SEARCH

Wird geladen...

Jahresrückblick 2011

Samstag, 31. Dezember 2011

Zum Ende des Jahres wird man ja immer irgendwie besinnlich.
Oder man fasst das vergangene Jahr statistisch zusammen und guckt, was dabei so in Summe herauskommt.
Ich mache einfach beides, denn dieses Jahr ist mein erstes Bloggerjahr - ich bin quasi noch ein Küken unter den Foodbloggern.
Oben sehr ihr eine Zusammenfassung der häufigsten Wörter in meinem Blog. Puh, immerhin erkennt man trotz der vielen Füllwörter, dass es sich um einen Foodblog handeln muss.

Und ich fange direkt mal mit was ganz tollem an, denn auch wenn das Jahr insgesamt eher holprig war und ich bisher von niemandem gehört habe, dass 2011 DAS Jahr schlechthin war, war 2011 im wahrsten Sinne des Wortes ein Gewinnerjahr für mich:
Los gings im August bei Charlotte's Diner, wo ich einen Gutschein für einen Online-Gewürzshop gewonnen habe.
Bei Alice im kulinarischen Wunderland habe ich dann im November bei ihrem Event zur Rettung ihrer Geburtstagsparty den Hauptpreis, einen Stabmixer von Braun gewonnen.
Weiter ging es dann bei Steph, die anlässlich des 3. Geburtstags des Kleinen Kuriositätenladens kleine Care-Pakete mit hausgemachten Köstlichkeiten verlost hat.
Als nächstes flatterte mir ein Brief von Gruner + Jahr ins Haus, dass ich beim eat&style-Gewinnspiel ein Jahresabo des Jamie-Magazins gewonnen habe.
Und heute, pünktlich zum Jahresabschluss die Krönung: Ich habe das airberlin-Weihnachtsgewinnspiel gewonnen und bekomme einen Gutschein für 2 Flüge in die USA.
Ich war dann eben direkt mal Lotto spielen... Das nenne ich Glückssträhne!

Kommen wir aber jetzt mal zurück zum Blog und was da so passiert ist.
Am Montag, den 10. Januar 2011 habe ich meinen Blog eingerichtet und meine ersten Postings erstellt.
Anfangs dachte ich noch, dass mein Blog ein reiner Cupcake-, USA-Food- oder Backblog sein würde, habe aber schnell gemerkt, dass mir das nicht reicht und ich von allem etwas veröffentlichen möchte.
Jetzt stehe ich hier, ein knappes Jahr später und kann stolz auf das zurückschauen, was so klein angefangen hat.
Anfangs hatte ich lange maximal eine Hand voll User und Kommentare gab es eher gar nicht.
Ich habe trotzdem immer weiter gemacht, meine Fotos verbessert, meine Gerichte ausgebaut und immer mehr gezeigt, was in meiner Küche so passiert.
Klar gab es auch mal Pausen wie Urlaube oder Krankheiten, aber bisher bin ich immer wieder gekommen.
Bis heute habe ich 133 Blogeinträge verfasst, das sind in diesem Jahr im Schnitt immerhin alle 2,7 Tage ein Neuer. Das ist natürlich noch steigerungsfähig und ich hoffe, dass es im kommenden Jahr noch mehr werden.

Gehen wir mal etwas tiefer in die Statisiken:
Hatte ich in den ersten Monaten noch vielleicht mit viel Glück um die 100 Seitenaufrufe am Tag, hatte ich im vergangenen Monat im Schnitt 780 Aufrufe pro Tag, Tendenz steigend.
Seit November befinde ich mich ganz klar auf dem Höhepunkt meiner bisherigen Aktivitäten und Besucher - im Augsut fing es schon ganz gut an, bekam dann aber einen Dämpfer, als ich durch meinen Umzug im Oktober fast einen Monat ohne Internet war.
Ihr seid aber zum Glück treue Leser und kommt immer alle wieder.

Das mit Abstand beliebteste Rezept bei mir mit 1.667 Seitenaufrufen ist die Apfeltarte mit Mascarponecreme und Mandeln, dicht gefolgt vom Französischen Apfelkuchen mit 1.649 Aufrufen. Notiz an mich: Nächstes Jahr noch mehr mit Äpfeln machen, das scheint gut anzukommen.
Meine Tiramisu-Cupcakes sind mit 1.509 Aufrufen schließlich auf Platz 3. 

Ich freue mich über 123 Google- und 74 Facebook-Leser und jeden weiteren, der ohne bestimmte Software regelmäßig bei mir reinguckt.

Lieblingsrezepte benennen fällt mir schwer. Dafür habe ich einfach zu viele zu leckere Sachen gekocht, die ja alle irgendwie ziemlich gut schmecken.
Deswegen hier der Versuch einer monatlichen Bestimmung meiner Highlights:
Mein Monatshighlight im Januar war zum Beispiel mein Granola, an das ich an dieser Stelle gerne noch mal erinnere. Ein einfaches, aber unheimlich leckeres Knuspermüsli!

