SEARCH

Wird geladen...

Der ultimative Cheeseburger

Sonntag, 27. Februar 2011

Wir sind große Burgerfans.
Und zwar von richtigen Burgern mit gutem, reinen Fleisch und frischen Zutaten. 
Keinen Labberpappebrötchen mit trockenem Patty und keinen Hackfleischbrötchen mit Ei und altbackenem Brötchen im Fleisch.
Nachdem wir uns schon durch diverse Karten in American Sports Bars und Diners gegessen haben und auch die Spezialburger in der Cheesecake Factory kennenlernen durften (der Monterey-Cheeseburger mit Avocado, Ruccola und Honig-Senf-Mayo und der Blue Cheese B.L.T. Burger mit Bacon und Blauschimmelkäse sind absolut empfehlenswert!), essen wir zu Hause immer noch am Liebsten einen klassischen Cheeseburger.
Am Liebsten zusammen mit Freunden, denn jeder kann seinen Burger nach Geschmack selber gestalten und das ganze lässt sich relativ gut vorbereiten. Dazu einen selbst gemachten Caesar's Salad als Beilage und man hat ein super einfaches, aber leckeres Schlemmen-mit-Freunden-Essen.

Und so sieht das bei uns aus:
In vorbereiteten Schälchen auf dem Tisch stehen Kopfsalatblätter, Tomatenscheiben, Zwiebelringe, Gewürzgurkenscheiben und Salatgurkenscheiben. Dazu Ketchup und Mayo.
Die großen Burger-Buns mit Sesam werden aufgeschnitten und von beiden Seiten unterm Backofengrill knusprig aufgebacken.
Für einen ordentlichen Burger rechne ich pro Person 250g frisches Rinderhackfleisch. Das wird zu einer Kugel geformt und zwischen zwei Schneidebrettchen plattgedrückt. Damit das ganze medium wird, brate ich diese Scheiben in einer sehr heißen Grillpfanne in Sonnenblumenöl für etwa 2 min auf einer Seite, drehe sie um, salze und pfeffer diese Seite und lege eine Scheibe Cheddar oder Gouda drauf. Deckel drüber und noch mal 2 min braten und schon kann der Burger aufs Brot. Dazu gibts noch 2 Scheiben knusprig gebratenen Bacon pro Person und jeder kann sich seinen Lieblingscheeseburger zusammenbasteln.



Kommentare:

  1. Bei uns gabs heute auch Burger :D
    Frisch und saftig schmecken sie immernoch am besten :D

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Ich bekomme Hunger, wenn ich mir das anschaue! Die Zutaten für den Burger hören sich auch gut an.

    AntwortenLöschen

 

Blog Design by Nudge Media Design | Powered by Blogger