. Meine Lieblingskombi ist die auf dem Bild oben mit Frischkäse mit Spinatblättern, Wintersalat und Putenbrust.

Bei uns ist es relativ schwer an vernünftige Sesam-Bagels zu kommen. Es gibt sie zu den Amerika-Wochen bei Aldi Süd, Plus hatte sie mal im Programm und auch einige Bäcker bieten sie an. Allerdings nie einfach nur die klassischen Sesam-Bagel, wie ich sie liebe.
Also muss es selbstgemacht werden. Rezepte gibt es in Hülle und Fülle, ich habe mir noch mein eigenes gebastelt:

Schnelle Tomaten-Quiche

Dienstag, 8. März 2011

vegetarische Tomaten-Quiche in einer Springform

Oft muss es abends ja schnell gehen und man will trotzdem was leckeres und warmes auf dem Teller haben. Und man kann sich ja nicht nur von Käsetoast ernähren ;-)
Da haben mich zwei liebe Kolleginnen vor kurzem auf eine super Idee gebracht: eine würzige, leckere Tomaten-Quiche mit Blätterteig.
Geht ruck-zuck, ist vegetarisch und suuuuper lecker.

Zitronen-Cupcakes mit Lemon Curd-Füllung und Creamcheese-Frosting

Sonntag, 6. März 2011

frisch gebackene Zitronen-Cupcakes mit Lemon Curd-Füllung und Creamcheese-Frosting

Der Frühling hält langsam aber sicher Einzug und so bietet sich bei strahlendem Sonnenschein die Gelegenheit für sonnengelbe, luftig-leichte Zitronen-Cupcakes.
Da mir eine Kollegin letzte Woche von ihrer England-Reise ein Glas Lemon Curd mitgebracht hat, kam mir die Idee zu gefüllten Cupcakes.
Als Kind mochte ich Zitronengeschmack in Kuchen nicht, was sicher auch am gerne mal verwendeten künstlichen Aroma liegt - mittlerweile kann ich mich in frischen Zitronenabrieb aber reinlegen.

Hier kommt meine Interpretation von Zitronen-Cupcakes mit Lemon Curd-Füllung und Creamcheese-Frosting mit dreifachem Zitronengeschmack.

Mango-Lassi

Mango-Lassi schnell und einfach selber zu Hause gemacht

Ich hatte noch eine vollreife Mango zu Hause und wusste nicht so recht, was ich damit machen soll.
Ein richtiges Gericht war mir irgendwie zu viel, ein schneller Snack fiel mir nicht ein.
Dann die Idee - Lassi!
Ich gebe zu, ich kaufe die total gerne. Die Bio-Variante von Andechser ist einfach super lecker. Aber warum nicht mal selber machen?!
Also ein bisschen rumprobiert und einen absolut leckeren Lassi hingekriegt:


Blogroll

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
© Maja Nett für moey's kitchen foodblog 2011-2015
moey's kitchen. All rights reserved. © Maira Gall.