Im Februar war das amerikanische Weißbrot eins meiner Highlights - schnell und einfach gemacht und sowohl frisch als auch getoasted immer lecker. Wer braucht da noch pappiges Toastbrot?!

Im März haben mir meine Zitronen-Cupcakes mit Lemon Curd-Füllung und Creamcheese-Frosting besonders gut geschmeckt. 

Im April habe ich zum ersten Mal Macarons gebacken, nachdem ich beruflich in London war, dort köstlich gespeist habe und einige Bücher mitgebracht habe. Mein Highlight war aber mein Bärlauch-Risotto. Ich freue mich schon wieder auf die nächste Bärlauch-Saison!

Im Mai gab es viele leckere Sachen, am liebsten mag ich aber meine Ravioli mit getrockneten Tomaten, Serranoschinken und Büffelmozzarella und einen Klassiker, mein Chili con Carne.
Dazu hatte ich einen wunderschönen Kurzurlaub in Barcelona, wo ich kulinarisch wirklich verwöhnt wurde.

Im Juni gab es auch viele tolle Sachen, besonders stolz war ich aber auf meinen ersten Frankfurter Kranz, den ich meinem Vater zum Geburtstag gebacken habe. Das Lammkarree mit Kartoffelwürfeln und mediterranem Gemüse war sonst auch ein echtes kulinarisches Highlight.

Mein Juli-Highlight war auf jeden Fall unser Sonntagsfrühstück deluxe mir Ricotta-Pancakes mit karamellisierten Pfirsichen und Semifreddo von weißer Schokolade. Außerdem gefiel mir meine Mangold-Quiche mit Feta ziemlich gut. In diesem Jahr habe ich den Mangold für mich als Lieblingsgemüse entdeckt.

Im August gefiel mir der Geburtstagkuchen für meine Arbeitskollegin besonders gut: Marzipankuchen mit Vanille-Pflaumen und Crème fraîche. Sehr lecker fand ich auch die Nektarinentarte mit Vanillecreme.

Im September hat mich mal wieder der Mangold überzeugt, vor allem die wirklich schnelle und unkomplizierte, aber sooo leckere Mangoldpfanne mit Knoblauchjoghurt.
Dazu hatte ich einen wunderschönen Urlaub im Norden von Mallorca, habe jeden Tag köstlich gegessen und bin leider aufgrund meines kurz darauf folgenden Umzugs nie dazu gekommen einen kulinarischen Reisebericht darüber zu schreiben.

Im Oktober war ich leider komplett internetlos, war aber nicht ganz untätig und habe den Fondant au chocolat für mich entdeckt.

Der November war bis jetzt mein fleißigster Monat und am besten gefielen mir die Mini-Quiches mit Feta und Tomaten und der Renner hier im Blog, die Apfeltarte mit Mascarponecreme und Mandeln.

Mein Dezember-Highlight ist absolut mein letztes Pasta-Rezept: Frische Pappardelle mit Mandel-Nuss-Pesto und knusprigem Parmaschinken.

Insgesamt hatte ich kulinarisch ein ganz hervorragendes Jahr, war in London, Köln, Barcelona und auf Mallorca in Spitzenrestaurants essen und habe auch in meiner eigenen Küche köstliche Dinge gezaubert.

A propos meine Küche:
Nachdem ich im Oktober umgezogen bin, war ich bis Anfang Dezember nur sehr eingeschränkt in meinen Möglichkeiten, weil meine Küche noch angepasst werden musste und ich neue Arbeitsplatten brauchte.
Nun ist sie aber endlich fertig und ist absolut nach meinen Vorstellungen.
Ich präsentiere euch: das ist moey's kitchen:




Um den Roman abzuschliessen, komme ich jetzt noch auf ein für mich sehr wichtiges Thema zu sprechen: KOCHBÜCHER.
Ich liebe Kochbücher. Ich sammel sie und lese sie leidenschaftlich gerne. Ich kaufe mir im Schnitt etwa 2-3 neue Kochbücher im Monat und verschlinge sie wie Romane. Leider dokumentiere ich das nicht vernünftig und kann gar nicht sagen, wie viele und was ich mir in diesem Jahr eigentlich gekauft habe.

Hier mal ein Blick auf mein Kochbuch-Regal (ohne Zeitschriften, dich ich auch gerne sammel...):


Ungefähr die Hälfte aller Bücher ist alleine in diesem Jahr dazugekommen, nachdem ich in den letzten Jahren immer wieder aussortiert hatte.

Ein Lieblingsbuch kann ich gar nicht benennen und auf die einzelnen Bücher einzugehen schaffe ich auch nicht, weil ich viele noch gar nicht "durchgearbeitet" habe.

Mein Lieblingsverlag in diesem Jahr ist aber Dorling Kindersley
Neben der kompletten Jamie-Oliver-Reihe, die ich vollständig habe und seit Anfang an sammel, habe ich in diesem Jahr bei DK neu gekauft: Genussvoll vegetarisch von Ottolenghi, Griechenland in meiner Küche, Mexikanisch kochen, Mamma Mia, Raffinierte Tartes von Schubeck und Wecker und Tartes & Pies. Ich mag den DK-Stil mit etwas dickerem, matten Papier und den typisch englischen Style einfach sehr. Und wenn ich so in die Neuerscheinungen für das nächste Jahr gucke, werde ich sicher auch fleissig weiter DK-Bücher kaufen...

Meine Lieblingsautorin ist Tanja Dusy, die als Redakteurin für Gräfe und Unzer arbeitet.
Los ging es mit der Sommerküche, aus der ich vieles nachgekocht habe. Ein wirklich tolles Buch und sicherlich eines meiner Lieblingsbücher in diesem Jahr.  Weiter ging es mit Frankreich, ebenfalls eines meiner Lieblingsbücher. Das Buch ist so liebevoll und authentisch gemacht, mein liebstes Buch zur französischen Küche! Jetzt pünktlich zum Winter kam dann noch die Winterküche dazu. Regionale und saisonale Gerichte, Klassiker und altes Gemüse wiederentdeckt. Auch dieses Buch ist wieder so schön gestaltet und enthält so tolle Rezepte, dass es zu meinen Lieblingsbüchern gehört.
Auf meiner Wunschliste stehen deswegen jetzt noch das Suppen-Buch von ihr und das neue Vegetarisch kochen.

Im kommenden Jahr wird deswegen auch wieder das ein oder andere neue Kochbuch in meinem Regal landen.
Außerdem habe ich mir vorgenommen wieder häufiger Rezensionen zu schreiben, Gerichte aus Kochbüchern nachzukochen und darüber zu berichten. Das ist in der Vergangenheit etwas untergegangen, aber ein fester Vorsatz für das neue Jahr.


Ihr lieben Leser -
ich danke euch für eure Treue 
und ich freue mich über jeden weiteren Mitleser, 
der sich auch im neuen Jahr hoffentlich 
an meinen Rezepten und Beiträgen erfreut.

Ich wünsche euch allen einen tollen Silvesterabend mit vielen Köstlichkeiten, 
einen guten Rutsch und vor allem 
ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr!

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir einen gutgelaunten Rutsch in ein glückseliges Jahr!

    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maja, ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr und alles Gute für 2012! Komm gut rein! Ich freue mich schon auf viele neue tolle Rezepte in Deinem Blog :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Du musst wirklich unbedingt Lotto spielen! Schöne Küche hast du, ich freue mich schon auf die vielen leckeren Sachen, die du 2012 darin kochen wirst.

    Happy New Year!

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner Jahresrückblick! Ich bin auch gerade dabei, meinen zu verfassen. Zwar konzentriere ich mich dabei eher auf meine Lieblingsrezepte im vergangenen Jahr, aber Blog-Statistiken von anderen zu lesen finde ich auch immer sehr interessant :-) Und - Neid! Deine neue Küche ist wirklich wunderschön. Ich bin auch grad umgezogen und hab mich in meiner neuen Küche eingerichtet, sie ist zwar höchstens halb so groß wie Deine und daher sehr vollgestopft, aber ich fühle mich jetzt auch wohl darin :-)

    Viele liebe Grüße & alles Gute für 2012,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Rückblick! Für 2012 wünsche ich Dir alles Gute und drücke die Daumen, dass Deine Glückssträhne anhält!

    Und Dein Kochbuchregal macht mich unglaublich neidisch, eine tolle Sammlung!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kochbuchregal ist ja der Hammer!
    Ich wünsche dir alles gute für 2012 und viel Zeit zum Bloggen!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir wirklich sehr, was ich hier so lese! Bitte weiter so und mehr davon in 2012!

    AntwortenLöschen
  8. Das Kochbuchregal zeige ich mal meiner Frau mit dem Hinweis, wie gut sie es doch mit mir hat. Vielleicht hilft's was... ;)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maja,

    ich bin ganz baff, dass dein Blog bisher an mir vorbeiging und das, wo ich bereits beim ersten flüchtigen Drübergucken lauterlauter Rezepte zum Mitnehmen für mich finde.

    Alles Gute für das Jahr 2012, gute Begegnungen und viele schöne, kulinarische Momente!

    Und TOHHLLES Kochbuchregal. Nun ist das *Sommerküche* wieder weiter hoch in der Liste gerutscht.

    viele liebe Grüße
    Micha

    AntwortenLöschen
  10. Fantastisch - deine neue Küche gefällt mir sehr gut und dein Kochbuchregal auch!

    Ich wünsche dir ganz tolle Blogerfahrungen und viele leckere Rezepte für 2012!
    Regine

    AntwortenLöschen
  11. Vielen lieben Dank für eure netten Kommentare :-)

    AntwortenLöschen

Blogroll

 

© Maja Nett für moey's kitchen foodblog 2011-2014 | ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM
Blog Design by Nudge Media Design | Powered by Blogger